Frage von gaddi, 68

Wenn ich in einem Imbiss arbeite und es kommt ein streng riechender Kunde zum Essen holen, mußs ich diesen bedienen ,wenn selbst andere Kunden die Nase rümpfen?

Meine Partnerin arbeitet in einem Imbis, der auch sehr gut läuft. ihr Arbeitgeber ist sehr zufrieden, denn es hat sich auch positiv auf den Umsatz ausgewirkt seit sie dort arbeitet. Nun kommt aber täglich eine Kundin, welche sehr streng nach Urin und Schweiß riecht (sogar schon eher stinkt) .Wie soll sie sich verhalten, Die Kundin soll allerdings auch an angehender Demenz leiden. Darf man diese Kundin aus dem Imbiß verweisen, ohne sie zu bedienen. oder muß sie bedient werden. Die Kunden rümpfen auch die Nase. Seit meine Partnerin dort ist hatte dies auch positive Auswirkungen für den Umsatz. Durch diese Kundin könnte vielleicht der Umsatz wieder zurückgehen,weil der strenge Geruch ja auch die Kunden vergraulen könnte. Sie wird auch ihren Arbeitgeber informieren, um zu fragen wie sie sich verhalten soll, Darf sie sich bis dahin eigenmächtig weigern diese Kundin zu bedienen oder aus dem Imbis zu verweisen.

Antwort
von maximwanscitis, 25

Sie darf sich weigern sie Kundin zu bedienen. Doch ich empfehle sie dezent auf ihren Geruch anzusprechen. Doch egal was du machst, deine Partnerin sollte immer beachten, dass die anderen Kunden mitkriegen wie sie ihre Kunden behandelt. Möglicherweise wirft "schlechtes" verhalten einen negativen Eindruck auf das Personal. Also immer freundlich bleiben.

Antwort
von TorDerSchatten, 34

Das ist Sache des Arbeitgebers, er soll die Entscheidung treffen. Bis dahin die Kundin bedienen.

Antwort
von stubenkuecken, 27

Die Kundin schaufelt Geld in die Kasse. Auf diesen Umsatz muss man nicht verzichten. Wenn die Kundin bereits nach Imbiss riecht, stört sie auch niemanden. Gerade Imbissbuden sind keine Parfümerien.

Antwort
von silberwind58, 29

Sollte die Kundin an Demenz leiden,so könntet Ihr der Dame ja auch helfen. Nämlich mal nachfragen,ob Sie jemanden hat,der Ihr hilft,Angehörige oder einen Mobilen Dienst. Dann kann man die Leute ja auch ansprechen und fragen oder behutsam drauf aufmerksam machen,das die Dame nicht gut riecht! Warum gleich die Härte ,wenn es menschlicher und freundlicher geht?!

Kommentar von Kuestenflieger ,

humanität ist leider nicht mehr selbstverständlich.

Kommentar von silberwind58 ,

Leider! Dabei kann es uns oder jeden von uns auch so treffen!

Antwort
von Kuestenflieger, 22

sie soll nach vorn gehen und mit der stammkundin reden , dann bekommt die dann auf anhieb auf der rückseite ihre mahlzeit ( bedenke , die ältere Dame kann sich allein kein esssen richten !!! )

Antwort
von Vanell1, 13

Soweit ich weiß ja. Bzw.

Ich geh in der Mittagspause immer essen, da gibt es auch eine Dame die sehr unangenehm riecht. Am Anfang haben sie es noch hingenommen.

Doch aufgrund dieses Geruches ( den ich widerlich finde ) bleiben die Kunden weg und essen auch nicht mehr dort.

Er hat sie darauf angesprochen eben, freundlich. Doch sie wäscht sich nicht und hat seit 5 Jahren wie er sagt, die selben Kleidung an.

Die Kunden wollten es friedlich klären und haben ihr sogar saubere neue Kleidung geschenkt. Die sie weg warf.

Er hat ihr Hausverbot gegeben, da Kunden weg bleiben.

Danach hielt sie sich Stunden auf den Parkplatz auf die zum seinem Laden gehören mit Ihren Fahrrad wodurch sie mindestens 2 Parkplätze beanspruchte. ( hat das Fahrrad auf einen gestellt und auf dem anderen saß sie tatsächlich )

Am Ende haben sie dann die Polizei gerufen und auch das OK gekriegt, dass er das darf! Bevor hier jetzt Besserwisser meinen, sie wüssten alles besser. 😆😆

Kommentar von Vanell1 ,

Aber wie geschrieben. Würde ich es wie er tun. Sie erst mal freundlich darauf aufmerksam machen. Wenn alles nichts nützt Hausverbot. Was bringt Sie als zahlende Kundin, wenn dafür 5 andere weg bleiben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten