Frage von Kaddyl, 69

Wenn ich in der Probezeit kündigen möchte, hab ich Anspruch auf Urlaub? Weil genommen habe ich kein in der Zeit und müsste demnach ja 2 Tage pro Monat haben,?

Urlaubsanspruch in Probezeit

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 31

Du hast auf alle Fälle Anspruch auf Urlaub. Geregelt ist das im Bundesurlaubsgesetz.

Im § 5 Abs. 1 steht dass der AN für jeden vollen Monat des Beschäftigungsverhältnisses 1/12 des im Betrieb üblichen Jahresurlaubs erwirbt.

Seit wann arbeitest Du dort und zu welchem Termin möchtest Du kündigen? Wenn es 27 Urlaubstage/Jahr gibt hast Du für z.B. zwei volle Monate Anspruch auf 2/12 der 27 Tage = 4,5 Urlaubstage. Da sagt der § 5 Abs. 2 BUrlG:

"Bruchteile von Urlaubstagen, die mindestens einen halben Tag ergeben, sind auf volle Urlaubstage aufzurunden".

Dir würden in diesem Beispiel also 5 Urlaubstage zustehen.

Urlaub der wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr genommen werden kann, muss nach § 7 Abs. 4 BUrlG abgegolten (bezahlt) werden.

Wenn ein Tarifvertrag Anwendung findet und bei der Kündigungsfrist darauf verwiesen wird, musst Du im Tarifvertrag nachschauen. Der Tarifvertrag muss für jeden Arbeitnehmer einsehbar sein. Frag mal im Personalbüro oder auch (falls vorhanden) beim Betriebsrat. Tarifvertraglich kann nämlich während der Probezeit auch eine kürzere Kündigungsfrist als die zwei Wochen aus dem § 622 BGB gelten.

Kommentar von Kaddyl ,

Ja genau das ist auch ein Problem mit dem Tarifvertrag denn den kann ich nirgendwo einsehen und meine PDL weiß die genaue Kündigungsfrist auch nicht im AV steht: tarifvertragliche Mindestfrist aber was ist die Mindestfrist? Muss ich wohl erst ganz oben nachfragen. Urlaubsanspruch habe ich 27 Tage bin seit 2 Mai dort angestellt und wollte Montag meine Kündigung abgeben eventuell.

Kommentar von Hexle2 ,

Über Deine Kündigungsfrist kann ich Dir leider nichts sagen, ich kenne Deinen Tarifvertrag nicht.

Wenn Du am Montag die Kündigung abgibst, bist Du auf alle Fälle schon drei volle Monate im Betrieb und hast demnach Anspruch auf 3/12 der 27 Urlaubstage. Das sind 6,75 Urlaubstage die nach § 5 Abs. 2 auf sieben Urlaubstage aufgerundet werden müssen.

Bei der Kündigung solltest Du Deinen Resturlaub beantragen. Urlaug den Du nicht mehr oder nicht komplett nehmen kannst, wird dann ausgezahlt. 

Antwort
von herja, 42

Dazu gibt es im Groben zwei Möglichkeiten: Entweder wird der Urlaub in
den letzten Tagen des Arbeitsverhältnisses genommen – oder er wird
finanziell abgegolten.

http://www.kanzleiwehner.de/magazin/urlaubsanspruch-in-der-probezeit-kuendigung-...

Kommentar von Kaddyl ,

Unter anderem steht dort: der Vertrag kann mit Tarifvertraglicher Mindestfrist gekündigt werden. Das mit der gesetzlichen Mindestfrist von 2 Wochen ist nicht angekreuzt.

Antwort
von wilees, 41

Wenn Du Urlaub nach dem BUrlG. hast - 24 Tage - dann bezieht sich das i.d.R. auf 24 Werktage - also incl. Samstag.

Aber Urlaubstage stehen Dir auch in der Probezeit zu.

Kommentar von Kaddyl ,

Da stehen 27 Tage im AV.

Kommentar von wilees ,

Also stehen Dir rechnerisch pro Monat der Betriebszugehörigkeit 2,25 Urlaubstage zu.

Kommentar von Kaddyl ,

In meinem AV steht: während der Probezeit kann mit Tarifvertraglicher Mindestfrist gekündigt werden. Dies ist angekreuzt, darunter mit gesetzlicher Mindestfrist von 2 Wochen. Das ist nicht angekreuzt!? Wie soll ich das deuten? Hab bei der PDL schon nachgefragt die weiß auch nicht welche Frist, alle anderen meinten von jetzt auf gleich?!  

Kommentar von wilees ,

Aber die PDL wird ja wohl wissen welcher Tarifvertrag hier greift, also ist es auch ihre Aufgabe Dir mitzuteilen, welche Kündigungsfrist hier gilt. Um was für ein Unternehmen handelt es sich hier. Und seit wann bist Du dort beschäftigt?

Kommentar von Kaddyl ,

KMG Seniorenheime KMG Kliniken, ja sie stand wie nenn Ochs vorm Tor und wusste mir darauf keine genaue Antwort! Das ist auch ein Teufelsverein! 😡

Kommentar von wilees ,

Hier dürfte dieser Tarifvertrag Anwendung finden:
KMG Seniorenheime KMG Kliniken,

https://www.marburger-bund.de/tarifpolitik/tarifvertraege

siehe weiter unter - Private Klinikkonzerne - Manteltarifvertrag (Seite 15 ) Künddigung - schau auch noch einmal unter Urlaubsanspruch ( Seite 12 )

Achte aber auch darauf, dass Du wohl eine dreimonatige Arbeitslosengeldsperre bei einer Eigenkündigung erhältst. ( Außer Du hast schon einen neuen Arbeitgeber. )

Kommentar von Kaddyl ,

Hab schon nenn neuen Job 😉

Kommentar von wilees ,

War nur als Denkanstoß zu sehen, da dies viele User hier nicht auf dem Zettel haben.

Kommentar von Kaddyl ,

Doch so schlau war ich! 😉 Danke erstmal, ich ruf Montag die ganz oben an und frag genau nach!

Antwort
von Salua1993, 31

Ich kenne es so das du in der Probezeit keinen Anspruch auf Urlaub hast

Kommentar von Familiengerd ,

Und das ist rechtlich nicht haltbar!

Auch in der Probezeit haben Arbeitnehmer das Recht, Urlaub, soweit ein Anspruch bereits erworbenen wurde, zu nehmen, wenn nicht die bekannten allgemeinen Gründe nach dem Bundesurlaubsgesetz dagegen stehen!

Antwort
von AHappyPhil, 45

Das muss im Vertrag stehen ab wann du Anspruch auf Urlaub hast

Kommentar von Kaddyl ,

Na im Vertrag steht nur der Anspruch für das ganze Jahr, mündlich hat sie mir gesagt das ich während der Probezeit urlaubssperre habe.

Kommentar von AHappyPhil ,

Normalerweise ist das auch so das man in der Probezeit kein Urlaub hat..

Kommentar von Familiengerd ,

Auch wenn es angeblich "normalerweise" so sein soll:

Es gibt dafür keine gesetzliche Grundlage!

Auch in der Probezeit besteht das Recht, Urlaub, soweit ein Anspruch bereits erworbenen wurde, zu nehmen, wenn nicht die bekannten allgemeinen Gründe nach dem Bundesurlaubsgesetz dagegen stehen!

Kommentar von Familiengerd ,

während der Probezeit urlaubssperre

Eine Urlaubssperre alleine mit der Begründung "Probezeit" ist nicht erlaubt!

Während einer Probezeit gelten für die Verweigerung einer Urlaubsgenehmigung die gleichen Gründe wie sonst auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community