Wenn es Gott gibt, kann er uns dann nicht einfach eine Denksperre verpasst haben, die sich in unserer Begrenztheit äußert?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Da es keinen Gott gibt, hat er das nicht gemacht.

Die Frage wäre, was für einen Sinn das für Gott hätte uns so eine Sperre zu verpassen? Wäre ja reichlich hirnrissig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, denjenigen, die an ihn glauben, hat er ganz offensichtlich eine Denksperre verpasst. Sieht man beim Islam im Allgemeinen und bei den Fundamentlisten jeglicher Couleur im Besonderen,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such mal im Internet nach "Die kleine Seele spricht mit Gott", ich finde die Geschichte ganz passend zu der Frage.
Hätte ich auch verlinken können, aber ich weiß ja nicht, ob du sowas lieber lesen oder anhören würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaubst du wirklich, dass ein Gott dazu nötig ist, um die Menschen beschränkt zu machen? Das schaffen die schon ganz alleine, angefangen damit, dass heutzutage gern der Fernseher als Babysitter missbraucht wird bis hin zur Desinformation und Hetze durch die Medien. Und wenn es einen Gott gäbe, der so etwas tut, wäre das entweder ein Sadist oder ein Idiot - also absolut nichts, was sich zum Anbeten eignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen." (Galileo Galilei)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Gott gibt, dann hat er uns jedenfalls eine "Sperre" verpasst, die uns unsere Begrenztheit seeehr deutlich vor Augen führt: Wir müssen sterben.

Im übrigen lehrt die Forschung bzw. das Lösen von Problemen, dass der einzelne Mensch zwar richtig denken kann, aber nicht vollständig. Deshalb müssen immer mehrere oder gar viele Menschen mitdenken, um ein Problem vollständig zu erfassen und zu lösen. Das läuft in jeder größeren Firma oder Behörde tagtäglich ab. Deshalb greift ja auch das "Besprechungsunwesen" immer weiter um sich, weil die Probleme immer komplexer werden, aber der einzelne Menschen genauso beschränkt ist, wie schon vor Jahrtausenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Denksperre" ? wir sind nicht allwissend (so wie Er), können nicht alles überblicken und sofort die Zusammenhänge und Hintergründe verstehen..

aber wir sind sehr wohl in der Lage zu denken, Dingen auf den Grund zu gehen, zu erforschen und Zusammenhänge logisch zu begreifen und zu verstehen.. ich finde Er hat uns schon sehr sehr sehr viel gegeben mit unserem Denkapparat ..meistens sind es allerdings wir, die Menschen, die zu faul sind in auch wirklich zu benutzen (hab mal gelesen die meisten Menschen nutzen ihr Gehirn nur zu 10% oO) - bei wem willst du dich also beschweren (über *deine* Faulheit bspw) - außer bei dir selbst? Gibt immer noch keinen Computer, der so gut funktioniert wie das menschliche Gehirn..wow.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburger02
02.02.2016, 16:18

""Denksperre" ? wir sind nicht allwissend (so wie Er), können nicht alles überblicken und sofort die Zusammenhänge und Hintergründe verstehen.."

Von welchem Gott sprichst du jetzt? Der biblische (jüdische, christliche, Gott Abrahams, JHWH) kann es nicht sein, denn der wird gleich am Anfang der Bibel völlig anders geschildert. Aus der Genesis:

"Und sie hörten die Stimme Gottes, des HERRN, der im Garten wandelte beim Wehen des Abendwindes; und der Mensch und sein Weib versteckten sich vor dem Angesicht Gottes des HERRN hinter die Bäume des Gartens.  Da rief Gott der HERR dem Menschen und sprach: Wo bist du?  Er sprach: Ich hörte deine Stimme im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt, darum verbarg ich mich! Da sprach er: Wer hat dir gesagt, daß du nackt bist? Hast du etwa von dem Baum gegessen, davon ich dir gebot, du sollest nicht davon essen?  Da sprach der Mensch: Das Weib, das du mir zugesellt hast, die gab mir von dem Baum, und ich aß!  Da sprach Gott der HERR zum Weibe: Warum hast du das getan?"

Gott ist nicht allwissend: wieso muss er sonst Adam und Eva suchen? Er weiß nicht einmal, dass die sich hinter den Büschen versteckt haben.

Gott kann nicht alles überblicken: Selbst im kleinen Garten Eden weiß er nicht, wo sich die zwei einzigen Menschen verstecken und was und warum sie etwas getan haben. Der Kerl hat null Durchblick.

Manchmal habe ich allerdings den Eindruck, Gott hat nur denen eine Denksperre verpasst, die an ihn glauben.

1

Natürlich kann sich ein Mensch in seiner persönlichen Verwirrtheit einen virtuellen allmächtigen Befehlshaber derart in seinen Kopf setzen, dass damit seine Denkfähigkeit blockiert wird.

Damit ist ist übrigens bewiesen, dass es "Gott gibt"! Den gibt es in den Köpfen dieser Leute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von djNightgroove
02.02.2016, 18:09

Juhu, dann gibt es ja auch Einhörner und Elfen und Vampire und Zombies und und und

1

Weiß nicht, worauf die Frage letztendlich hinaus will  ...  

Wenn ich als zukünftiger Papa wählen müsste zwischen einem Kind mit Denksperre oder ohne einer, mir wäre das "ohne"-Kind lieber. Ich möchte ein Kind, was selbständig denken kann, egal, wie viel mehr Mist es baut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Deniz, keine Denksperre, aber Gott hat uns einen Gen-Defekt verpaßt, als unsere Ureltern sich gegen ihn entschieden. Deshalb werden wir alt und krank und sterben. (Wenn ihr von diesem Baum esst, werdet ihr sterben!)

Das Denken hat er uns nicht verboten, ganz im Gegenteil. Aber die Menschen nutzen ihren Denkapparat halt mal mehr oder weniger.

Was meinst du aber mit "Begrenztheit"? Eine Begrenzung unserer Lebenszeit? Dann kann ich dir nur empfehlen darüber "nachzudenken", warum das so ist.

Oder meinst du unsere "Begrenztheit", die Welt um uns herum zu verstehen? Das kann man ebenfalls ändern. Google mal nach "Was lehrt die Bibel wirklich", oder gehe gleich auf jw.org,  da findest du die Antworten. Und nicht nur diese beiden Fragen werden beantwortet.

Also  Deniz, eine Denksperre gibt es nicht! Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten? Dabei kommen auch schon mal schlimme Gedanken, die man selber nicht denken möchte, weil unser Gewissen anschlägt. Für einen gläubigen Menschen kommt dann nur die Bitte an Gott  um andere Gedanken. Man beschäftigt sich  dann intensiv mit anderen Dingen, mit positiven und positiven Gedanken.

Konnte ich etwas Licht in die "Denksperre" bringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die begrenztheit unseres denkens ist notwendig, um sich die freiheit erarbeiten zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist: Wenn man Gott als existent annimmt ausschließlich als Ausgedachtes, was man ihm anhängt ohne, dass das Gegenteil anhand seiner Existenz geprüft werden kann, kann man ihm alles anhängen, jede Aussage und jede Theorie. Mach irgendeine Aussage über einen allmächtigen Gott, der keiner Erfahrung zugänglich und so kritisierbar ist, dann kannst Du sie machen und selbst dran glauben oder Du kannst es lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wanted98
01.02.2016, 22:44

Du meinst jetzt das milliarden von Menschen unrecht haben und ein falsches glauben haben oder wie?

0

wir sind unseres eigenen Glückes Schmied, es gibt da keine höhere Instanz, die uns Einhalt gebietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das erinnert mich irgendwie an Matrix ^^

die denksperre von der du redest wird aber von dem menschen selbst erzeugt, da Gott ja für den Freien Glauben steht, Google mal OSHO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu könnten vielleicht folgende Bibelverse passen:

"Welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes! Wie unbegreiflich sind seine Gerichte und unerforschlich seine Wege!" Römer 11,33

"Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der Herr. Sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken." Jesaja 55,8.9

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott hat uns alles gegeben, was wir brauchen (Denkapparat). Wir können unterscheiden zwischen Gut und Böse und uns dementsprechend verhalten.

Gott hat jedem persönlich Verantwortung gegeben. Wie wir damit umgehen, das liegt an uns.

Geistig Behinderten, Kleinkindern, Säuglingen und Ungeborenen, die ihren Geist nicht oder noch nicht einsetzen können, um die kümmert Er sich besonderns, denn sie sind sein und gehen nicht verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na genau das hat er doch ganz offensichtlich bei vielen Menschen getan. Sonst würde keiner an ihn glauben. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oder er hat sie vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Du bist dein eigener Herr.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann passieren, wenn man jemandem nach seinem Bilde erschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung