Frage von Drewfire6392, 51

Wenn ich etwas bis zum 23. überweisen soll macht es dann was wenn es bisschen später erst auf ihrem Konto eingeht?

wenn ich das Geld jetzt z.B am dienstag überweise und es ist dann erst 1-2 tage später auf denen ihrem Konto ist das dann schlimm?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Drewfire6392,

Schau mal bitte hier:
Recht Finanzen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von goali356, 13

Normalerweise möchten die es auch bis zur angegebenen Frist auf dem Konto haben.

Ob es Konsequenzen hat, hängt dabvon ab für wem das Geld ist. Die meisten werden bei einem Tag nichts sagen, möglich wäre es aber. Auch macht es keinen guten Eindruck. Wenn die Möglichkeit besteht es eher zu überweisen, würde ich dies bevorzugen.

Kommentar von goali356 ,

Danke für den Stern.

Antwort
von imehl47, 20

Nein, das ist nicht schlimm, deine Zahlung liegt terminlich noch im Toleranzbereich.

Mit der Mahnung läßt man sich ohnehin meist noch ein paar Tage Zeit, und dann steht darin auch der Satz "Betrachten Sie bitte die Mahnung als gegenstandslos, wenn Sie den Betrag inzwischen überwiesen haben." 

Was bei dir ja dann der Fall wäre.

Antwort
von KleinerKeks135, 22

Es kommt drauf an, worum es geht. 

Formalia: Definitiv bis zur Frist

Andere Zwecke: Okay, aber nicht die feine Art

Wenn man gesagt bekommt '23.', wieso kann man das denn nicht einhalten? Sofern es an eine Privatperson geht, würde ich es so schnell wie möglich überweisen. Sollte es definitiv zu spät kommen, wäre Kontaktieren eine gute Idee - dann kann sich das Gegenüber darauf einstellen und wundert sich nicht, wo das Geld bleibt. 

E: Ansonsten gebe ich den anderen recht, meist darf man dann draufzahlen und das Geld kann man sich wohl sparen?

Kommentar von Drewfire6392 ,

es geht um Anwaltskosten ich habe den Brief erst gestern bekommen

ich dachte die Rechnung wäre schon lange bezahlt PayPal hat es aber nicht automatisch abgebucht jetzt habe ich das Geld auf meinem PayPal es dauert aber 1-2 tage bis es auf meinem Konto ist also am dienstag und dann könnte ich es erst dienstags überweisen und es wäre dann donnerstags oder freitags statt mittwochs erst dort

Kommentar von KleinerKeks135 ,

Dann würde ich den Grund sachlich schildern (bzw. Allgemein auf jeden Fall Bescheid geben). 

Konsequenzen sollte das nicht haben, da lag wohl eher ein technisches Problem vor. Evtl. kann man beim nächsten Mal PayPal beobachten, damit sich das nicht wiederholt :)

Antwort
von Kirschkerze, 26

Die Frist steht nicht umsonst da, wenn es die Frist eine Rechnung ist musstdu trotzdem im Nachhinein Mahngebühren zahlen

Antwort
von KreuzBier, 23

Hängt davon ab wie streng sie sind. Aber im meisten Fall kontaktiert der Verkäufer den Käufer 1 Woche später. Wenn das Geld nicht da ist. Sonst gäbe es noch mehr Gebühren. Also lieber immer am frühsten schicken.

Tagchen.


Antwort
von Knolle184, 7

Wenn eine Frist mit "spätestens bis zum..." angegeben ist, dann sollte man das wörtlich nehmen und zusehen, dass man das Geld auch bis dahin überweist. Sprich, 1 - 2 Tage vorher. Je nachdem was das für eine Rechnung ist, bekommst du wahrscheinlich erst einmal eine Zahlungserinnerung, die mit keinen Kosten verbunden ist. Bist du aber schon im Mahnverfahren, kannst du dich auf einen Aufschlag gefasst machen, den du zusätzlich noch bezahlen musst.

Antwort
von macqueline, 11

Wie würdest du dich fühlen, wenn du Geld von jemandem erwartest und es kommt zu spät?

Antwort
von Havenari, 2

Möglicherweise stirbt dann ein Einhorn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community