Frage von xXxYoloGirlxXx, 121

Wenn ein Transsexueller Mann auf Männer steht, ist es dann schwul?

Eigentlich ja. Aber wenn die Person halt ein Mädchenkörper hat aber im inneren halt männlich ist und so, aber trotzdem auf Männer steht ist es doch schwul oder?

Es geht nicht um mich, mir ist die Frage nur eben in den Sinn gekommen.

Antwort
von AnjaEnFemme, 73

Okay, da hier fast alle den Fehler machen, nochmal auf alle bezogen:

Da macht ihr einen grundlegenden Fehler, den leider noch sehr viele Menschen in der Deutung und Bezeichnung von transsexuellen Menschen machen.

Ein transsexueller Mann sieht sich nicht als Frau, sondern als Mann, der er vom empfundenem Geschlecht her ist. Er hat lediglich die körperliche Ausformung einer Frau.

Die Deutung, wie ihr sie beschreibst, suggeriert, dass transsexuelle Menschen ihr Geschlecht wechseln, das tun sie aber nicht, sie gleichen ihr körperliches Geschlecht dem eigentlichen, gefühlten Geschlecht an.
Um das zu verstehen, muss man sich vergegenwärtigen, dass ein transsexueller Mann schon immer ein Mann war, wie auch eine transsexuelle Frau schon immer eine Frau war.

Die Bezeichnung "transsexuell" vor der Geschlechtsbezeichnung sagt also lediglich aus, dass sich diese Person momentan in der (sozialen und körperlichen) Angleichungsphase befindet.

Kommentar von Xboythehidden ,

Nein, da muss ich dich leider korrigieren.

Das Geschlecht ist etwas biologisches, somit ist das zelluläre Geschlecht, als Y-Chromosom ja oder nein, das eigendliche Geschlecht.

Tatsache ist nunmal, das das Geschlecht durch den Körper und nicht durch den Geist bestimmt wird.

Aber natürlich ist das nur ein formler Unterschied und dieser wird ja auch dann medizinisch angeglichen

Kommentar von AnjaEnFemme ,

Tut mir leid, aber das ist so nicht richtig.
Zur Geschlechtsbestimmung braucht es mehr, als nur den Blick zwischen die Beine und selbst die Chromosomen reichen nicht aus, um eine eindeutige Geschlechtszuweisung vorzunehmen.

Beispielsweise gibt es auch xy-Frauen und xx-Männer, neben weiteren Konstellationen.

Hier mal einige Erläuterungen dazu:

http://diana.agirl.ch/transsexuelles/transsexualitat-und-geschlechtsentwicklung/

Kommentar von Xboythehidden ,

Das weiß ich, meine Freundin ist angehende Humangenetikerin und sie diskutiert und erklärt sehr lange und sehr viel über ihr Wissen.

xy Frauen sind eigentlich Männer, bei denen ein Gen seine Funktion verloren hat, weswegen diese Männer weibliche Geschlechtsteile haben (das hab ich auch mal bei Dr. House gesehen)

und bei xx Männern ist eine sogenannte Translokation passiert, also es ist quasi ein DNA Stück von einem Chromosom abgebrochen und an ein anderes drangeklebt, in dem Fall ein Teil des Y-Chromosoms an das X Chromosom während der Meiose des Spermium (wenn dich das interessiert, dann frag ich meine Freundin nochmal und erklär dir das mit der Translokation nochmal genauer)

Aber Fakt ist, dass die Aussage, "schon immer ein Mann waren" falsch ist, weil das Geschlecht nunmal solange Biologisch ist, bis es medizinisch korrigiert ist.

Mich stört es einfach extrem, dass die Medizin einfach unberechtigterweise hergeht und Dinge anhand von philosophischen Überlegungen definiert, deren Definition einzig und allein der Biologie zusteht, anhand wissenschaftlicher Fakten.

Ist genau dasselbe Spielchen wie beim Hirntod, wo auch Mediziner meinen sie dürften das als Tod definieren, dabei hat die Biologie 6 Kriterien, der jeder 9.Klässler schon kennt, anhand derer Hirntote eben doch noch leben

Bitte fang mir das Spielchen jetzt nicht auch noch bei der Geschlechtsdefinition an, mich ko** es schon genug an, das Menschen meinen, sie könnten fernab wissenschaftlicher Fakten Dinge definieren

Kommentar von AnjaEnFemme ,

Wir kommen da auf keinen grünen Zweig, weil unsere Ansichten zu unterschiedlich sind und das würde eine endlose Diskussion nachsich ziehen, für welche diese Seite denkbar ungeeignet ist.

Nur soviel: Ich bin persönlich von dem Thema betroffen und habe mich daher eingehend damit beschäftigt und kenne auch die Meinungen, Erfahrungen und Sichten der Dinge von anderen transsexuellen Personen, Ärzten und Psychiatern.

Ich habe viele Biografien von transsexuellen Personen gelesen und mehr über die Transsexualität vergessen, als andere je wussten.
Ich lasse nicht zu, dass das als philosophisches Hirngespinnst abgetan wird, denn die Geschlechtsdefinition ist weitaus vielschichtiger, als es die meisten Menschen wahrhaben wollen, denn dadurch wird die Definition weitaus komplizierter, als einfach nur einen Blick auf die Genitalien zu werfen.

Antwort
von Minilexikon, 92

Transsexuell heißt, dass es sich von Anfang an eigentlich um eine Frau handelt, egal wann die Geschlechtsanpassung vorgenommen wird. Demnach ist die Frau, die vorerst noch im Körper eines Mannes steckt, immer heterosexuell.

Die Person wird sich vielleicht zuerst als homosexuell bezeichnen, wenn sie sich ihrer Transsexualität noch nicht bewusst ist.

Antwort
von Andreaslpz, 63

Vom körperlichen gesehen ja, sonst eher nein, da er ja im falschen Körper ist und eigentlich wie eine Frau fühlt

Antwort
von randomhuman, 59

Ein transsexueller Mann sieht sich sich dann als Frau. Sie ist dann sozusagen hetero. Einige sagen zwar er sei dann schwul aber das ist aus aus der Perspektive der meisten transsexuellen Männer falsch, vielleicht sogar für den ein oder anderen beleidigend. Da muss man vorsichtig sein, dass man sich nicht verplappert und die andere Person verletzt.

Kommentar von AnjaEnFemme ,

Da machst du einen grundlegenden Fehler, den leider noch sehr viele Menschen in der Deutung und Bezeichnung von transsexuellen Menschen machen.
Ein transsexueller Mann sieht sich nicht als Frau, sondern als Mann, der er vom empfundenem Geschlecht her ist. Er hat lediglich die körperliche Ausformung einer Frau.

Die Deutung, wie du sie beschreibst, suggeriert, dass transsexuelle Menschen ihr Geschlecht wechseln, das tun sie aber nicht, sie gleichen ihr körperliches Geschlecht dem eigentlichen, gefühlten Geschlecht an.

Um das zu verstehen, muss man sich vergegenwärtigen, dass ein transsexueller Mann schon immer ein Mann war, wie auch eine transsexuelle Frau schon immer eine Frau war.

Die Bezeichnung "transsexuell" vor der Geschlechtsbezeichnung sagt also lediglich aus, dass sich diese Person momentan in der (sozialen und körperlichen) Angleichungsphase befindet.

Kommentar von Xboythehidden ,

Ähhm, ich glaube hier liegt eine Verwechselung vor.

Der Antwortgeber meinte mit Transsexuellem Mann wohl einen biologischen Mann der zur Frau wurde.

Das hätte dir aber aus dem Satz "Sie ist dann sozusagen hetero" ersichtlich sein sollen

Kommentar von AnjaEnFemme ,

Wenn von einem transsexuellen Mann die Rede ist, geht es aber nun mal um einen Mann und nicht um einen Mann, der zur Frau wurde.
Das Wort "Frau" hat im Zusammenhang mit der Bezeichnung "transsexueller Mann" nichts verloren. Sein Körper weist lediglich weibliche Ausprägungen auf, die aber nicht ausreichen, um das Geschlecht festzulegen.
Das versuche ich zu verdeutlichen.

Kommentar von randomhuman ,

Entschuldigung, ich verstehe nicht ganz was Sie mir sagen möchten. 

Ein transsexueller Mensch oder in dem Fall Mann muss natürlich nicht das Geschlecht wechseln um sich als Frau zu fühlen. 

Antwort
von Suessapfel, 76

Der transsexuelle Mann würde sich selber als Frau identifizieren und betrachten. Folglich wäre es hetero, wenn der Transmann auf eine Frau steht.

Der Rest liegt im Auge des Betrachters. Wie stehst du zu transsexuellen Leuten? Sagst du "Okay, du bist eine Frau, trotz Penis"? In dem Fall müsstest du diese Situation auch als heterosexuell definieren.

Wenn du sagst "Quatsch, du bist ein Typ, hast nur mentale Probleme", dann wäre es in deiner Gedankenwelt schwul.

Antwort
von transeltern, 31

Viele Antworten und die meisten haben keine Ahnung! Wie immer auf dieser Seite. Also das ganze mal kompakt:

Transsexueller Mann = Transmann = Frau-zu-Mann-TS

Transsexuelle Frau = Transfrau = Mann-zu-Frau-TS

Transmänner können hetero, bi oder schwul sein.

Transfrauen können hetero, bi oder lesbisch sein.

Die sexuelle Orientierung wird immer anhand der Geschlechtsidentität benannt und nicht nach dem körperlichen Aussehen.

Antwort
von 261201, 49

Du hast die Antwort eigentlich schon in deiner Frage :D, wenn jemand transsexuell ist, dann ist er ja nicht schwul (homosexuell), das sind nämlich beides Sexualitäten. 

Kommentar von AnjaEnFemme ,

Das ist so nicht richtig.
Die Transsexualität ist keine sexuelle Ausrichtung, weshalb viele Betroffene auch die Bezeichnung Transidentität bevorzugen (wobei auch diese Bezeichnung umstritten ist), um eben auszudrücken, dass die sexuelle Ausrichtung nichts damit zu tun hat.

Ein transsexuelle Mann, also ein Mann mit körperlich weiblichen Ausprägungen, welcher sich in der Angleichungsphase befindet, KANN nach der Angleichung per Definition schwul sein, muss er aber nicht.

Gewöhnlich ist´s aber ehr so, dass die sexuelle Ausrichtung, die vor der körperlichen Angleichung vorhanden war, auch danach beibehalten wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community