Frage von muschi50, 27

wenn ich für eine Tätigkeit zB: 80,€ pauschal erhalte,jedoch mit an bzw. Abfahrt über 16 Std. erreiche ergeben sich keine 8,50 € mehr.dh. kein mindestlohn?

Antwort
von GoldeniPhone, 14

Um was für eine Tätigkeit handelt es sich denn? Denn in der Regel zählt bei einem Job die An- und Abfahrt nicht als Arbeitszeit im Sinne eines Stundenlohnes. Das heißt du darfst wahrscheinlich nur die Stunden rechnen die du tatsächlich arbeitest! 

Das hängt natürlich im Einzelfall immer von der Tätigkeit und auch von dem Arbeitsvertrag ab.

Antwort
von Grauspecht, 16

Ist die An und Abfahrt zu einem Kunden oder ist das deine Fahrt, um zur Arbeit zu kommen?

Kommentar von muschi50 ,

nein zum Kunden.

Antwort
von steffenOREO, 13

An- und Abfahrt zählen nicht zur Arbeitszeit, nur wenn eine Fahrt als Dienstfahrt angeordnet ist, aber nicht die Fahrt zur und von der Arbeitsstelle.

Antwort
von Canteya, 12

Faehrst du denn zur Arbeit, oder zu nem Kunden oder so?

Antwort
von Zumverzweifeln, 15

Du rechnest entweder pauschal ab mit einem Betrag, den du selber und der Auftraggeber aushandeln ODER du rechnest nach Stunden ab.

Wenn der Pauschalbetrag im Nachhinein zu niedrig war, dann kannst du nichts mehr machen!

Antwort
von muschi50, 10

Nein das ist die Fahrt vom Standort zB. Leipzig nach Stuttgart und zurück.

und in Stuttgart 9Std. fahren (inkl.1Std. pause)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten