Frage von chicken86, 138

Wenn ich am Aktienmarkt große Verluste gemacht habe, kann ich die steuerlich noch absetzen und wenn ja, wie?

Wenn ich am Aktienmarkt große Verluste gemacht habe, kann ich die steuerlich noch absetzen und wenn ja, wie? Aktie wurde 2013 an deutscher Börse gekauft für ca. 90 Euro wurde dann vom Handel ausgesetzt und im Januar 2016 wurde ein Kaufangebot von je 10 Euro unterbreitet? Welche Bescheinigungen brauche ich, wenn steurlich absetzbar, und von wem?

Antwort
von Zappzappzapp, 87

Ja, die Verluste sind steuerlich absetzbar.

Wer durch den Verkauf von Aktien einen Verlust gemacht hat, kann auch den Verlust bei der Steuer angeben. Eine Verrechnung ist aber nur möglich mit Gewinnen aus anderen Aktiengeschäften.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Der Verlust wird von den Aktiengewinnen abgezogen, die möglicherweise bei der Bank erzielt wurden. Die Gewinne und Verluste aller Aktienverkäufe werden dann gegeneinander verrechnet. Bleiben Verluste "übrig", werden sie in das nächste Jahr übertragen, das macht die Bank automatisch.
  2. Ist dies nicht möglich, können die Aktienverluste in Anlage KAP der Steuererklärung angegeben werden. Als Nachweis für das Finanzamt gibt es eine Verlustbescheinigung, die Deine Bank Dir erstellt. Das muss sie tun, normalerweise sollte das automatisch passieren (am Jahresende). Sonst einfach anfordern.

Ob Du sie "noch" absetzen kannst, ist hier nicht die Frage. Die Verluste fallen steuerlich erst an, wenn Du die Aktien verkauft hast und das würde ja erst in diesem Jahr passieren.

Hier kannst Du ausführlich nachlesen:

http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/lexikon/K-36242.xhtml?currentModule=home

Antwort
von Hardware02, 34

Du musst bei der Bank, bei der du dein Depot hast, eine "Verlustbescheinigung" beantragen. Damit kannst du dann diese Verluste mit Gewinnen aus Aktiengeschäften verrechnen, die du später einmal machst. Das muss nicht in diesem Jahr sein. 

Mit Gewinnen aus anderen Einkommensarten kannst du die Aktienverluste allerdings nicht verrechnen.

Antwort
von xadama, 55

Wenn sie eine Verlustbescheinigungen bei der Bank beantragen, können sie die Verluste von der Steuer absetzen. Aber in der Regel werden die Verluste mit den Gewinnen aus (nur) Aktiengeschäften verrechnet. Verluste werden bei der Bank meist in das darauf folgende Jahr mitgenommen, wo sie wieder angerechnet werden. Beachten Sie, das auch Gewinne versteuert werden müssen. Bei der Verrechnung von Gewinn und Verlust wird der Verlust automatisch "abgesetzt". Nur den Verlust abzusetzen, getrennt von anderen Aktiengewinnen, ist nicht möglich.

Antwort
von Floeckchen09, 34

Soweit ich weiß, nein.

Da der Staat nur erworbenes Eigentum schützt. Und nicht eventuell zukünftiges, wozu auch Gewinne und Verluste durch Aktien zählen.

Antwort
von Nemo75, 81

Wenn man es absetzen könnte würde ja keiner mehr mit Aktienspekulationen ein Risiko eingehen 😉

Kommentar von kevin1905 ,

Verluste aus Aktiengeschäften sind selbstverständlich mit Gewinnen aus Aktiengeschäften steuerlich verrechenbar.

Aufgrund des gesonderten Einkommensteuertarifs nach § 32d EStG aber nicht mit anderen Einkunftsarten.

Kommentar von Nemo75 ,

Sorry hab nichts mit Gewinn gelesen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten