Wenn es keine Männer gebe, wer würde die ganzen Straßen und Häuser bauen?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Wenn es keine Männer gäbe, gäbe es auch keine Menschen mehr und wir bräuchten dann auch keine Gebäude oder Strassen- Logisch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal sagen die Frauen. Frauen können genauso gut ein Haus bauen wie Männer, auch wenn es für körperlich anstrengender ist. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden große Städte hauptsächlich von Frauen wiederaufgebaut, da es einfach zu wenig Männer gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand mehr, da die Menschen dann irgendwann aussterben würden. Bis dahin würden es die Frauen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen?

Abgesehen davon ist die Prämisse halt recht utopisch, denn ohne auf zwei Geschlechtern beruhende Fortpflanzung würde der Mensch recht doof dastehen, so rein evolutionstechnisch betrachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
06.07.2016, 22:01

außerdem wird es beim kKonen Probleme mit dem Gen-Pool geben ^^

0

Das müssten dann die Frauen selber machen ... Gilt auch für Arbeiten in / auf: Bau, Stahlwerk, usw. ( Knochen-Jobs)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es keine Männer gäbe, wäre die Menschheit ausgestorben! Wie soll man sich sonst fortpflanzen? Irgendeinen Sinn haben Männer eben doch😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die frauen?! wer sonst?! wobei die anzahl auch stark runtergehen würde, wenns kwine männer mehr gäbe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand, für was und wem, den es würde dich auch nicht
geben. Sind die Frauen nicht fähig ein paar Roboter zu basteln um die Arbeit zu
erledigen? Nach dem Krieg gab es die Trümmerfrauen, die haben die Männer
ersetzt.  Frauen können mehr als nur
hinten dem Herd stehen, im Notfall verzichten sie auf den Schminkkasten( den
brauchten sie sowieso nicht mehr).das Bier aus den Kühlschrank holen sie dann  für ihren eigenen bedarf.  

Dieses Machogeschöpf brauchen die Frauen, und Männer
Frauen))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Maenner gibt es gar nicht - keine Strassen, keine Haeuser, keine Frauen, keine Kinder ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es biologisch möglich wäre, würde ich das gerne sehen, dass man zwei Planeten schafft - einen für die Männer und einen für die Frauen. Die Männer würden wohl schnell über Ihre Frauen hinwegkommen, weil sie so viele Kumpels haben, mit denen sie nächteweise zocken, saufen können ohne all die Einschränkungen im Namen der Toleranz und Sittlichkeit. Die Städte der Männer würden knall bunt sein und wie aus einem Spiel wie Final Fantasy gestanzt daher kommen.

auf dem planet der Frauen würde man das heulen der Frauen so wie wolfsheulen hören und sie hätten keine Möglichkeit einem mit 30 sms zu nerven - och ich vermisse Schnuffi so sehr XD die Frauen würden sich innerhalb von Wochen gegenseitig so auf die nerven gehen mit ihrem Liebeskummer... Einige Gruppen von Frauen werden dann beginnen die Männerrollen zu übernehmen und überall werden sich Frauengruppen bilden, die das Motto haben: Wir können es noch besser als die Männer! - So würden gigantische Gebäude entstehen, nicht weil es notwendig wäre, sondern weil die Frauen sich gegenseitig beweisen wollen, dass sie es besser können als Männer.

Auf dem Planeten der Männer zeichnet sich dabei eine Besonderheit ab. Die Männer beginnen plötzlich besonders lange zu leben. Denn nicht mehr geplagt von den Millionen über Millionen von Fragen Ihrer Frauen können sie mal wirklich entspannen und in Ruhe alt werden.

Die Frauen dagegen werden nicht mehr so alt, denn in Ihrem Wahn besser zu sein als die Männer, haben sie eine Sklaverei entwickelt, die immer noch gigantischere Werke fordert.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben die Männer noch lang und in Frieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlueschTiger
12.09.2016, 20:50

Interessante Sicht und irgendwie im Kern zumindest wahr. Doch auch etwas kurzsichtig. Was denkst du den was mit den Männern passiert wenn es keine Frau mehr gibt mit der man Sex haben kann? Das gibt Stress, Depressionen und dann haben wir am ende 2 Planeten voller Heterosexueller die nicht Sexuell ausgelastet sind, Hormonstau. Grauenhafter Gedanke.

0

Ich arbeite auf dem Bau! Ifgendwie fühl ich mich verarscht hahahah nein Spass. Aber ganz ehrlich, es gäbe genügend Frauenmaterial ;-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, mal angenommen, die Menschheit bräuchte keine Männer zur Fortpflanzung - wer soll es machen, wenn nicht die Frauen? Gäbe es keine Männer, würde es logsicherweise zwangsläufig mehr Bauarbeiterinnen und Maschinenbauingenieurinnen geben. Sonst würden ja keine Häuser gebaut. Ich verstehe dein Argument, dass ja 98% von dem und dem Männer sind, nicht, - wenn es keine Männer gibt, können auch nicht 98% Ingenieure Männer sein 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Männer würde die Menschheit aussterben. Hast du da schon mal darüber Gedanken gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flamingo70
06.06.2016, 21:33

Ja habe ich, aber das steht nicht im Mittelpunkt meiner Überlegungen.

2

Wenn es keine Männer gebe, wer würde die ganzen Straßen und Häuser bauen?

Frauen, wer sonst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen und wenn die Männer irgendwann wirklich alle weg sind, weil es keine Kinder gibt (und ohne Männer gibt es keine Kinder, wenn ich in Bio aufgepasst habe). Dann würde die Natur zurückerobern, was wir ihr als Menschheit abgerungen haben. Vielleicht ist die Menschheit nur eine Epoche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frauen, wer sonst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maschinen und Roboter wie es in ca 100 bis 200  Jahren sowieso der Fall sein wird. Für Bauarbeiter wird es dann keine Verwendung mehr geben, wie für alle anderen Schulversager auch, die im übrigen meisten männlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flamingo70
06.06.2016, 21:26

Aber die Maschineningenieure sind doch auch zu 98% männlich

0
Kommentar von greenhorn7890
08.06.2016, 07:48

Schön das du Bauarbeiter als Schulversager bezeichnest. Den Fakt, dass es Weiterbildungsmöglichkeiten gibt, wie z.B. die Meisterschule, welche mit Sicherheit nicht ganz leicht ist, lässt du gut außen vor. 

Genauso wie der Fakt, dass man vielleicht einfach Spaß am Beruf hat. Ich kenne sogar Abiturienten mit einem guten Notenschnitt, welche Maurer wurden.

3

Niemand, da, wenn eines der beiden Geschlechter fehlt, die Menschheit aussterbend wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das können Frauen auch. Nur ohne Männer hätten sie Probleme bei der Fortpflanzung.

Selbst extreme Feministinnen müssen ja eingestehen, dass es ohne Männer keine Feministinnen geben würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
06.07.2016, 21:45

Selbst extreme Feministinnen müssen ja eingestehen, dass es ohne Männer keine Feministinnen geben würde.

Dann sind "Feministinnen" endgültig obsolete

"Feministinnen" heute schon überwiegend obsolete, darum suchen Die neue Felder & versuchen in der "Opfer"-Rolle das Matriarchat (= Fermi-Patriarchat ) zu errichten (Das ist keine "Theorie" mehr) & alle Männer als das absolut Böse darzustellen & Manche "Feministinnen" wollen sogar in einem Super-Holocaust auf Steroide 90% aller Männer ermorden ( verglichen mit Diesem Plan wirkt der Original Holocaust fast schon wie ein Sandkasten-Gedanke von Kindern )

0

Wer würde dann den Rasen mähen?

Wer würde die Einkaufstüten tragen?

Wer würde besser Auto fahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?