Frage von KerstinLL, 66

Wenn ich 1Jahr ins gefägnis muss wie lange muss ich dann ins gefägnis bei guter führung?

Antwort
von Artus01, 3

Im allergünstigsten Fall 6 Monate (Halbstrafe §  57 Abs. 2 StGB), was aber sehr unwahrscheinlich ist.

Realistisch sind da schon 2/3 nach § 57 Abs. 1 StGB, also nach 9 Monaten. Sollte es die erste Freiheitsstrafe sein ist es sehr wahrscheinlich daß der Rest zu Bewährung ausgesetzt wird.

Na ja, wenn die Voraussetzungen für die Vorgenannten Möglichkeiten nicht gegeben sind eben nach einem Jahr.

Antwort
von jerkfun, 27

Schwierig.Ein Jahr,gibt es in der Regel auf Bewährung.Wenn sich da etwas aufsummiert hat,Geldstrafen nicht zu einem straffreiem Leben geführt haben,etc ist eine so genannte" unbedingte Haft "verhängt worden.Da sind dann andere Kriterien gültig,wie bei einer langjährigen Freiheitsstrafe,wo man beantragen kann ,zur Halbzeit entlassen zu werden,und ansonsten bei Guter Führung und Guter Prognose nach zwei Dritteln.(Regelfall).Liebe Grüße

Antwort
von wfwbinder, 6

zwischen 6 Monaten und 1 Jahr.

Idealfall Halbstrafe:

Halbstrafe kannst Du bekommen wenn: Der Schaden nach Möglichkeit wieder gut gemacht wurde, Du erstmals im Gefängnis bist und und in ein stabiles Umfald entlassen wirst.

2/3 Entlassung

die 2/3 Entlassung, also nach 8 Monaten ist der Normalfall, dafür ist es nur notwendig, dass Du zum erstenmal im Gefängnis bist.

Vollstrafe:

Absitzen bis zum Schluss ist Usus, wenn Du wiederholt einsitzen musst und bezüglich Deiner Tat nicht einsichtig bist.

Antwort
von 1900minga, 24

Kann man nicht sagen.
Von Fall zu Fall unterschiedlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten