Frage von EnergiesystemeBusiness Profil - Light, 34

Wenn ich Geld überweisen will, muß ich den Empfänger angeben, wenn ich BIC und IBAN angebe?

Antwort
von Aliha, 18

Ja, den Kontoinhaber musst du auch angeben, ist die Angabe fehlerhaft, so hat das aber im Allgemeinen keine Folgen. Bei falscher BIC oder IBAN ist das allerdings anders, entweder die Überweisung wird nicht ausgeführt oder das Geld landet auf einem falschen Konto.

Kommentar von boyboy3 ,

Wobei ich hinzufügen möchte, das bei Zahlendrehern dann meist auch die Prüfziffer fehlerhaft wird und die Überweisung nicht ausgeführt werden kann.

Antwort
von Rechtsgelehrter, 17

Überweist man von einem deutschen Konto zu einem anderen deutschen Konto, dann musst du den vollen Namen und die IBAN angeben.

Die BIC kannst du angeben, musst du aber nicht. Die Angabe der BIC ist nur Pflicht, wenn du ins europäische Ausland überweist.

Antwort
von Ansegisel, 22

Ja, der Kontoinhaber muss immer mit angegeben werden.

Antwort
von boyboy3, 15

Du kannst auch nen Namen erfinden. Geld kommt trotzdem an. Also musst du es nicht umbedingt.

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Stimmt nicht. Man kann sich bei den Namen des Empfängers verschreiben.

Zum Beispiel "Schulze" mit zwei z schreiben. Das ist meist kein Problem.

Einen völlig anderen Namen anzugeben, führt zur Unwirksamkeit, mitunter zur Ablehnung einer Überweisung.

Kommentar von boyboy3 ,

Nein, daa Geld kommt in jedem Fall an da im Inland nur die IBAN von Bedeutung ist. Du hast das wahrscheinlich noch nie ausprobiert oder? Ich nämlich schon.

Antwort
von Skibomor, 12

Musst Du!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community