Frage von Winkler123, 70

Wenn ich jemandem Geld überwiesen habe ( vor einigen Tagen ), sich jetzt aber herausstellt das es ein Fehler war, kann ich das Geld zurückbuchen lassen?

Antwort
von Pudelwohl3, 45

Wende Dich am Besten an Deine Bank. Die können bei dem Geldinstitut des (falschen) Empfängers intervenieren.

Oder kennst Du den Empfänger? Dann kannst Du ihn natürlich auch direkt ansprechen und auf Deinen Irrtum hinweisen.

Antwort
von DerHans, 44

Das ist erst mal weg.

Du kannst ihn natürlich auffordern, das unrechtmäßig erhaltene Geld zurück zu zahlen.

Dann heißt es HOFFEN

Kommentar von wfwbinder ,

Genauso ist es.

Antwort
von martinzuhause, 53

natürlich nicht. du kannstes vom empfänger zurückfordern. aber er entscheidet dann ob es es dir zurück überweisen will

Antwort
von hauseltr, 40

Du kannst nur hoffen, dass der Empfänger das Geld zurück überweist.

Gesetzlich ist er dazu verpflichtet, aber?? Wenn das Geld z.B. auf ein P Konto geht und über die Freigrenze, dann wird es z.B. gepfändet. Dann hat du zwar theoretisch immer noch einen Anspruch drauf, aber in der Praxis?

Antwort
von Joschi2591, 28

Wenn Du selber aktiv eine Überweisung vorgenommen hast, kannst Du sie nicht rückgängig machen.

Anders ist es bei Lastschriften, bei denen Du der Lastschrift widersprechen kannst.

Aber nicht bei Überweisungen.

Antwort
von atzef, 34

Nein.

Antwort
von thetee99, 31

Ich denke doch. Eine SEPA Lastschrift muss bei einem Fehler binnen 8 Wochen ab der Abbuchung durch die Bank zurückgebucht werden. Evtl. fallen je nach Bank unterscheidlich hohe Rückbuchungsgebühren an.

Kommentar von martinzuhause ,

es geht um eine überweisung, nicht um eine lastschrift

Antwort
von Kandahar, 32

Nein, das geht leider nicht. Aber du kannst es vom Empfänger zurückfordern.

Antwort
von steinpilzchen, 19

Ne hatte das selbe Problem

Kommentar von steinpilzchen ,

wurdest du betrogen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten