Frage von mlgneumann, 70

Wenn ich Linux über eine CD boote, muss ich dann auch die Programme auf der CD installieren?

Ich möchte Linux über eine CD booten und ein paar programme darauf ausprobieren. Ich weiß aber nicht ob sie dafür auch auf der cd sein müssen. oder kann ich sie auch von der festplatte benutzen. muss ich dafür auch die programme zusätzlich über linux installieren damit sie auch funktionieren ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer & Linux, 14

Ich möchte Linux über eine CD booten

Nein, du möchtest eine der ca. 500 Linux-Distributionen von einer CD booten, Linux ist kein Betriebssystem, sondern ein Kernel.

Wenn Du die Linux-Distribution nicht auf der Festplatte installieren willst, wie wäre es denn dann mit einer Installation auf USB-Stick? Du kannst dann damit nahezu jeden PC damit booten und damit ganz normal arbeiten, auch Programme installieren und Updates machen. Bei der Installation aber unbedingt darauf achten, den Bootmanager auf dem Stick zu installieren.

Hier mal eine Anleitung: https://wiki.ubuntuusers.de/Installation_auf_externen_Speichermedien/

Was hier drin steht, gilt natürlich weitestgehend für jede Linux-Distro. Beachte , was unter "Vorsicht!" steht.

Antwort
von Kerridis, 16

Kannst du das bitte ggf. genauer erklären? 

Für mich hört sich deine Frage so an, also ob du Windows auf der Platte hast, und nun ausprobieren möchtest, ob auf der Platte unter Windows installierte Programme auch mit einem Linux laufen, bevor du dir ein Linux installierst. 

Wenn das so ist, ja, das könnte gehen, wenn auf der CD/DVD der Linux-Distribution wine mit dabei ist und die entsprechenden Windows-Programme ein Ausführen ohne Installation erlauben (also auf ihre Konfiguration im Windows zugreifen können). Wine wäre z.B. bei Netrunner der Fall, bei Ubuntu meines Wissens nach nicht.

Ansonsten: USB-Stick, siehe andere Antworten.


Antwort
von WillyWanker, 26

Wie meine Vorredner völlig richtig erwähnt haben, ist das Ausprobieren von Programmen nur in sehr geringem Umfang mit einer Live-CD möglich. Die optimalere Lösung ist ein Live-Stick im persistenten Modus. Den kannst du mit Lili einfach unter Windows erstellen, dann davon Booten und dann auch Programme installieren und testen. Ich muss aber davon abraten, apt-get upgrade oder apt-get dist-upgrade auszuführen, da das zur Zerstörung des Livesystems führen  k a n n

Kommentar von LemyDanger57 ,

Die optimalere Lösung ist ein Live-Stick im persistenten Modus. 

Und die optimalste Lösung wäre eine richtige Installation auf dem USB-Stick.

Kommentar von WillyWanker ,

Ja, technisch hast du recht. Aber wenn man neu ist, könnte sich die Einrichtung als etwas herausfordernd gestalten.
Ich glaube, dass bisher noch niemand hier in Erwägung gezogen hat, nach der Performance des Hostsystems zu fragen, denn die VM wurde bisher noch gar nicht genannt. Die kann man überall mit hinnehmen und beliebig anpassen.

Antwort
von p0ckiy, 43

Wenn du Programme ausprobieren willst, solltest du Ubuntu von einem bootfähigen USB-Stick starten. Auf eine DVD können keine Änderungen geschrieben werden und die Festplatte hat ja ohne Ubuntu-Installation keine Partition, auf der Programme gespeichert werden können.

Kommentar von mlgneumann ,

können die Programme auch mit Linux auf dem USB stick installiert werden und dann sofort ausgeführt werden ?

Antwort
von FooBar1, 24

Nein. Die Programme werden im RAM installiert. Sind natürlich nach einem Neustart weg

Antwort
von gonzo1233, 7

In der Linuxwelt ist das Ausprobieren unverschämt einfach möglich.

Unter http://www.linuxmint.com/download.php kann das DVD-Abbild des beliebtesten und bedienfreundlichsten freien Betriebssystems auf diesem Planeten kostenfrei heruntergeladen werden.

Ist die ISO-Datei auf DVD gebrannt, kann der Rechner sofort davon gebootet werden.

Alle in der Grundinstallation enthaltenen Programme (das sind alle die ich benötige) können nun schon live und ohne Einschränkung genutzt werden. Die enorme Anzahl von kostenfreien Programm-Vollversionen kann den Nur-Winos-Nutzer schon verblüffen.

Soll das virensichere Mint installiert werden genügt ein Klick auf das Install-Icon am Desktop. Anleitungen sind auf YouTube erhältlich.

Wer Mint einige Tage genutzt hat, benötigt oftmals kein Winos mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community