Frage von Raf0610, 40

Darf ich den Inhalt eines Telefonats mit einem Regionalleiter in einer Mail an seine Geschäftsleitung weitergeben?

Eine Frage:

Wenn ich (Firma) mit einem Regionalleiter einer Firma (Kunde) telefoniere, wegen einer offene Rechnung (die nicht bezhalt werden will), darf ich den Inhalt des Telefonats, in einem Brief an seine Geschäftsleitung weitergeben? Oder ist es laut Gesetz nicht erlaubt..?

Antwort
von Sluggir, 26

Es ist so, ruf doch mal bei einer Hotline an. Dann kommt folgender Spruch: Die Telefonate.....werden aufgezeichnet...wenn Sie nicht damit einverstanden sind, sagen Sie uns bescheid. Ich weiss nicht genau was du vorhast. Aber angenommen du sagt, Mitarbeiter XY hat gesagt das........ deswegen....... .

Hoffe du verstehst was ich meine :)

Kommentar von Raf0610 ,

Ich verstehe was du meinst. aber zwischen der Hotline und das aufzeichnen ist was anders. ich Habe IHn nicht aufgezeichnet. Der Rergionalleiter ist/war kunde und es geht ledeglich darum, das ich ein Satz in dem Brief reinschreibe, was er gesagt hat.....um den Sachverhalt aufzuklären....es geht an seine Geschäftsführung

Antwort
von bumi5, 13

Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest das, der regionalleiter dir gesagt hat, an die Geschäftsführung weitergeben. Beim Aufnehmen wär ich vorsichtig, aber natürlich darfst du in eigenen Worten wiedergeben, was er gesagt hat. Natürlich nur die Wahrheit.

Kommentar von Raf0610 ,

Fast bumi5, Regionalleietr sagt mir : "Er habe mit der Sache nichts mehr zu tun" - Er sei aus dem Spiel raus" Darf ich diesen Satz in einem Brief tun und an seine Geschäftsleitung weitergeben? Auch ohne seine Einverständnis

Antwort
von Sluggir, 28

Nur wenn der jenige Bescheid weiss.

Kommentar von Raf0610 ,

Danke erstmal für die schnelle Antwort.

Auch wenn es um Geschäft geht ? Bist du dir da 100 % sicher?

Kommentar von Sluggir ,

ups, Antwort steht weiter oben :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten