Wenn Hilary Clinton die Präsidentschaftswahl gewinnt, besteht Gefahr für Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Es besteht deshalb keine Gefahr, weil die Leute zwei Dinge nicht richtig auseinanderhalten können:

1) Clinton hat (übrigens völlig zu Recht) die Haltung Russlands in der Frage der Krim und der Ostukraine kritisiert. Das hat nichts mit Kriegstreiberei zu tun, sondern vielmehr damit, dass sie - wie auch viele europäische Politiker - die Freiheit und Demokratie in der Ukraine gefährdet sieht.

Sie ist nicht "gegen Russland", vielmehr kritisiert sie die Politik, die derzeit von Moskau aus gemacht wird. Das sind zwei verschiedene Dinge. Wer die Politik in Berlin kritisiert, ist ja auch nicht automatisch gegen Deutschland.

Ich sage auch, dass wir gute Beziehungen zu Moskau anstreben sollten, dort, wo es halt geht. Das heißt aber nicht, dass wir Missstände verschweigen sollten. Wir prangern auch schlechte Punkte in Erdogans Politik an (zu Recht), aber wir sind nicht gegen die Türkei.

2) Es ist Wahlkampf. Trump nutzt natürlich das Argument, das ist klar. Aber sein "Auge-Zudrücken" gegenüber Russland löst keine Probleme. Das ist Vogel-Strauß-Politik ("aus den Augen, aus dem Sinn"). Die Krise in der Ukraine bleibt auch dann bestehen, wenn Herr Trump es vorzieht, lieber gar nichts darüber wissen zu wollen.

In einem Punkte (das ist aber auch schon der einzige) würde ich Clinton auch kritisieren, das waren ihre Äußerungen in der Iran-Frage. In diesem Punkte hat sich Obama vernünftiger gezeigt. Jedoch: bei Trump fallen mir viel mehr Punkte ein, was es dort zu kritisieren gäbe (sorgt sich niemand um Spannungen mit Mexiko?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die größere Gefahr ist eindeutig Trump, insbesondere wenn man seine Äußerungen zum Thema nukleare Proliferation und Kernwaffen ("if we have them, why can't we use them?") betrachtet.

Insgesamt kann man nur sagen, daß Clinton oder Trump wie die Wahl zwischen Pest und Cholera ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Hillary Clinton gewonnen hätte, wäre das Freihandelsabkommen zwischen USA und Deutschland in Kraft getreten. Das heißt, dass du wahrscheinlich irgendwann minderwertige, nicht biologisch abbaubare, genmanipulierte Waren aus der USA in deutschen Läden kaufen könntest. Außerdem könnten amerikanische Unternehmen den Staat verklagen, wenn neue Gesetze in Kraft treten, die die Preise verändern.

Trump selbst ist gegen TTIP (Das einzige was gut ist, es sei denn du willst gechlortes Hühnerfleisch essen oder genmanipulierte Maiskolben.)

Und wegen dieser Frau sind Tausende Menschen im Irak gestorben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar keinen, weil die viel zitierte Rede von Hillary Clinton lediglich darstellen soll, dass sie auch in der Lage ist das Land zu verteidigen. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass Hillary Clinton einen Krieg vom Zaun brechen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yogofu
03.11.2016, 13:46

Wenn Clinton in der Außenpolitik so verfährt wie früher wird es unter Garantie zu einem Krieg mit Russland kommen. Es muss kein Offener Krieg sein aber ein zweiter Kalter Krieg ist durchaus realistisch wenn diese Frau an die Macht kommt.

Clinton möchte STÄRKE demonstrieren und Konflikte lieber mit Waffengewalt anstatt mit Worten lösen. Sie reagiert auf politischer ebene unglaublich aggressiv was aber auch dem Fakt verschuldet ist das sie es als Frau in der Politik keineswegs leicht hat (vor allem nicht in den USA). Und diese Aggressivität ist das falsche mittel um z. B. mit Putin zu verhandeln.

Ich bin mir inzwischen sicher das egal wer am Ende Präsident wird... es wird die Falsche Wahl sein. Die Bürger der USA haben am 08.11 die Wahl zwischen Pest und Cholera und sind selbst schuld daran.

0

Unsere Weltsituation ist im Moment eine absolute Katastrophe. Vorab muss man sagen, dass es gibt genug andere Möglichkeiten, den dritten Weltkrieg auszulösen als Abfolge von logischen Ereignissen, wenn auch nur ein "kleiner Depp" gerade durchdreht. Das Deutschland noch zu irgendwas tatsächlich steht.. Das können wir vergessen. Deutschland HAT keinerlei klare Linien mehr. Das liegt darin begründet, dass Deutschland USA Interessen hinterherdackelt.. Man weiss nicht ob.. Freiwillig oder mit "großem Spass" andersrum hat Deutschland selbst auch ureigene Wirtschaftsinteressen die ein "Seit x.xx wird zurückgeschossen" alles andere als unmöglich erscheinen lassen, auch wenn das faktischer Selbstmord ist. Die Tatsache das Clinton komplett von der Waffenindustrie geschmiert ist steht dem gegenüber, dass man Trump auch nicht trauen kann. Es ist auch durchaus möglich, dass hinter beiden Kandidaten am Ende.. Die selben "Kräfte" stehen. Mit Kräfte ist gemeint: Interessen der US Industrie rsp. derer, die die Hauptaktien halten und somit.. Das sagen haben.. das "unangenehme" liegt nicht in den Kandidaten, sondern.. Eher darin, dass diese "Menschen" teilweise schon ein Alter erreicht haben, dass jenseits von gut und böse ist und in Ihrem Leben nichts anderes zu tun hatten, als ihr Kapital zu vermehren. Die können nichts anderes, die wollen nichts anderes und geben auch "im Endspurt Ihres Lebens" keinerlei Ruhe, obwohl "derzeit" ( Weltwirtschaftskrise ) eh nichts mehr zu holen ist.  Die Wahrscheinlichkeit, dass da irgendwo irgendwas abgefeuert wird, um an "etwas" ranzukommen, obwohls praktisch keinen Sinn mehr ergibt.. Ist leider exorbitant hoch, denn das sind definitiv keine "Menschen mehr". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marina1211
03.11.2016, 14:38

Die Gier ist die schlimmste Eigenschaft, die der Mensch in sich trägt. Doch Clinton ist auch Mutter und hat ein Beraterteam um sich, deshalb kann und möchte ich mir nicht vorstellen, dass sie einen offenen Krieg gegen Russland anstrebt. Dank Hiroshima wissen die Menschen welch Grauen ein atomarer Krieg auslöst und deshalb werden sie sich irgendwie und irgendwann einigen, bzw. eine Lösung finden!!!

0

Das ist ja eine Horrorvorstellung. Natürlich weiß man, dass USA und Russland ziemlich verfeindet sind. Es wird trotzdem ständig versucht sich irgendwie zu einigen und wenn keiner einmal "nachgibt" wird es auch so weiter gehen. Es werden Stellvertreterkriege weiterhin geführt und jeder gibt dem anderen die Schuld. Objektiv hat die eine Seite mehr "Schuld" als die andere Seite, jeder kann sich seine eigene Meinung darüber bilden. Ich denke jedoch, dass es nicht zu einem offenen und offiziellen Krieg zwischen USA und Russland kommen wird. Die Menschen sind mit den Jahren etwas vernünftiger geworden und versuchen sich irgendwie zu einigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Wenn man sich gut über die politische situation der usa informiert weiß man mit sicherheit auch dass hilary clinton (vielleicht) den dritten weltkrieg auslösen könnte.


Wenn man politisch informiert ist, dann weiß man nicht nur "vielleicht", sondern "mit Sicherheit", dass eine Präsidentin Clinton durchaus bei Verstande ist und keinen Todestrieb verspürt, sich selbst und die ganze Welt zu zerstören! Wer nicht politisch informiert oder/und nicht recht bei Verstande ist, "könnte" das vielleicht nicht begreifen.

Wisst ihr wie deutschland zu diesem konflikt steht?

Die Einstellung Deutschlands zum Ukraine- und Syrienkonflikt ist eindeutig. Daher bemüht sich die deutsche Regierung auch um diplomatische Lösungen - Konsens, Einigung, Wiederherstellung friedlicher Verhältnisse.

Wenn man das wort "weltkrieg" hört, sich die Geographische lage von russland und den usa anschaut wird schnell klar dass wir genau zwischen den zwei mächten liegen, die sich schon militärisch vorbereiten.

Die Großmächte verfügen über erhebliches militärisches Potential, sie sind ständig "militärisch vorbereitet". Angesichts der Waffentechnik gibt es kein "Zwischen-zwei-Mächten-liegen" mehr!

Welchen Einfluss könnte das auf uns haben ?

"Das"? Was denn?  :-/

MfG

Arnold


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist für Deutschland nachteilig, einfach weil sie eine Kriegstreiberin ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gier ist die schlimmste Eigenschaft, die der Mensch in sich trägt. Doch Clinton ist auch Mutter und Ehefrau und hat ein Beraterteam um sich, deshalb kann und möchte ich mir nicht vorstellen, dass sie einen offenen Krieg gegen Russland anstrebt. Dank Hiroshima wissen die Menschen welch Grauen ein atomarer Krieg auslöst und deshalb werden sie sich irgendwie und irgendwann einigen, bzw. eine Lösung finden!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Gefahr für Deutschland ist viel höher wenn der Dummbatzen Trump gewinnen sollte.  einen Weltkrieg erlaubt sich keiner von beiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maboh84
03.11.2016, 13:33

Begründung?

0

Wenn man das wort "weltkrieg" hört, Sich die Geographische lage von
russland und den usa anschaut wird schnell klar dass wir genau zwischen
den zwei mächten liegen
--- Nö, zwischen den zwei Mächten liegt der Pazifik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du darauf, dass wir geographisch genau zwischen Russland und den USA sind?

Die Mitte zwischen Washington und Moskau befindet sich irgendwo zwischen Island und Grönland.

Die Mitte zwischen der Mitte der USA und der Mitte Russlands ist irgendwo am Nordpol.

Und die Mitte des kürzesten Abstands beider Staaten in der Beringstraße.

Ich gebe ja gern zu: Unser Wetter  ist sch.....  - aber so schlimm ist es ja nun doch nicht.^^


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher, die amerikanischen Jungs und Mädels in der US-Army können es kaum abwarten auf deutschem Boden mit der Russischen Armee zu kämpfen weil ihre Präsidentin das in stillen Kämmerlein beschlossen hat.

Informiere dich wirklich gut, benutze deinen Kopf, und dann liest du deine Frage kopfschüttelnd nochmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yellowstaar
03.11.2016, 14:47

Ich habe nie davon gesprochen das auf unserem boden irgendein  krieg ausgetragen werden könnte. Ich habe eher über die auswirkungem spekuliert die es auf unser land haben könnte und wie die deutsche politik gerade dem thema gegenüber steht, weil beide länder (usa, russland) zunehmend aggressivere maßnahmen in Betracht ziehen um ihr denken durch zu setzten. 

0
Kommentar von Vienna1000
03.11.2016, 14:59

Was diese Army Jungs und Mädels angeht.. Die US Army hat Strukturen ( das schon seit jeher ) die intern besonders sind. Diese Jungs und Mädels sind willenlose Befehlsempfänger. Selbst wenn sie letztendlich an ein und demselben Projekt mitarbeiten, immer irgendwie getrennt und überwacht, damit keine ernsthafte interne Diskussion über Sinn und Unsinn von Dingen stattfinden kann. Div. Anleitungen mussten übrigens auch in den 80er Jahren inhaltlich auf einen Stand gebracht werden, die auch 12 jährige verstehen können. Das dazu. Zu einem Kampf in Deutschland.. Wird es kaum kommen. Dazu sei erwähnt, dass Russland keinerlei Gebietansprüche stellt. Was wollten die von Polen oder so.. Richtig ist allerdings: Wenn etwas von Deutschland aus nach Russland fliegt wird von Russland etwas nach Deutschland.. zurückkommen. In sofern wird ein Krieg USA-Russland tatsächlich in der Hauptsache von Deutschland aus geführt werden, was die Sache hinsichtlich einem möglichen Atomkrieg nicht gerade.. appetittlicher erscheinen lässt. Nachdems (auch) mal wieder um Ressouren geht ist anzunehmen, dass selbst die NATO Partner sich irgendwann in die Wolle bekommen.. Zwangsläufig.. Auch da wäre das "Umfeld Deutschland" dann auch nicht unbedingt.. Der sicherste Ort der Welt. Dazu käme dann noch, dass sich ein Exportland, dass Freihandelsabkommen erpresst um andere Länder finanziell auszunehmen gerade keinen einzigen echten Freund auf dieser Welt mehr hat. Irgendein "sehr grosses Bündnis" hätte da auch am Ende.. Grosses Interesse daran, diesen Scheiss abzustellen und auch da siehts wieder.. Eher nicht so gut aus. Diese kleinen Variationen sind mehr als wahrscheinlich.. Wer da noch welche Interessen an was haben könnte.. Weiss man nicht..


0

Clinton würde sich sicherlich eher mit Mister Putin anlegen und insbesondere im jetzigen Syrienkonflikt mit Russland Probleme kriegen. Sie ist eher eine "Kriegstreiberin" (sie hat bisher alle "Kriege" beführwortet!), weshalb sie wohl auch eher negativen Einfluss auf Deutschland hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marina1211
03.11.2016, 13:41

Für den Irakkrieg hat sich Clinton öffentlich entschuldigt, ob sie es ehrlich gemeint hat kann ich nicht beurteilen.

2

Ich entschuldige mich jetzt schon für die Rechtschreibung 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung