Frage von AmazonFirePhone, 59

wenn es keinen beweis gibt, dass Fluoridmangel in irgend einer weise die Gesunheit beinträchtigt warum wird dann alles ZWANGSfluoridiert?

überall muss florid dabei sein, Zahnpasta, Kochsalz, egal was.

Dabei steht nur in der Wikipedia dass Florid angeblich ein essenzieller Stoff wäre (im Volksmund: SPURENELEMENT), weil die Administratoren der Wikipedia ja kräftig von der Zahnpasta Lobby bezahlt und bestochen wurden (von wegen freies Wissen, von wegen!) aber alle anderen seiten im Internet BEHAUPTEN dass Florid nix für den körper notwendiges wäre, das ist genauso uninteressant für den Organismus wie wenn man eine Silbermünze verschluckt, der körper weiß nicht was er mit Silber machen soll und scheidet es aus und falls was gelagert wird dann wird im körper, bleibt es bis zum Tod, weil es nix im Körper gibt, dass Silber abbaut.

Den Text, dass Florid nicht lebenswichtig ist und es keine Beweise für Floridmangel gibt habe ich übrigens bei der Wikipedia gelesen - aber nicht unter dem Suchwort Spurenelement sondern unter "fluoridierung", wo dabei stand, dass dies UNNÖTIG wär.

Warum will uns also die Regierung mit diesem Zeug vergiften? Wenn noch nie ein Mensch in 2000 jahren an Floridmangel gestorben ist warum muss ich dann dieses Zeug in unzähligen Mängen zu mir nehmen?

Antwort
von Zahni1988, 25

Für alle, dich sich seriös und wissenschaftlich fundiert mit dem Thema beschäftigen wollen: 

Literatur: Karies Wissenschaft und Klinische Praxis (Lückel,Paris).

Hier findet man sich detailliert und wissenschaftlich fundiert Infos zur PRÄVENTION, WIRKUNGSWEISE und TOXIKOLOGIE von Fluoriden.

Liebe Grüße, 

für konkrete Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Antwort
von matmatmat, 33

Es geht nicht drum, das dein Körper es in sehr geringen Mengen benötigt (wie zum Beispiel manche Metalle von denen ein par Atome in Enzymen nötig sind). Es geht darum, das es eben nicht reagiert, z.B. nicht von Säure angegriffen werden kann. Du kannst also keinen Mangel haben, weil es nicht irgend wo fehlt.

Man macht sich diese robustheit von Fluorid aber zu nutze: Es ist nachweislich nützlich um deinen Zahnschmelz härter und widerstandsfähiger zu machen (z.B. gegen Säuren die deine Zähne anfressen). Klar kannst Du ohne, aber deine Zähne gehen viel schneller kaputt.

Das ist ein bischen wie die Lackieurng von Gartenmöbeln. Die kann man auch ohne Schutzlack in den Regen stellen, die funktionieren, es gibt keinen Lackmangel der dir beim drauf sitzen auffällt, aber sie vergammeln und verrosten halt viel schneller...

Und weil Du noch mit 80 auf deinen Gartenmöbeln sitzen willst ist Fluorid in der Zahnpasta...

Kommentar von matmatmat ,

Wo jetzt hier die ganzen Verschwörungstehoretiker auftauchen, das Thema hatten wir hier schon mal, inklusive Abstimmung und Quellenangaben zur Diskussion und einer Rechnung wieviele Tuben man essen muß das es giftig ist:

https://www.gutefrage.net/frage/ist-fluorid-schaedlich-fuer-die-gesundheit-oder-...

Antwort
von Deichgoettin, 36

Reg Dich mal ab. Du mußt das fluoridiertes Salz ja nicht kaufen. Fluoridierte Lebensmittel gibt es in Deutschland nämlich bisher nicht. Es wird streng darauf geachtet, daß ein Fluoridzusatz auf Salz und damit zubereitete Speisen beschränkt bleibt. Auch eine Trinkwasserfluoridierung erfolgt in der Deutschland nicht.
Schwarzer und grüner Tee, Seefische, Mineralwasser und Vollkornprodukte enthalten natürliche Fluoride.
Und was die Zahnpasta angeht:
Fluorid wirkt überwiegend durch lokalen Kontakt mit der Zahnoberflache. Geringe Mengen Fluorid sind günstig für die Zahngesundheit, sie helfen, Karies zu verhüten. Gründliches Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahncreme bewirkt eine deutliche Verringerung der Kariesanfälligkeit.
Dir bleibt es selbst überlassen, welche Zahncreme Du verwendest.

Kommentar von matmatmat ,

Trinkwasser enthält Fluorid. Das kommt da ganz natürlich vor. Es wird nur kein Zusätzliches rein getan wie in anderen Ländern in manchen Regionen in denen sehr wenig drin ist.

Kommentar von Deichgoettin ,

....hab ich auch nicht gesagt/geschrieben :-))

Kommentar von matmatmat ,

Das war auch als Zusatzinformation gedacht für die "Natürlich ist Besser" Leute die Angst vor "Chemischen Zusätzen" haben, kein Hinweis auf einen Fehler in deinem Beitrag. Der hat von mir ja schon den Daumen hoch :)

Kommentar von Deichgoettin ,

:-)) ist Dir aufgefallen, daß heute 3 Fragen bzgl. Fluorid gestellt wurde? Gibt's ne neue Verschwörungstheorie :-))) ? Vielleicht haben ja jetzt die Briten schuld :-)) L.G.

Kommentar von matmatmat ,

Die anderen Beiden muß ich übersehen haben, moment, ich geh mal schauen :-D

Antwort
von Matermace, 38

Die Zahnpastalobby. Aaaaaaalles klar.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

welche schweine sind sonst deiner meinung nach dafür verantwortlich?  der youtube kanal "streng geheim" gibt der amerikanischen Regierung die schuld, weil die ja sogar trinkwasser fluoridieren 

Kommentar von matmatmat ,

Und Du glaubst, wenn es wirklich "streng geheim" wäre, dann wäre es auf youtube, wo dein Video ja schön gelöscht wird wenn Du im Hintergrund deines Urlaubsvideos Musik ohne Lizenz verwendest?

Es gibt Regionen, in denen ist sogar natürlicher Weise mehr Fluorid als der Wert, den man z.B. in den USA zusetzt in Regionen, in denen natürlicher Weise wenig vorkommt.

Böse Zungen sagen, das machen die USA weil sie ihrer Bevölkerung nicht zutrauen eine Zahnbürste mit Zahncreme zu nutzen ;)

Antwort
von ihatert, 34

hehehe nicht nur Salz mein Freund. Auch Adelholzener Heilwasser mit Barium, Strontium, Chlorid und Fluorid. Guten Appetit.

Zahnpasta wechseln auf "Biodent" (rein pflanzlich) und nur noch reines Meersalz benutzen.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

lecker und das soll man dann trinken zu dem gebleichten weißmehl fraß 

Kommentar von ihatert ,

....Alles gut für die Knochen ;-) Außerdem leuchtet man nachts!

Kommentar von matmatmat ,

Dir ist schon klar, das:

In Mineralwasser Minareralien drin sind und es deswegen Heilwasser ist

In Meersalz - neben Spuren von Fischexkrementen - noch viel mehr verschiedene Stoffe enthalten sind (Schwermetalle und so) als im üblichen Haushaltssalz

Deine Zähne schneller kaputt gehen werden

Kommentar von ihatert ,

Zuerst einmal: dassdas.de

Ändert nichts daran, dass wasserlösliche Bariumverbindungen im "Heilwasser" für den Menschen giftig sind.

Ich bin mir sehr sicher es gibt Gebiete, in denen Meersalz abgebaut wird, welches kein Schwermetall enthält. Desweiteren gibt es mit Sicherheit Verfahren Dieses zu entfernen.

Es geht ja nur darum Fluorid zu meiden. Dass du in der Schule gelernt hast, dass deine Zähne dann schneller kaputt gehen ist ja klasse, aber wer hat dir das erzählt ?
Irgendein unwissender Lehrer und mit Sicherheit kein Wissenschaftler.

Kommentar von matmatmat ,

Ja, Barium ist Giftig. Arsen ist giftig. Trotzdem kann es Heilwasser sein. Wenn die Konzentrationen so hoch werden können, daß Du dich damit vergiften kannst (z.B. bei einigen Heilquellen mit Arsen der Fall), dann gibt es Warnhinweise.

Es gibt keine Gebiete ohne Schwermetalle im Meerwasser und daher auch kein Meersalz ohne. Ja, es gibt Verfahren, Schwemermetalle aus Meersalz zu entfernen. Das wird bei einem kleinen Teil vom Meersalz sogar gemacht, nicht wegen der Schwermetalle, sondern weil es zum Beispiel eine Menge Gips enthält.Sobald die Schwermetalle unter dem großzügigen Gesetzlichen Grenzwert sind, wird es verkauft. Wenn "naturbelassen" draufsteht...

Ich lasse mir nichts von Lehrern erzählen, ich bin Wissenschaftler und bilde Lehrer aus. Allerdings forsche ich nicht auf dem Feld der Zahngesundheit, da verlasse ich mich auf die Ergebnisse von Kollegen. Die sind - was die Zahngesundheit angeht - ganz eindeutig. Hier mal ein Übersichtsartikel in dem viele Forschungsartikel verlinkt sind zum Einstieg:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26539383

Kommentar von ihatert ,

Ich empfehle ja US-Seiten generell zu meiden, aber der Dreizeiler da überzeugt mich nicht. Ich werde mir mal den ganzen Bericht durchlesen, macht ja auf den ersten Blick doch nen halbseriösen Eindruck. Danke und guten Tag.

