Frage von MeisterZock, 33

Wenn ich aus einem Liter Wasser Wasserstoff herstellte und es verbrenne hab ich dann Verlust von Wasser?

Antwort
von bartman76, 20

Du erhälst die gleiche Menge Wasser, wenn das deine Frage ist.

Antwort
von bit77, 4

Es entsteht kein Verlust, sofern nur Sauerstoff zur Verbrennung des Wasserstoffs zur verfügung steht. Da aber in normaler Atemluft nicht nur O2, sondern auch etwas CO, CO2, N, NOx und einige Edelgase vorhanden sind, entstehen -wenn auch nur in minimalster Menge- andere Stoffe.

Auch wenn dies chemisch gesehen nicht möglich ist, so ist es aufgrund der Luftbestandteile dennoch möglich, daß durch katalyse (Reaktionsbeschleunigung durch bestimmte Stoffe) ein Mißverhältnis entsteht. 

Die Energie, die dabei entsteht ist in etwa so groß, wie die Energie, die nötig wäre, um Wasser durch Elektrolyse zu spalten. Aber auch hier gibt es einige wenige Verluste, zB. durch elektrolytische Abtragung der Stromzuführenden Elektroden und den ohmschen Widerstand der Leitungen usw....

Antwort
von KuarThePirat, 20

Wenn du den Wasserstoff absolut verlustfrei ;) auffängst und lagerst, dann hast du bei der Verbrennung auch keinen Verlust an Wasser.

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 23

Theoretisch ja, in der Praxis wirst Du es nicht schaffen.

Kommentar von MeisterZock ,

wieso?

Kommentar von labmanKIT ,

In jedem Prozess geht irgendwo etwas ''verloren'' auch wenn es nur ein winziger Teil ist. Z.b. Wasserstoff entweicht sehr leicht aus einem System weil die Atome einfach winzig sind oder es gildet mit einem Metall ein Hydrid dann ist man vielleicht bei 99,9% der ursprünglichen Masse an Wasser aber nie 100%.

Kommentar von botanicus ,

ita est!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community