Wenn ich einkaufen gehe wieviel % der Steuern bleibt dann bei der eigenen Stadt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Laut Wikipedia ca. 2% der Steuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
11.10.2016, 00:50

Dieser Prozentsatz bezieht sich auf den Teil, den alle Gemeinden zusammen vom "gesamten" Aufkommen bekommen.

Dieses Aufkommen wird aber dann wieder nach einen bestimmten Verfahren auf die einzelnen Gemeinden verteilt (s. meinen Link).

0

Die Umsatz-, Einkommen- und Körperschaftssteuererlöse gehen meines Wissens zu 85% an Bund und Länder und nur zu 15% an die Kommunen.

Haupteinnahmequelle der Kommunen sind die Gewerbesteuer und die Grundsteuer.

Die Gewerbesteuer kannst du berechnen, sofern du den Gewerbeertrag des Geschäfts kennst und den Hebesatz deiner Gemeinde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
11.10.2016, 01:14

Bei der Umsatzsteuer beträgt der Anteil der Gemeinden "nur" 2,2%.

Die 15% stimmen grundsätzlich bei der Einkommensteuer.

Soweit ich weiß, steht die Körperschaftssteuer dem Bund bzw. Land jeweils hälftig zu.

1

Mehrwertsteuer ist nicht so gravierend, geht hauptsächlich an den Bund. Aber die Gewerbesteuer der ansässigen Firmen geht direkt an die Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
11.10.2016, 01:23

Na ja "hauptsächlich an den Bund"? Der Anteil des Bundes ist ca. 54%, die Länder bekommen ca. 44 Prozent und die Gemeinden ca. 2 Prozent. Da halte ich "hauptsächlich" für eine wenig hoch gegriffen.

Und "nicht so gravierend". Das Gewerbesteueraufkommen liebt bei ca. 43 Mrd Euro. Der Anteil an der USt beläuft sich auf ca. 4,7 Mrd. Euro. Das dies "nicht so gravierend" sein soll, halte ich für sehr gewagt.

0