Kommentar von matmatmat ,

Der verlinkte Artikel ist eine Wissenschaftliche Publikation, ein Übersichtsartikel, den Wissenschaftler schreiben, um die Ergebnisse vieler Wissenschaftlicher Einzelstudien die sich immer nur um kleine Details kümmern zu überblicken. Das ist jetzt nur einer von hunderten Artikeln, aber ein guter Einstiegspunkt zum weiterlesen.

Seriöser als das wird es nicht, bevor sowas publiziert wird, lesen es andere Wissenschaftler noch mal durch ob das so stimmen kann. Die verlinkte Seite ist die Datenbank des NIH, des national institute of health der USA. Jeder Wissenschaftler der in Bio, Medizin oder verwandten Feldern Arbeitet kennt und nutzt "PubMed" weil es die vollständigste Datenbank ist die Studien sammelt.

Du mußt oben/rechts auf "PMC full text" clicken für den ganzen Artikel.

Danke, das Du dir die Zeit nimmst :-D

Kommentar von ihatert ,

Joa, du scheinst ja auch nicht auf den Kopf gefallen zu sein, dir zur Liebe werde ich mir die Zeit mal nehmen. Ganz nebenbei wird es auch noch mein Englisch verbessern.

Muhahahahah zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen ich bin so unheimlich gut.

:D:D

Danke hau rein.

Kommentar von Matermace ,

Also ich hab das von nem Zahnarzt/Kieferchirurgen...

Antwort
von Nenkrich, 40

Du darfst nicht alles glauben was auf Wikipedia steht, nur weil da steht das es unnötig ist heißt es nicht das es unnötig ist

Kommentar von AmazonFirePhone ,

ich hab im internet keine andere quelle gefunden wofür es angeblich gut sein soll. Bis auf "bessere Zähne" findet sich nichts. Allerdings, das was sich an negatives finden lässt, was bis hin zu schweren Leberschäden geht  und erhöhten Magenkrebs risiko und sowas lässt mich überdenken ob nicht meine innere gesundheit wichtiger ist als 3 mal täglich zähne putzen!

Kommentar von AmazonFirePhone ,

hab auch gelesen dass ein Kind gestorben ist nachdem es 3 tuben Zahnpasta gefressen hat. Ursache: Floridvergiftung  

Kommentar von matmatmat ,

Das Thema taucht immer wieder auf, auch auf Gutefrage.net man muß deutlich mehr Zahnpasta essen als 3 Tuben um sich zu vergiften. Iß mal eine Packung Salz, das ist viel, viel giftiger.

Kommentar von Nenkrich ,

Außerdem wird empfohlen zweimal zu putzen. Ich vergesse immer wer das gesagt hat aber irgend eine sehr berühmte Person meinte mal die Menge ist das Gift (paracelSus vlt). Ich mein du kannst auch an großen Mengen Co2 sterben. Puter Sauerstoff ist auch nicht gut. Es hat einen Grund warum das da drin ist. Sind ja auch wieder Kosten. Ein vorteil den ich in ner halben Minute Siri Fragen gefunden habe ist Das dadurch Knochen  verhärten. Sie verlieren zwar Ihre Flexibilität, aber Zähne müssen nicht flexibel sein Sie müssen hart sein.

Kommentar von Nenkrich ,

3 tuben. Überleg mal wie klein so ein Kind ist. Ich wette ein Kind kannst du auch mit einer Flasche Wodka töten... Zumindest n kleines.

Kommentar von Nenkrich ,

😂😂😂genau ich bin Lobby Abgeordneter. Was kommt als nächstes? Dass ich versntwortlich bin falls du bezüglich deiner Verschwörungstheorien für verrückt erklärt wurdest... Eben weil man diese Gase zum Atmen braucht hab ich das Beispiel genommen. In zu hohen Konzentrationen sind die auch nicht so gut.

Kommentar von Nenkrich ,

Ich finde es auch schön das du den Vorteil (und damit Hauptgrund warum man dieses Zeugs verwendet) scheinbar überlesen hast. Zumindest hätte ich erwartet dass du noch drauf eingehst

Kommentar von Nenkrich ,

Die ist auch bewusst dass dich das Salz einfach nur komplett austrocknet? Bevor du vergiftet wirst 🙄🙄 deshalb ist Salz  Wasser auch tödlich in gewissen Mengen versteht sich. Ich wünsche euch noch ne schönen Tag ich mach jetzt Zahnpastalobbyisten sachen auch wenn ich in der energiebranche arbeite

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community