Frage von tankdriver60, 101

Wenn es Feministen gibt, gibt es dann auch "Maskulinisten"?

Zuvor habe ich noch nie davon gehört. Frauenrechte hier und da, aber die Männer???

Antwort
von MrHilfestellung, 50

Es gibt Maskulinisten, Menschen, die sich so bezeichnen sind meistens antifeministisch und sexistisch.

Männer brauchen keine weiteren Rechte, das einzige für was Maskulinisten kämpfen könnten wäre, dass auch "unmännliche" Männer als Männer akzepiert werden, aber das tut der Feminismus ja.

Kommentar von Nightwing99 ,

Das ist Quatsch. Männer haben in vielen Fällen schlechtere Karten als Frauen. Fängt in der Schulbildung an geht bei Sorgerecht und Umgangsrecht weiter und komm als Mann mal in die Situation das dir eine übel mitspielen will und behauptet du hättest sie vergewaltigt da hast du aber ganz schlechte karten... Aber wie gesagt man sollte für Menschlichkeit und Gleichberechtigung einstehen nicht einfach nur einzelnd für die Rechte der Frau oder die des Mannes.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Und das schlimme: Es geht Fiministinnen ja z.B. nicht um ne Frauenquote im Job sondern um ne Frauenquote in gut bezahlten Jobs. Ansonsten bitte Frauenquote bei der Müllabfuhr.

Antwort
von user6363, 61

Klar, Maskulinismus und das gibt es wirklich, ist leider nicht so verbreitet wie Feminismus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Maskulinismus

Kommentar von Znorp ,

Leider?

Kommentar von user6363 ,

Krieg zwischen den zwei Parteien wäre amüsant. 

Kommentar von Angel941 ,

jo, das wäre bestimmt amüsant.... loool

Kommentar von user6363 ,

Geh doch weg mit deinen Reactiongifs alter. 

Kommentar von Schnoofy ,

Krieg ist niemals amüsant!!!!

Kommentar von tankdriver60 ,

Ja, leider.

Antwort
von SilverCrescent, 16

Bei Feminismus geht's ja um Gleichberechtigung und Gleichbehandlung beider Geschlechter. Der Name wurde nur unglücklich gewählt, da sich die Männer durch das Wort natürlich gleich angegriffen fühlen.
Obwohl beide Geschlechter davon profitieren...

Antwort
von AntwortMarkus, 52

Nein das heißt Showinisten 

Antwort
von Akainuu, 49

Ja, ich bin einer.

Wir dürfen nicht im Stehen pinkeln? Gleichberechtigung!

Ich lasse mir nicht von einer Frau sagen, wie ich zu pinkeln habe...ich bin ein freier Stehpinkler!

Antwort
von Znorp, 36

Natürlich.

Antwort
von S7donie, 48

Männer haben bereits alle Rechte, unsere Gesellschaft ist darauf ausgelegt Männer zu bevorzugen, also brauchen sie keine "Maskulinisten".

Kommentar von Znorp ,

Das würde ich so nicht sagen, in der Schule werden Schülerinnen von Lehrern deutlich bevorzugt, beruht sowohl auf meine eigenen Erfahrungen, als auch von die von Bekannten.

Kommentar von S7donie ,

Das hat aber mit den Lehrern zu tun, nicht mit der Gesellschaft. 

Kommentar von Znorp ,

Die Lehrer sind aber die Gesellschaft.....

Kommentar von S7donie ,

WTF. Die Lehrer verhalten sich nicht alle gleich, sind ergo nur ein kleiner Teil der falsch läuft. Die gesamte Gesellschaft bevorzugt aber Männer... 

Kommentar von Znorp ,

Und wer ist die Gesellschaft, wo werden Männer denn bevorzugt. In Führungspositionen weil sie mehr Gehalt kriegen, das ist seit langem nicht mehr so, Frauen kriegen mittlerweile genau gleich viel wie Männer.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Sorgerecht, Unterhalt, Strafrecht um ein paar Bereiche zu nennen

Kommentar von Nightwing99 ,

Es ist inzwischen belegt das Jungs in der Schule schon seit Jahren auf der Strecke bleiben und ja die Gründe hierfür liegen in der Frauenbewegung also nein das sind weder Einzelfälle noch liegt es an einfach nur an den Lehrern. Das Ziel muss Gleichberechtigung sein nicht allein für die Rechte der Frauen kämpfen und nicht für die Rechte der Männer es sollte einfach niemand auf der Strecke bleiben.

Kommentar von SilverCrescent ,

Inwieweit werden Jungs in der Schule benachteiligt? Ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallenxD

Kommentar von S7donie ,

Dass Frauen gleich viel verdienen wie Männer ist eine Wunschvorstellung, Nachforschungen belegen das Gegenteil. 3 von 4 Frauen werden in Deutschland einmal in ihrem Leben mal Gewaltopfer, nur 3 von 10 Männern haben das selbe Problem. Ausserdem wird die Frau als reines Sexualobjekt progagiert. In der Schule wurde mal meine Tochter geschlagen und dann kam ein Lehrer zu ihr und meinte: "Der hat dich bestimmt gern." Nein, hat er nicht. Die Gesellschaft stellt Gewalt gegen Frauen als ok dar, like "Jungs sind eben so." Erzähl mir nicht dass Männer eine Bewegung brauchen, sie sind bereits an der Spitze, jetzt sind wir dran!

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Und was ist mit den männlichen Erzieherin, denen nur zu oft vorgeworfen wird, ein Pädophiler zu sein? Das ist natürlich nicht sexistisch

Kommentar von S7donie ,

Lange nicht so sexistisch wie die Frau in unserer Gesellschaft dargestellt wird. Halte die Augen auf und du siehst die Diskriminierung von Frauen überall. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community