Wenn ich ein Insolvenzverfahren einleite, kann mich dies meinen Job kosten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was heißt denn seit kurzem? Während der Probezeit kann ein AG das Arbeitsverhältnis jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.

Ansonsten ist die Insolvenz kein anerkannter Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal ist Insolvenz kein Kündigungsgrund und kommt öfter vor als Du glaubst. Wenn es eine Personalabteilung gibt, würde ich mit denen besprechen, dass sie Stillschweigen bewahren sollen. Ob es eine Schweigepflicht gegenüber Deinem Vorgesetzten gibt, weiß ich nicht. Aber grundsätzlich gibt es keinen Grund, dass er davon erfahren muss.
Wenn man einen "gnädigen" Insolvenzverwalter hat, kann man versuchen, ihn zu bitten von einer Pfändung abzusehen und den fälligen Betrag selbst abführen zu dürfen. Das klappt aber leider selten, deshalb ist es ratsam, direkt offen mit dem Chef zu sprechen, wenn es sich nicht verhindern lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

hast Du Die schon mal über das Insolvenzverfahren in England informiert?Dort dauert es nur 12 Monate. Meine Insolvenz habe ich in UK erfolgreich überstanden. Wenn es Dich interessiert kann ich Dir ein paar Infos geben.

Viel Glück und liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?