Frage von SamirYahiaoui, 44

Wenn es eine möglichkeit geben würde sein Leben wirklich selbst in die Hand zu nehmen und dieses nicht einem Arbeitgeber zu überlassen, würdet Ihr das tun?

Antwort
von Lukas2508, 17

Was bedeutet denn selbst in die Hand nehmen?

So wie du es beschreibst, hängt es nur vom Arbeitgeber ab, aber wenn du dich einfach selbstständig machen würdest, zum Beispiel als Handwerker, Techniker, Verkäufer...

Trotzdem sind ja immer noch Gesetze, Pflichte, Auflagen, Regeln da, die dich einschränken.

Wenn man sein Leben wirklich selbst in die Hand nehmen wollen würde, müsste man meiner Meinung nach in eine Gegend ziehen, die nicht besiedelt ist, wo man also keiner Gesellschaft verpflichtet ist.

Natürlich lebt man trotzdem in einem Staat, und würde von ihm eingeschränkt werden, es sei denn man lebt dort, wo man nicht auffällt bzw. wo niemand eine Möglichkeit oder ein Interesse daran hat, dich zu finden.

Und da kannst du dein Leben dann selbst in die Hand nehmen. Und nein, das würde ich lieber nicht tun.

Kommentar von SamirYahiaoui ,

einfach selbstständig, warst du schon mal selbstständig?

Kommentar von Lukas2508 ,

Ich weiß schon, was du meintest, ich wollte einfach mal was anderes als ja,nein,vielleicht schreiben :-D

Antwort
von Muzir, 26

ja, wieso denn nicht, es gibt sogar die möglichkeit -> selbstständig werden

Kommentar von SamirYahiaoui ,

In welcher Form?

Kommentar von Muzir ,

z.B. etwas erfinden, patentieren lassen und schließlich produzieren

Kommentar von SamirYahiaoui ,

So einfach dahin reden ist immer einfach. 

Kommentar von Muzir ,

hab ja nie behauptet, es wäre leicht und komfortabler 

Antwort
von tryanswer, 16

Solange es sich nicht so einen unseriösen Mist wie bspw. Multi-Level-Marketing handelt, sicher eine gute Idee.

Kommentar von SamirYahiaoui ,

Warum unseriös? Es gibt genug Menschen die damit erfolgreich sind. Das ist seit jahrzehnten ein legitimes geschäft.

Kommentar von tryanswer ,

Klar, für diejenigen, die solche Systeme initiieren ist das ein tolles Geschäft, gibt schließlich genug Dumme, die darauf reinfallen und ohne Aufwandsentschädigung zu arbeiten bereit sind.

Kommentar von SamirYahiaoui ,

Total unsachlich!

Kommentar von tryanswer ,

In diesem System trägt der Zwischenhändler das gesamte unternehmerische Risiko und ist gleichzeitig zu 100% von seinem Zulieferer abhängig. Rechnet man nun den Arbeitszeitaufwand, Steuern und die Kosten für Sozialversicherungen von den Einnahmen ab, bleibt für den Zwischenhändler kaum etwas übrig.

Im Gegensatz dazu spart sich der Zulieferer natürlich Werbe- und Distributionskosten, da er diese auf den Zwischenhändler abwälzt.

Es gibt wesentlich erfolgversprechendere Möglichkeiten als Selbstständiger sein Einkommen zu bestreiten.

Antwort
von ErsterSchnee, 13

 Häh? Wieso nimmt mein Arbeitgeber mein Leben in seine Hand?

Kommentar von SamirYahiaoui ,

weil man als Arbeitnehmer heutzutage garantiert keine Sicherheit hat.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Die hat man doch nie.

Kommentar von SamirYahiaoui ,

Eben darüber schreibe ich doch. Eine Lösung dafür zu suchen sein Leben nachhaltig positiv zu verändern und es selbst in die Hand zu nehmen.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Selbstständigkeit ist nicht zwangsläufig positiv und häufig wesentlich unsicherer als das Angestellten-Dasein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten