Wenn ich beim meinen Hund das Geschirr abnehme bekommt er Panik und schreit. Habe ihm durchschecken lassen. Ist nichts gefunden worden. Was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, ich habe schon erlebt das dem Hund aus versehen das Fell oder die Haut im Geschirr eingeklemmt wurde. Das kann auch beim abnehmen des Geschirrs passieren.

Versuch erst mal ein Halsband oder ein Softgeschirr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund scheint irgendetwas traumatisches mit dem Geschirr zu verküpfen (wenn es keine medizinische Erklärung gibt).

Am besten wäre es wenn man herausfindet was dahinter steckt.

Benutze einfach ein Halsband und versuche ihn Zuhause mit kleinen Schritten daran zu gewöhnen. 

Hab etwas Geduld mit ihm.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm,was für ein Geschirr habt ihr denn? Macht es irgendwelche "beso deren" Geräusche wenn man es auszieht? Vielleicht hat euer Hund mal etwas nicht so gutes damit in Verbindung genommen,z.b als ihr es ihm mal aus gezogen habt aus versehen irgendwie auf die Pfötchen getreten seid oder was ähnliches.

Hat der Hund auch Probleme beim Gassi gehen mit dem Geschirr oder Angst? Oder beim Anziehen?

Wenn ihr vom Gassi gehen kommt,nimmt du ein Leckerchen,was du evtl. vor dem Gassi gehen im Flur plazierst (sollte ein Leckerchen sein,was er vielleicht nicht jeden Tag bekommen,z.b Wurst,Käse usw.)

Und dann wenns ans Geschirr ausziehen kommt,nimmt du das Leckerchen und lässt ihn bisschen daran schnüffeln,so dass er es nicht gleich bekommt.Dann kannst du langsam anfangen das Geschirr zu offenen,wenn er sich nicht erschreckt bekommt er das Leckerchen.

Dann kannst du,je nachdem welches Geschirr du hast das Geschirr langsam über den Kopf ziehen (mit Leckerchen vor dem Hund) und dann bekommt er wieder ein Leckerchen und Loben.

Wenn das Geschirr nicht über den Kopf gezogen werden muss,dann einfach wie gesagt langsam aufmachen und dann vorsichtig auf dem Boden legen :)

Wenn gar nichts klappt,könnte ein neues Geschirr helfen,vielleicht eins das nicht über den Kopf muss oder wenn ihr ein anderes habt,einfach gucken,was gut sitzt und nicht zu Kompliziert zum anziehen ist.

Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was haben sie denn für ein Geschirr? Wenn es zu eng ist, kann das beim Ausziehen evtl. wehtun.  Versuchen sie doch mal das Geschirr lockerer zu stellen oder ein anderes Modell zu verwenden.

Ist in letzter Zeit irgend etwas in Verbindung mit dem Geschirr passiert? Dass ihm z.B. Jemand aus Versehen auf die Pfote getreten hat, während das Geschirr ausgezogen wurde? An sowas erinnern Hunde sich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kannst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verbinde das "Entkleiden" mit etwas Positivem, z. B. durch Ablenkung mit dem Lieblingsspielzeug, oder einem Leckerchen. 

Auch darauf achten, dass das Geschirr nicht einengt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kenn bis jetzt nur die umgekehrte situation, das hunde angst haben beim anziehn...hat dein hund irgendwelche wunden stellen oder druckstellen? Gabs einen auslöser für dieses verhalten? Ich würde vorläufig mit halsband gassi gehn und mit dem geschirr zuhause,jeden tag 5-10mal am tag, mit leckerli kurz über den kopf u.gleich wieder weg...mehr nicht...erst wen es klappt einen kleinen schritt weiter,zb geschirr schliessen,gleich wieder öffnen u.geschirr weg...und NUR mit leckerli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verbinde das Ausziehen mit einem Leckerchen und versuche den Hund vorher in Ruhe und ins Sitz zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung