Frage von infoanno, 82

Wenn ich freiwillig arbeitslos bin ohne Hartz 4 muss ich dann die gesetzliche Krankenversicherung weiterzahlen oder brauch ich grundsätzlich eine private ....?

Krankenversicherung für sowas?

Antwort
von NewKemroy, 47

Du rufst deine bisherige Krankenkasse an und sagst, dass du dich freiwillig versichern möchtest und dass sie dir bitte sagen sollen wie das geht. Dann bekommst du wenige Tage später ein Formular per Post, wo Du das beantragen kannst.

Antwort
von kevin1905, 21

Keine private will dich ohne Einkommen, es sei denn vielleicht du hast ein deutlich 6-stelliges Vermögen.

Man kauft sich doch kein fast vorprorgammiertes Ausfallrisiko ein.

Antwort
von Laury95, 18

Du brauchst nicht in die private Krankenversicherung zu wechseln, du müsstest allerdings Bescheid sagen, damit du nicht den Höchstsatz monatlich zahlen musst (den legen die automatisch fest, wenn du nicht sagst, dass du keine Einkünfte hast) und dann ein riesiger Schuldenberg auf dich zu kommt.

In die private kommt man, soweit ich weiß, sowieso nur durch ein hohes Monatseinkommen.

Antwort
von lalala321q, 35

Du musst weiter zahlen weil es seit ein paar Jahren Pflicht ist Krankenversichert zu sein. Bei meiner Krankenkasse war der Betrag vor etwa 2 Jahren noch so um die 150 Euro.

Antwort
von ichweisses2000, 49

Du kannst die gesetzliche weiterzahlen...

Kommentar von infoanno ,

weist du zufällig pauschal den beitrag

Kommentar von ichweisses2000 ,

ich Zahl 170€ bei der AOK

Antwort
von Werwiewas2018, 63

Du must weiterzahlen aus eigener Tasche 200 bis 300 Euro im Monat

Kommentar von lalala321q ,

Du musst weiterzahlen: ja.
200-300 Euro: nein. Freiwillige Versicherung ist nur so um die 150 Euro. Ich muss es wissen, ich hab die jahrelang immer wieder mal zahlen müssen. (Schwenninger BKK)


Kommentar von Werwiewas2018 ,

Ich auch 240 tacken im Monat

Kommentar von eulig ,

dann dürftest du Einkünfte haben z.B. aus selbständiger Tätigkeit. Selbständige werden anders eingestuft als Erwerbslose, die gar kein Einkommen haben.

Kommentar von kevin1905 ,
  • 968,33 € x 14,0% = 135,47 €
  • 968,33 € x 1,1% = 10,65 €
  • 968,33 € x 2,35% = 22,76 €

135,47 € + 10,65 € + 22,76 € = 168,88 €

Kommentar von Werwiewas2018 ,

Ich hatte ein 450 Euro Job der keine Beiträge an die Kasse gezahlt hat und Geld vom jobcenter hab ich auch nicht bekommen da meine Freundin zu viel verdiente. So bekamm ich ne dicke Rechnung aber ich habe ein Anwalt eingeschaltet und mußte zum Schluß nix mehr zahlen aber vorher verlangten sie ca 260 Euro im Monat. dak hab dann auch die Kasse gewechselt.

Antwort
von cannelloni, 51

Mindestbeitrag ca 146,.€, Pflegeversicherung ca 25,.€


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community