Frage von Trenbolon, 35

Wenn ich einen Kredit für ein Haus aufnehme, kann das Haus teurer werden und somit der Kredit steigen?

Fest verzinsliche Zinsen scheinen ja sicher zu sein aber was wenn das Haus/die Wohnung teurer wird, Immobilien Preise allgemein steigen... Passt sich dann mein Kredit an? Gibt es da überhaupt Vereinbarungen um das zu verhindern?

Antwort
von Rockuser, 21

Hallo Trenbolon

Der Laufende Kredit wird doch nicht dem Gebäudewert angepasst.

Du nimmst doch einen Kredit und kaufst die Immobilie davon. Dann hat die Bank eigentlich nichts mehr mit den fallenden, oder Steigenden Wert der Immobilie zu tun. Die wollen nur, das Du die vereinbarten Raten Pünktlich bezahlst. 

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 8

Das Haus hast du ja mit dem Kredit finanziert, die Summe wird mit steigenden Immobilienpreisen nicht größer. Die Kreditzinsen musst du einberechnen. Und auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass bei einem Eigenheim auch mal was kaputt gehen kann oder man etwas renovieren muss. Ich würde die Finanzierung nicht so knapp kalkulieren, dass man in solchen Fällen in Zahlungsschwierigkeiten gerät.

Antwort
von jule2204, 17

Wenn du einen Kredit bei der Bank aufnimmst für eine Eigentumswohnung oder ein Haus, bekommst du das gesammte Geld dafür.

Du bezahlst es also auf ein mal und hast dann die Schulden bei der Bank. Der auch so lange die Schulden nicht bezahlt sind dein Haus/deine Wohnung gehört.

Antwort
von danielbrehm, 15

Keine Sorge der Kredit bleibt gleich du hast nur die summe zurückzuzahlen die du für den kauf der Immobilie brauchtest. Wenn die Immobilie an wert bekommt ist das nur ein Vorteil für dich 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten