Frage von gutefrageking1, 74

wenn ich bei einem Diebstahl erwischt wurde habe ich dann das recht auf einen kostenlosen anwalt?

Das ist mir nicht passiert, aber interessieren würde es mich trotzdem mal. Danke für alle Antworten!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheGrow, 26

Hallo gutefrageking1,

ein Diebstahl ist kein Verbrechen, sondern nur ein Vergehen, für das erst einmal vom Grundsatz her gesehen kein Rechtsanwalt notwendig ist.

Dementsprechend wird Dir auch kein Kostenloser Anwalt zur Verfügung gestellt.

Gem. § 140 StPO gibt es aber eine Ausnahme:

Der Vorsitzende stellt auf Antrag oder von Amts wegen einen Verteidiger, wenn wegen der Schwere der Tat oder wegen der Schwierigkeit der Sach‐ oder Rechtslage die Mitwirkung eines Verteidigers geboten erscheint oder wenn ersichtlich ist, daß sich der Beschuldigte nicht selbst verteidigen kann.

Allerdings bezweifle ich, dass eine der fett dargestellten Voraussetzungen bei einem Diebstahl vorliegen und somit wird Dir auch kein Pflichtverteidiger gestellt.

Wenn Du Dich durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen willst, kannst Du dieses gerne tun, aber die Kosten für den Verteidiger musst Du dann selber tragen.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Artus01 ,

Wobei da nur noch zu ergänzen wäre das die Anwaltskosten, so denn ein Fall der notwendigen Pflichtverteidigung vorliegt, später in der Rechnung der Gerichtskasse auftauchen, sofern eine Verurteilung vorliegt.

Zudem kann, bei notwendiger Pflichtverteidigung, der Anwalt nicht abgelehnt werden und muß am Ende dann trotzdem bezahlt werden.

Antwort
von psychopathicus, 48

wenn du geklaut hast, hast du geklaut und musst für deine taten grade stehen.

Antwort
von Idiealot, 45

Warum kostenlos? Erklär mir das mal bitte.

Kommentar von gutefrageking1 ,

Wenn man sich den Anwalt nicht leisten kann und bei der Polizei erstmal nichts sagen will ;)

Kommentar von Idiealot ,

Also einen Anwalt brauchst du erst dann wenn es zu einer staatsanwaltlichen Verfolgung käme. Diebstahl ist ein Antragsdelikt und wird nur auf "Antrag" verfolgt. Das aber auch nur dann wenn der Wert des gestohlenen Gutes einen Wert X übersteigt. Das wäre z.B. bei einer Lederjacke der Fall im Wert von 200,- Euro. Läßt man nun eine Tafel Schokolade mitgehen im Wert von 1,80 Euro wird kein Staatsanwalt eine Verfolgung dieses Diebstahls nachgehen. Generell kann man sagen, das ab 50,- Euro mit einer Verfolgung zu rechnen wäre.

Bei der Polizei muß ich überhaupt keine Angaben machen zum Hergang. Erhalte ich eine Einladung zur Vernehmung oder Zeugenaussage kann man kurzerhand sagen "mein name ist so und so, wohnhaft so und so und zum Vorgang will ich keine Aussage machen. Ende". Dazu muß man keinen Anwalt bemühen. Und der Anwalt und dessen Kosten richtet sich nach BRAGO= Bundesrechtsanwalt Gebührenordnung. Der zaubert nicht einfach Preise aus dem Hut. Und was du zahlen kannst oder nicht, bestimmt dann jemand anderer^^

Kommentar von furbo ,

Dann haste halt Pech gehabt. Der Staat zahlt nicht jedem den Anwalt, nur wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Und im vorgerichtlichem Verfahren sowieso nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community