Frage von lateinchiller, 23

Wenn ich die Form eines lateinischen Deponens bestimmen soll, ist dies dann Akriv oder Passiv (z.B. natus erit)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rhenusanser, 17

natus erit = 3. Prs. Sg. Futur 2 Aktiv Indikativ von nasci (vorkommen, entstehen, wachsen, geboren werden, gezeugt werden)

wenn du eine Deponens-Form bestimmst, ist sie immer AKTIV, da das Besondere an den Deponentien ist, dass sie im PASSIV stehen.

Anderes Beispiel:

utantur (von uti) = 3. Prs. Pl. Präsens Aktiv Konjunktiv

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, Sprache, Uebersetzung, 12

Deponentien sind ein "Hilfeersuchen an die Sprache", nicht ganz fassbare Verben in eine Form zu bringen. Sie können daher einen mehr aktiven Charakter haben, Passiv sein oder reflexiv.

Man kann ruhig davon ausgehen, dass es ursprünglich alles wirkliche Passivformen gewesen sind, die dann aktiv interpretiert wurden.

Dafür ist videri ein gutes Beispiel, das das Ursprungsaktiv sehen (videre) noch hat und nur inzwischen als scheinen interpretiert wird, was ja gar nicht klar als Aktiv oder Passiv bezeichnet werden kann. 

Formal gilt ein Deponens als Aktiv.

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 11

Hallo,

natus erit=er/ sie/ es wird geboren worden sein.

Da nasci (alte Form: gnasci)=geboren werden schon in der Grundform als Passiv übersetzt wird, bleibt das natürlich auch so im Perfektstamm. So gesehen ist nasci für Deponentien ein schlechtes Beispiel.

Anders sieht es mit hortari, hortor, hortatus sum aus: Hier hast Du durchgehend Passiv-Formen, die aber als Aktiv übersetzt werden:

auffordern, ich fordere auf, ich habe aufgefordert (nicht: ich bin aufgefordert worden). Die Deponentien haben somit ein Partizip Perfekt Aktiv anstatt des sonst üblichen Partizip Perfekt Passiv (nicht von der Form, sondern von der Bedeutung her).

Ein Sonderfall sind noch die Semi-Deponentien, die eine Mischung aus aktiven und passiven Formen aufweisen. 

lavare, lavo, hat neben der aktiven Perfektform lavi=ich habe mich gewaschen, auch die Passivform lautus/ -a/ -um sum=ich habe mich gewaschen.

Hier sieht man auch, daß die Deponentien das altgriechische und indogermanische Medium, eine Form zwischen Aktiv und Passiv, wiedergeben im Sinne von einer Handlung, die im eigenen Interesse geschieht oder die reflexiv ist.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von lateinchiller ,

Ist natus erit aber aktiv ?

Kommentar von Willy1729 ,

Nein, das ist eine passive Form, die in diesem Fall auch eine passive Bedeutung hat. Deponentien ersetzen die aktiven Perfektformen durch passive, behalten aber eine aktive (besser: mediale) Bedeutung. Ich sagte bereits, daß nasci ein schlecht gewähltes Beispiel ist, da es nicht nur im Lateinischen Passiv- anstatt Aktivformen aufweist, sondern auch im Deutschen passive Bedeutung hat. Du kannst hier also eine passive Form mit einem deutschen Passiv übersetzen, was nicht besonders aufregend ist.

natus ero=ich werde geboren worden sein (Passiv)

amatus ero=ich werde geliebt worden sein (auch Passiv), nur daß amare vollständige Aktivformen neben Passivformen besitzt, während es zu nasci=geboren werden, kein Aktiv gibt. Allerdings gibt es aktive Partizipformen: nascens=jemand, der geboren wird.

In diesem Fall wird eine aktive Form im Deutschen mit einem Passiv übersetzt.

Kommentar von lateinchiller ,

Hää, es muss doch Aktiv sein (klar ist es von der Endung Passiv), da Deponentien doch keine passiven Formen haben ?

Kommentar von Willy1729 ,

Geboren werden ist ja wohl eindeutig Passiv - oder?

Kommentar von lateinchiller ,

Ich gucke nicht auf die deutsche Form, sondern auf die lateinische !

Kommentar von Willy1729 ,

Auch die lateinische Form ist eine Passivform.

Kommentar von lateinchiller ,

Was sagen Sie dann zu Volens und rhenusanswer 's Antwort ?

Kommentar von Willy1729 ,

Es geht in diesem Fall um das Verb nasci, das deshalb ein Deponens ist, weil es im Präsens- und im Perfektstamm keine aktiven Formen besitzt. Das bedeutet aber längst nicht, daß jedes Deponens unbedingt eine aktive Bedeutung haben muß. Geboren werden ist sowohl im Lateinischen wie im Deutschen etwas Passives. Möchtest Du unbedingt ein Aktiv, übersetzt Du es eben mit entstehen, was aber dann eher ein Medium ist.

Die lateinischen Deponentien haben sich aus dem verschwundenen indogermanischen Medium entwickelt, das im Altgriechischen noch mit allen Formen erhalten ist. In der Regel handelt es sich um Verben, die irgendwo zwischen Aktiv und Passiv schweben.

Schematisches Denken - Deponens=passive Form bei aktiver Bedeutung - mag für Schüler ausreichen, die sich halt irgendwelche Regeln einpauken müssen; die Lebendigkeit einer Sprache - auch einer 'toten' Sprache - wird bei solchem Denken aber nicht erkannt.

Volens schreibt auch: sie wurden als aktiv interpretiert; das heißt noch lange nicht, daß es sich um aktive Verben handelte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community