Frage von Hoepfanie, 26

wenn ich eine verkaufsanzeige schalte und beispielbilder aus Google verwende ohne anzugeben, dass es bei den Bildern um meine handelt ist dies dann betrug?

Antwort
von HansWurst45, 16

Wenn die Bilder das Verkaufsobjekt ausreichend gut zeigen (incl. aller Gebrauchsspuren), so dass alles was für der Käufer wichtig ist zeigen dann ist das kein Betrug.

ABER

Das ist eine Urheberrechtsverletzung, denn der Ersteller des Bildes hat die (Verwertungs)-Rechte daran, und wenn du das Bild benutzt, dann musst du das Recht dazu vom Rechteinhaber kaufen. 

Antwort
von XHeadshotX, 15

Tu dir selber einen Gefallen und schreib dazu, daß es sich um ein Symbolbild handelt.

Kommentar von CATFonts ,

Das hilft leider bei einem Urheberrechtsverstoß auch nichts

Kommentar von XHeadshotX ,

²CATfonts: Ja stimmt, doch da gibt es sicher auch lizenzfreies Bildmaterial das durchaus verwendet werden darf, deshalb hab ich das nicht extra erwähnt. Aber Die Symbolbild-Kennzeichnung macht klar, das das tatsächliche Produkt etwas anders aussehen kann wie abgebildet. Kundenfrust ist so vorgebeugt.

Antwort
von CATFonts, 10

Nein, dann ist es kein Betrug, sondern eine Urheberrechts-Verletzung und kann auch sehr teuer werden.

Es sinsd nämlich keine "Google-Bilder" sondern Google findet nur die Bilder im Internet, und zeigt das an, die Bilderrechtwe liegen aber weiterhin dem dem, der die Bilder gemacht hat, und benutzt du diese Bilder, verstößt du gegen dessen Urheberrecht, und der hat dann einen Anspruch auf Schadensersatz, was durchaus mehrere tausend Euro kosten kann


Es gibt übrigens Leute im Internet, die Fotos von allem möglixchen auf ihre Website stellen, damit Leute die dann über GFoogle finden und auf der eigenen Seite einsetzen - dann schicken diese Foto-Abzocker ihre Anwälte los


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten