Frage von mehmetbk, 122

Wenn ich an einen auto reinfahre mit nem fahrrad wer isr schuld?

Hallo gestern stand ein schwarzer mercedes mittem auf dem fahrrad weg
Da wo der zebrastreifen
Ich bin schnell mit dem fahrrad gefahren
Und bin reingefahren in das auto
Der fahrer hat die polizei gerufen
Kriege ich schmerzens geld wenn ich recht hatte weil ich bin dann über des auto geflogen

Antwort
von Interesierter, 74

Wenn das Auto dort geparkt war, bist du zu 100% am Unfall Schuld. Auch wenn das Fahrzeug falsch geparkt war, darfst du nicht einfach drauf fahren. Auch als Radfahrer musst du immer auf Sichtweite anhalten können.

Hat dir das Auto die Vorfahrt genommen, ist der Autofahrer Hauptschuldiger. Wird dir aber nachgewiesen, dass du den Unfall hättest vermeiden können, wenn du umsichtiger gefahren wärst, kannst du eine Teilschuld bekommen.

Antwort
von Antitroll1234, 53

Du bekommst kein Schmerzensgeld, Du bist in ein stehendes Auto gefahren.

Du hingegen bist Schadensersatzpflichtig.

Nicht nur schnell fahren mit dem Fahrrad, sondern vor allen vorausschauend, dies ist letztendlich neben Ersatzansprüchen von Geschädigten auch gesünder für dich ;-)

Antwort
von tryanswer, 57

Du bist in ein stehendes Auto gefahren - du bekommst kein Schmerzensgeld - du bezahlst alle entstandenen Schäden. Der Fahrer des Autos bekommt wahrscheinlich ein Ticket wg. Falschparken.

Kommentar von mehmetbk ,

Er hat nicht falschgeparkt
Der motor war noch an
Und er wollte weiterfahren

Kommentar von tryanswer ,

In dem Fall entfällt das Ticket natürlich, am Rest ändert sich nichts.

Antwort
von Alopezie, 6

Du bist schuld. Schmerzensgeld bekommst du nicht, du bist sogar den schaden bezahlen.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 28

Wen man als Radfahrer nicht recht zeitig anhalten kann und in ein Hindernis hinein fährt ist man selber Schuld an seinen und den Fremdschäden und trägt alles .

Da gibt es nichts was du bekommst das nennt man unangepasste Geschwindigkeit den sonst hättest Du den Zusammen Stoß verhindern können .

Radfahrer sind auch fast immer Schuld selbst an schweren Unfällen den die meinen selbst falsch in ein Einbahnstraße fahren zu dürfen und pöbeln rum wen man sie auf ihr Fehlverhalten anspricht der nächste ist auf der Motorhaube der mir so dumm kommt und rufe selber dann die Polizei die gerade mal 2 Minuten weg ist  . 

Und die Höhe ist so welche falsch auf der Autobahn da kann man sich nur einen Lkwfahrer wünschen der sie übersieht diese Radfahrer .

Antwort
von Mekkadrill, 25

tut mir leid aber das so dämlich ...

was kann der autofahrer dafür wenn du in sein scheinbar Ordnungsgemäß geparktes Auto donnerst ? logik und so  ?

also sollte ich gegen eine Hauswand fahren bekomme ich vom eigentümer auch schmerzensgeld weil das haus da stand ..

du bist zu 100% selbst schuld und musst wie gesagt wurde für die kosten aufkommen und bekommst nichts. warum auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten