Frage von NEBENAN, 40

Wenn ich die Kündigungsfrist erfüllt + 3 Monate zusätzlich Miete gezahlt habe, die Whg aber zum Ende des 2. Kündigungsmonat vermietet wird- besteht Anspruch?

Ist es also möglich, dass der Vermieter/Wohnungsverw. für einen Monat doppelt kassiert?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 19

Nein das ist nicht erlaubt, es ist unrechtmäßige Bereicherung.

Ab dem Tag wo der Vertrag des Nachmieters beginnt, musst Du keine Miete mehr zahlen

Kommentar von NEBENAN ,

klingt gut - für mich - Danke! :)

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 7

Bei Auszug und Neuvermietung vor Ablauf der Kündigunbgsfrist  hat ein Mieter Anspruch auf Erstattung seiner gezahlten Miete ab Einzug des Folgemieters. Dieser richtet sich an den Vermieter und basiert auf § 812 BGB (Herausgabe wegen unberechtigter Bereicherung). Natürlich ist ab diesem Tag von ihm keine Miete mehr zu zahlen.

Bereits wenn der Vermieter vor Ablauf der KF Renovierungsarbeiten durchführt , wäre die Mietzahlung durch den Mieter berechtigt einzustellen. Es sei denn, der Vermieter erlässt ihm einen Teil oder die ganze  Miete für diese Zeit.

Also: Teile dem Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben deine Rückzahlungsforderung entsprechend mit und den Stop der Miete für die evtl. noch offene Kündigungsfrist. Wie vorstehend erwähnt begründen.

Erforderlichenfalls Rechtsmittel einlegen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 5

Möglich ist das schon, aber nicht zulässig.

Ab dem Tag wo die Wohnung, vor Ende der Kündigungsfrist, neu vermietet ist muß der "alte" Mieter keine Miete zahlen.

Antwort
von derjunge1908, 19

Also um es richtig zu verstehen: Du hast 3 Monate bevor du auszieht gekündigt (und somit die Kündigungsfrist eingehalten), aber der Vermieter hat bevor du ausgezogen bist, die Wohnung vermietet?

Darf es nicht machen, du bist ja noch Mieter.

Kommentar von NEBENAN ,

Danke, stimmt, ich bin eigentlich noch bis 30.09. Mieter, da ich für die Whg. ja noch gezahlt habe. Ich werde dort anrufen und den genauen Einzugstermin der neuen Mieter erfragen! Kann man dann was anfechten? (Sprich: Mietanteil zurück?)

Kommentar von eni70 ,

Natürlich s.o.!!! Normalerweise einigt man sich mit dem Nachmieter . In deinem Fall hat wohl der Vermieter ohne dien Wissen weiter vermietet, schreib ihm und fordere die bezahlte KM plus Nebenkosten zurück! Hoffe du hast alles abgemeldet, sonst verbrauchen die ja nun auch dein Wasser, Strom..........

Setz dem VM gleich im 1. Brief eine Frist von 1 Woche.......

Kommentar von derjunge1908 ,

Ja, sag ihm er soll dir deinen Miete zurück zahlen oder du schmeißt die neuen Mieter einfach raus. Hat er denn schon die Schlüssel? Und falls er Probleme macht, geh zum Mieterschutzbund, die sind Klasse und extrem günstig.

Kommentar von albatros ,

Gegen den Nachmieter hat der derzeitige Mieter keinerlei Handhabe, wohl aber gegen den Vermieter.

Antwort
von eni70, 16

Nein, auch wenn du schon ausgezogen bist, bleibst du ja Mieter solange du bezahlt hast und bis die Kündigung am letzten des Monats gültig wird. 

Es ist reine Kulanz, wenn du die Nachmeiter vorher reinlässt zum Streichen, Umzug oder so.

Der Vermieter begeht sogar Hausfriedensbruch..............

Kommentar von NEBENAN ,

Danke, es waren Maler drinnen, das wurde aber so vereinbart. Gut, ich kümmere mich morgen gleich drum. Dann sollen die mir die Miete wiedergeben und fertig.

Antwort
von eni70, 3

PS: Hattest du denn die Wohnungsübergabe schon gemacht? Du hättest natürlich die Schlüssel bis zum letzten Tag behalten können.......

Egal, hol dir die Miete zurück-good luck!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten