Frage von Farbton2, 11

Wenn Fürst Albert von Monaco noch weitere Kinder hat, dann haben diese doch auch Erbrecht und Anrecht auf den Thron, oder?

Auch wenn sie unehelich geboren wurden, oder? Oder ist das alles eine ganze Grimaldi...ehmm...ja Geschichte, dass das dann eben so ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ruenbezahl, 7

Man muss untercheiden zwischen Thronfolge und Erbrecht. Für die Thronfolge kommen laut Gesetz nur die ehelichen Kinder in Frage, in der Reihenfolge ihresd Alters, und mit Vorrang für die männlichen Nachkommen. Erbberechtigt sind alle Kinder, aber das bezieht sich nur auf das private Vermögen der Grimaldis, das die ja vor langer Zeit als Seeräuber zusammengetragen haben.

Antwort
von Dahika, 6

Nur die ehelichen Kinder.

Antwort
von SebRmR, 8

Prinz Albert hat schon 2 weitere Kinder, die deutlich vor seinen ehelichen Kindern geboren wurden aber unehelich sind. Uneheliche Kind sind in Monaco von der Thronfolge ausgeschlossen. Weitere ehelich geborene Kinder hätten einen Platz in der Thronfolge des Staates.

Antwort
von HermineGlocken, 11

Das kann der Fürst wohl selbst entscheiden, wenn er als Nachfolger ernennt. Sprich, er kann auch Kinder überspringen lassen.

Kommentar von HermineGlocken ,

Siehe charles...ich denk, die Queen wird Wilhelm ernennen.

Kommentar von Farbton2 ,

Ja, William, denke ich auch...mal sehen, was die Zeit noch so bringt...

Kommentar von SebRmR ,

Kann er nicht, die Erbfolge ist gesetzlich in der Verfassung Monacos geregelt.

Kommentar von HermineGlocken ,

In england nicht ? Wenn es so ist, sollte er wirklich keine uneheliche Kinder ( mehr ) zeugen :)

Kommentar von SebRmR ,

Uneheliche Kinder sind in M von der Thronfolge ausgeschlossen.

Auch in GB ist die Thronfolge gesetzlich geregelt*. Ob die Queen ihren Nachfolger frei ernennen kann, also eine Generation überspringen darf, weiß ich nicht. Halte ich allerdings für unwahrscheinlich.
* https://de.wikipedia.org/wiki/Thronfolge_%28Vereinigtes_K%C3%B6nigreich%29

Kommentar von Dahika ,

kann sie nicht und wird sie nicht. Auch Königs müssen sich an die Verfassung halten. Darum ist auch Viktoria Kronprinzessin und nicht Ohr Bruder, der mal Thronfolger war. Dann hat der Schwedische Staat beschlossen, dass Frauen gleichgestellt sind und so wurde Viktoria Thronfolgerin. Der König wollte das nicht, aber er konnte nichts machen. In England ist das jetzt auch der Fall, nur fällt das noch nicht auf, da die Thronfolger William und George männlich sind.Wenn George eine.Georgia geworden wäre, sähe das anders aus und die Queen müsste das hinnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten