Wenn es Geister gibt, die aus Verstorbenen hervorgehen, was sagt das über uns als Menschen aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, wir haben keine Seele, wir sind Seelen! Und wir wandern in einem feinstofflichen Körper von einem grobstofflichen Körper zum nächsten, bis wir all unsere Lektionen gelernt haben. 

In diesem Körper bleiben wir so lange, bis dieser durch Alter, Krankheit oder Unfall unbrauchbar geworden ist. In manchen Fällen, z.B. nach einem Selbstmord, oder wenn wir uns gar nicht von unserem alten Leben lösen können, bleiben wir hier. Bis entweder unsere vorgesehene Zeit vorüber ist oder im anderen Fall, bis wir einsehen, dass wir nicht unser alter Körper waren, dass wir weiterzugehen haben.

Was du als Hölle bezeichnest, erleben wir, wenn wir während unseres Lebens zu viel negatives Karma angesammelt haben. In diesem Fall werden wir auf einen der niederen Planeten "weitergeleitet", wo wir einen Großteil unseres Karmas "abarbeiten" und gleichzeitig auf die schlechten Bedingungen in unserem nächsten Körper gewöhnt werden, sodass wir diese dann als "normal" empfinden.  Dass ist der Grund, warum manche Menschen trotz unangenehmer äußerer Umstände relativ zufrieden sind. 

Ein Vergnügen ist das Dasein als Geist aber auch nicht, denn da sind in der regel noch alle Wünsche vorhanden, ohne dass man sich diese erfüllen könnte. Man hat das Bedürfnis zu essen und zu trinken, Drogen zu konsumieren, Sex zu haben... aber kann sich das nicht erfüllen.  Das ist wohl der Hauptgrund, warum Geister in der Regel nicht gerade gut gelaunt sind.

Ja, Geister können von uns Lebensenergie "absaugen". Aber nur, wenn wir uns entweder fürchten, oder uns mit ihnen einlassen. Also z.B. beginnen mit ihnen zu kommunizieren.

Was ich hier geschrieben habe, basiert auf dem uralten vedischen Wissen, der ältesten spirituellen Wissenschaft der Menschheit. 

Wenn dich das Thema interessiert, könntest du das Buch "Unsichtbare Welten" von Armin Risi lesen, dann verstehst du die Zusammenhänge besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von safrano
26.07.2016, 18:05

"Nein, wir haben keine Seele, wir sind Seelen!" Also bist du der Meinung dass Seele auch gleich ist unserem Bewusstsein? Ist die Seele das was alles wahrnimmt (hier auf diesem Planeten über die Sinne usw) und reflektiert oder wie deiner Meinung nach?

Ich dachte immer das Bewusstsein ist was Höheres von dem wir den ganzen Bums wahrnehmen.

0

Die Seele ist das eigentliche Wesen, der fleischliche Körper ist nur eine Hülle für die Seele, damti sie in der materiellen Welt Lektionen lernen kann und Erfahrungen sammeln kann.

Eine Hülle braucht eine Seele solange, bis sie eine bestimmte Schwingungsfrequenz erreicht hat und in ihrer Form mehr zu Licht wird, da Licht die höchste Schwingung hat. Deshalb werden Engelserscheinungen oft als helles warmes Licht beschrieben.

Die Seele hat einen Geist, die Kraft der Seele. Dies würde auch erklären, warum manche bei Spuk berichten, dass Dinge durch die Luft flogen.

Pro Leben soll jeder Mensch eine bestimmte Lektion lernen. Meine Theorie lautet: Wenn noch ein ungelöster Konflikt bei dem Menschen zu Lebzeiten noch herrschte, so bleibt er hier, bis dieser gelöst wurde. Ist kein großer Konflikt vorhanden (sodass er ihn im nächsten Leben bewältigen könnte) so bleibt er nicht hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung