Frage von bading, 993

Wenn ein Moslem homosexuell ist, bekommt er dann nach islamischen Glauben 72 Jungmänner?

Ich meine die Frage völlig ernst und bitte darum, dass diese nicht gelöscht wird. Es besteht kein Verstoß gegen die Richtlinien.

Nach islamischen Glauben bekommt der Mann im Paradies 72 Jungfrauen. Was ist aber wenn er gar nicht auf Frauen sondern auf Männer steht? Mich würden die Sichtweise der hier aktiven Muslime interessieren. Konnte darauf bisher keine Antworten finden.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SibTiger, 667

Ich würde mal schätzen, wenn er sein ganzes Leben lang seine Homosexualität unterdrückt, und regelmäßig seine Gebete verrichtet, die Fastenzeiten usw. einhält, kommt er wohl ins Paradies und wird da von Allah zum Hetero- umgepolt.

Vielleicht ist Allah ja selber auch vom anderen Ufer und nimmt ihn persönlich bei sich auf. Dann kann er auf Jungmänner oder Jungfrauen verzichten.

Kommentar von Fred4u2 ,

"Vielleicht ist Allah ja selber auch vom anderen Ufer und" gibt ihn einen Jungallah als Gespiele.  http://www.alrahman.de/ueber-die-72-jungfrauen-und-sexualitaet-im-paradies

Kommentar von SibTiger ,

Tja, wer weiß.

Kommentar von SibTiger ,

Danke für das Sternchen.

Antwort
von Jogi57L, 421

Homosexuell zu sein, ist ( nach meinen Informationen) im Islam NICHT verboten.... verboten ist nur das Ausleben der Homosexualität.....

Vermutlich wird es daher im "Paradies" für Homosexuelle keine 72 "Jungdinger" desselben Geschlechts geben.... ( dürfen ...)

Obwohl:

....vieles was den Moslemen irdisch verboten ist, werden sie im Paradies erhalten...

Irdisch dürfen sie ja maximal 4 Frauen haben... ( plus die "Sklavinnen").... mit denen Sex erlaubt ist.....

... aber im Paradies bekommt jeder Mann genausoviele Frauen.. wie er individuell braucht.....

...( maximal aber 76.... nämlich die 4 die er zur irdischen Zeit schon hatte, plus zwei menschengezeugte Frauen.. die hinzukommen... plus 70 extra für ihn erschaffene "Houri" )

Allerdings mag es auch Männer geben, die nur 1 ( eine ) Frau haben wollen.....

Inwieweit das sinngemäß für Frauen auch zutrifft, ....da unterscheidet sich die shiitische lehre von der sunnitischen Lehre.....

...aber zurück zu "Homosexuellen"....

die Lösung mag darin liegen, dass 

1.) Homosexuelle "verwandelt" werden, und dann plötzlich heterosexuell sind.....also alles gut !

2.)... oder darin, dass sie nicht ins Paradies kommen 

....(... wobei aber jede/r Moslem/a ) eben DOCH irgendwann ins Paradies kommt, sei es nach 40 oder 500 Jahren....)

3.) oder darin, dass auch "homosexuellen" Moslemen/Innen im Paradies ... ALLE Bedürfnisse erfüllt werden.....

______________________________________________________________

Der Islam hat darauf keine Antwort.

Der Islam hat ja jetzt schon keine Antwort darauf... WIE Homosexuelle ihren Umgang pflegen sollen... um sich " nicht der Zina zu nähern"....

Da für Homosexuelle es "Zina" wäre.. sich mit gleichgeschlechtlichen Menschen abzugeben....wären sie rasch sehr isoliert...

....zudem dürften sie sich aber auch nicht mit andersgeschlechtlichen Menschen abgeben... da sie selbst eine Versuchung für diejenigen sein könnten.....

______________________________________________________________

Da hat der Begründer des Islams einfach etwas übersehen....

A.) Homosexualität ist irdisch erlaubt.. aber nicht das Ausleben....

B.) Im Paradies wird jede/r Moslem/In das haben, was er/sie will

....jou "Allah" wird es regeln......

Kommentar von Wurzelstock ,

Jogi, deine Gelehrsamkeit wird immer dann wertlos, wenn Du Fremdwörter benutzt, die keiner versteht.

Kommentar von Jogi57L ,

oh sorry... Zina = Unzucht

Unzucht= Das was die jeweilige Religion (idF der Islam) so definiert

Kommentar von Bodesurry ,

Kommen nach dem Koran alle Muslime ins Paradies? Gemäß deiner Antwort spätestens nach 40 oder 500 Jahren. Kannst Du mir die Sure angeben? Ich war bisher der Meinung, das bestimme allein Gott. 

Kommentar von Jogi57L ,

Das war ein Beispiel, mit den 40 oder 500 Jahren.

Da ich seit rund 4 Jahren an einem sog. "christlich-islamischen Gesprächskreis" unseres Stadtteils teilnehme, ...

verlasse ich mich eigentlich in solchen Dingen auf die Kenntnisse der dort mitwirkenden Mosleme, Moscheemitgliedern, oder des zweiten Imams, der dort auch teilnimmt.. 

( Der erste Imam kann leider nicht deutsch sprechen )

Ich gehe NICHT davon aus, dass die falsche Aussagen machen würden....wozu auch ?

_____________________________________________________

Aber, ich habe eine Seite gegoogelt, wo dies inhaltlich so bestätigt wird:

http://www.fragenzumislam.de/?p=97

Auszug:

Dies heißt also, jeder der bezeugt, dass es keine Gottheit gibt außer Allah xcc (la ilaha illa-llah) und dies verinnerlicht hat, wird früher oder später aus der Hölle kommen, wenn seine Sünden ihn in diese hinein brachten. 

Das heißt also, ein Muslim, der nicht praktiziert, kommt nach dieser Aussage des Propheten xsas grundsätzlich ins Paradies......ff...

Kommentar von Ysosy ,

Das würde bedeuten, dass auch Jeder Christ oder Jeder Andere, der an „Einen“ Gott = Allah, glaubt, in das Paradies kommt.

Stellt sich die Frage warum einige Religionshardliner so vehement gegen andere Religionen sind.

Kommentar von Jogi57L ,

Da hast du schon Recht.... allerdings ist doch die Voraussetzung, dass man die "Shahada" spricht...../gesprochen hat....

Dieses "sprechen"... scheint sehr wichtig zu sein... angeblich ist die arabische Shahada so konzipiert, dass selbst ein Sterbender... der die Lippen NICHT mehr bewegen kann... sie immer noch mit ganz leichtem Zungenschlag aussprechen könnte.....

( jetzt frag mich bloß nicht, was ist, wenn jemand 3 Sekunden vor dem Tod ist, und auch die Zunge nicht mehr bewegen kann....ich wüßte es nicht... aber es gibt hier ja einige Mosleme.. die es "sicher" wissen....)

jedenfalls unterschieden sich da vor allem die christliche und die islamische Religion... da das jeweilige Glaubensbekenntnis gegensätzlich ist.....

ein Moslem bestätigt:

"dass Allah der einzige anbetungswürdige Gott ist, und Mohammed sein Gesandter...."

( dies beinhaltet auch, dass "Gott" keine Kinder hat..... )

ein Christ bezeugt:

"dass Jesus der Sohn Gottes ist, und nur durch ihn der Weg zum himmlischen Vater offen ist..."

______________________________________________________

Textstellen: 

Islam:

 Koran Sure 19:88-93

“Und sie sagen: ‘

Der Allerbarmer hat Sich Kinder genommen.

‘Ihr habt ja eine abscheuliche Sache begangen.  

Beinahe brechen davon die Himmel auseinander, und (beinahe) spaltet sich die Erde, und (beinahe) stürzen die Berge in Trümmern zusammen, daß sie dem Allerbarmer Kinder zuschreiben. 

 Es ziemt dem Allerbarmer nicht, Sich Kinder zu nehmen.  

Niemand in den Himmeln und auf der Erde wird zum Allerbarmer anders denn als Diener kommen (können).

______________________________________________________

Christentum:

1. Johannes 2: 22, 23

 "Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. 

Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht. Wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater.

Antwort
von Panazee, 145

Wenn er schwul ist, dann kommt er gar nicht ins Paradies, insofern ist die Frage, sogar wenn man an diesen Gott glaubt, unsinnig. Wenn man wie ich Atheist ist, ist sie doppelt unsinnig.

Antwort
von mlgneumann, 164

Nein, der kommt nach vollzogener Enthauptung in die Hölle ;). Willkommen in der "Religion des Friedens".

mlg neumann

Antwort
von AaronMose3, 240

Die islamische Theologie lehnt Homosexualität überwiegend als schwere Sünde ab. Sie wird wie Alkoholismus, Ehebruch oder Apostasie als gesellschaftszersetzend und widernatürlich betrachtet.

Der Koran bezieht sich nur in wenigen und exegetisch meist mehrdeutigen Texten auf das Thema der Homosexualität (am deutlichsten wohl in der Erzählung von Lot, z. B. Sure 11,74ff.). Der Koran benennt jedoch kein Strafmaß für den Homosexuellen. Nach Meinung einiger Rechtsgelehrter sollte die Strafe für Homosexuelle der des Ehebrechers entsprechen, also Todesstrafe im Falle, dass der Homosexuelle verheiratet war und 100 Peitschenhiebe im Falle, dass der Homosexuelle ledig war. Nur in den allerseltensten Fällen dürften solche Fälle jedoch vor Gericht verhandelt werden.

Das sollte alles dazu sagen..

Und so etwas wie "Jungmänner" gibt es nicht.

Kommentar von DerBuddha ,

Und so etwas wie "Jungmänner" gibt es nicht.

JEDER mann, der noch jungfräulich ist, wäre dass was der fragesteller meinte..........:)

und es gibt genug jungfräuliche männer auf dieser welt, die noch nie sex hatten........

Kommentar von bading ,

Ich habe "72 Jungmänner" verwendet, weil ich es für übersichtlicher als "72 männliche Jungfrauen" hielt. Mit "Jungmänner" weiß ebenso jeder sofort bescheid was gemeint ist.

Kommentar von AaronMose3 ,

Ich habe "72 Jungmänner" verwendet, weil ich es für übersichtlicher als "72 männliche Jungfrauen" hielt. Mit "Jungmänner" weiß ebenso jeder sofort bescheid was gemeint ist.

Ist eigentlich egal, weil deine Frage beantwortet wurde. Homosexuelle kommen nicht ins Paradies. 

Kommentar von Wurzelstock ,

AaronMose - ist es nicht verwunderlich, mit welcher Akribie sich so mancher um die ewige Seligkeit anderer Leute kümmert, an die er selbst nicht glaubt? Warum tun sie das? Wollen die für besonders gescheit gehalten werden? Ist es wirklich so unterhaltsam, sich über die inneren Konflikte anderer Menschen lustig zu machen? Von den äußeren des realen Lebens gar nicht erst zu reden...

Kommentar von AaronMose3 ,

@Wurzelstock 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, worauf du nun hinaus willst !?

Kommentar von Wurzelstock ,

Du bleibst sachlich. Du prahlst nicht mit einem Wissen, das nicht existiert. Du bleibst auf der Erde und hältst dich an das was ist. Das gefällt mir.

Übrigens: Dir ist sicher geläufig, dass der Fragesteller nicht besonders originell ist. Seine geistreiche Sophistik wird auch in den Evangelien überliefert, nur umgekeht: 7 Brüder müssen sich im Paradies eine einzige Frau teilen.

Kommentar von AaronMose3 ,

Du bleibst sachlich. Du prahlst nicht mit einem Wissen, das nicht existiert. Du bleibst auf der Erde und hältst dich an das was ist. Das gefällt mir.

Na dann. Selten, das ich so etwas lese. Zumal ich von anderen Usern viel lieber beleidigt werde, weil ich ihre "Wahrheit" nicht annehmen will.

Übrigens: Dir ist sicher geläufig, dass der Fragesteller nicht besonders originell ist.

Das sind Fragesteller nie. Deshalb stellen Sie ja diese Fragen.

Kommentar von AaronMose3 ,

Als ob mir das nicht bewusst ist, es geht darum das "Jungmänner" trotzdem Jungfrauen sind, wenn sie noch keinen Sex hatten

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

naja es gibt immerhin sicherlich " jungfräuliche Männer .."

Es bezeichnet lediglich einen Menschen der keinen Geschlechtsverkehr hatte .

Kommentar von rawierawie ,

Lachhaft, sich in Europa sich über den rückständigen Koran zu streiten...für solche rückständige Kultur haben wir in unserer aufgeklärten Kultur keine Zeit!

Kommentar von PlueschTiger ,

Wo ist der Quellen verweis? Du zitierst was und sagst nicht woher es kommt.

Kommentar von extrapilot350 ,

und wenn man Dir den Quellenverweis schickt glaubst Du das doch nicht.

Kommentar von PlueschTiger ,

Es gibt einige hier welche Antworten mit Zitate ohne Quellverweis einfach Melden oder wenn sie Mod Status haben, Löschen. Darum geht es, nicht um mich. Es ist glaube sogar Vorschrift.

Antwort
von AnnnaNymous, 174

Und wie immer frage ich mich, ob die Jungfrauen (Jungmänner) auch mal gefragt werden, ob sie überhaupt verschenkt werden möchten.

Antwort
von Biance, 95

Ich glaube Homosexuell ist in Islam eine Sünde,und da es die ist bekommt er entweder die Jungfrauen oder gar nichts.

Antwort
von suziesext08, 219

nein. Er kommt überhaupt nicht ins Paradies, der Schwule, nach sunnitischer Lehre. Leider. Da ist der Herr Allah ja ganz eigen drin.

Kommentar von Gambler2000 ,

nicht nur nach sunnitischer. nach muslimischer. punkt.

LG.

Antwort
von Fabian222, 76

Nein Homosexualität ist im Islam verboten.

Imam  Jafar Sadiq sprach:

„Das Verbot des homosexuellen Geschlechtsverkehrs ist größer als das Verbot der Unzucht (zwischen Männern und Frauen). Gott vernichtete Gemeinden (Gesellschaften) wegen des Verbots des homosexuellen Geschlechtsverkehrs, doch er vernichtete niemanden wegen der Unzucht."

Antwort
von Ontario, 47

Kein Mensch kann etwas dazu, wenn er schwul oder lesbisch ist. Man könnte demzufolge sagen, da ja alle von Gott erschaffen wurden, er auch diese Menschen ins "Paradies" aufnimmt. Deshalb erübrigt sich jegliche Diskussion, was mit diesen Menschen nach deren Tod passiert. Man kann doch niemanden dafür bestrafen, wenn er/sie homosexuell veranlagt ist.Da man früher nicht wusste, worauf Homosexualität beruht, bestrafte man eben die Betroffenen. Leider ist das bis in die heutige Zeit in einigen Ländenr noch üblich. Da sollte man mal über Reformen nachdenken.

Kommentar von bading ,

Du verfehlst die Frage. Gefragt ist nach der islamischen Sichtweise und nicht der deinen.

Kommentar von Ontario ,

Da es unterschiedliche Auslegungen auch bei dieser Frage gibt, habe ich mir erlaubt, meine Meinung aus meiner Sicht dazu zu sagen. Wenn es verschiedene Auslegungen gibt, kann sich jeder das aussuchen, was für ihn passt. Aus diesem Grunde erübrigt sich jegliche Diskussion darüber. Anders sähe das aus, wenn es nur eine konkrete Antwort gäbe, dann könnte man darüber diskutieren. Wenn ich sage in der Sure XY steht das, dann kommt einer und  führt eine andere Sure an , die genau das Gegenteil beschreibt. Also , wozu diese Diskussion mit den unterschiedlichen Aussagen.

Antwort
von hydrahydra, 129

Was ist aber wenn er gar nicht auf Frauen sondern auf Männer steht?

Dann kommt er auch nicht ins Paradies.

Kommentar von DerBuddha ,

wenn dass wirklich deine eigene sichtweise ist, ist sie leider falsch......... denn der mensch soll ja nach seinen taten, nicht nach seiner liebe gerichtet werden, oder?..............*g*

Kommentar von hydrahydra ,

Das ist nicht meine Sichtweise, sonden die islamische. Homosexualität ist Sünde, und Sünder kommen nicht ins Paradies.

Kommentar von DerBuddha ,

falsch, homosexualität ist nicht sünde, nur das ausleben davon...........:)

Kommentar von hydrahydra ,

Dann kommt er halt ins Paradies und kann mit seinen 72 Jungfrauen nix anfangen. Denn da wird ihm wohl kaum erlaubt werden, sündig zu sein.

Kommentar von bading ,

Warum sollte er in Lebzeiten dann aufs Sündigen verzichten? Nachher hat er ja nichts davon.

Kommentar von hydrahydra ,

Ganz genau... sagt ja niemand, dass Religion logisch ist.

Kommentar von DerBuddha ,

viele homosexuelle menschen haben lange oder oft das ganze leben lang keinen homosexuellen kontakt, aus angst, aus scham oder aus sonstigen gründen, wie z.b. eine günstige gelegenheit.............. viele davon heiraten dann eine frau, wobei die ehe dann sehr unglücklich verläuft................die frage ist also schon wirklich interessant und nicht lustig................:)

Kommentar von Wurzelstock ,

Diese Ehen verlaufen nicht unglücklicher als andere. Das gilt besonders für Josephsehen. Sie werden bereits unter dem Vorbehalt geschlossen, dass sie ohne körperlichen Vollzug geführt werden. Diese Ehen verlaufen alles andere als unglücklich. Sie gelten sogar als Musterehen (Was ich persönlich bedauere.)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

der Islam kümmert wohl kaum um christliche oder esoterische  Maßstäbe ..

Antwort
von Alija1990, 74

Homosexuelle kommen in die Hölle so wie alle anderen "normalen" Menschen auch! Laut "Islam" 😂 Wieso? Weil anscheinend Homosexuelle Menschen nicht von Gott sondern vom Teufen geschaffen wurden🤔 Ich weis klingt sch*$$ ist aber leider so! Meiner meinung nach ist ein Mensch, ein Mensch ob Homo/Hetero oder Bisexuell aber ja die denken das soo...

Antwort
von VanyVeggie, 205

 Der islamische Glauben und Homosexualität widersprechen sich. Im islamischen Staat werden Homosexuelle hingerichtet. 

Also nein. 

Antwort
von Zischelmann, 6

Ich wurde in der Neuapostolischen Kirche gelehrt das es nach dem irdischen Tod gar keine sexuellen Orientierungen mehr gibt.

Der sterbliche Körper ist ja nicht mehr als Haus der Seele vorhanden im Jenseits

Egal ob man hetero oder homo war.

In der jenseitigen Welt zählt nur noch die Seele und die geistige Liebe

Und dieseLiebe gilt für alle;egal ob sie hetero oder homo waren in diesem Leben.

Antwort
von DerBuddha, 101

oh, wie süüüüüüüüüsssss, da hat einer wieder mal den meldebutton gedrückt und meine antwort löschen lassen.....WARUM eigentlich...also, 2. versuch:

sehr gute frage, da bin ich auch mal gespannt..........:)

WAS ist also an dieser antwort soooooo schlimm, dass eine dumpfbacke das melden muss.......?

Antwort
von MrGTheBest, 135

"Jungfrau" ist ja der allgemeine Begriff für Menschen die noch keinen Sex gehabt haben. Die Frage sollte eigentlich lauten ob Moslems im Paradies überhaupt WEIBLICHE Jungfrauen bekommen ;)

Kommentar von bading ,

troll troll troll

Antwort
von Riccardo, 79

Nach dem religiösen Märchenbuch kommen Homosexuelle eh nicht ins Paradies. Aber wie gesagt: Das mit den 72 Jungfrauen ist ein MÄRCHEN (also nicht real).

Antwort
von Karl37, 315

Die Frage berührt ein Tabu, denn auch Frauen können in das Paradies aufgenommen werden  - bekommen diese  dann 72 Jungmänner?

Kommentar von bading ,

Dazu gibt es bereits eine Frage

Kommentar von PlueschTiger ,

Und was ist bei Hermaphroditen? Bekommen die dann 72 Männer und 72 Frauen? oder 72 Hermaphroditen? Fragen über Fragen.

Kommentar von bading ,

Ich habe nachgeschaut, hättest du auch machen können. Bevor ich eine Frage stelle schaue ich ob solch eine Frage bereits existiert.

Kommentar von PlueschTiger ,

Wo ist der Link? Klar suchen kann man hier, doch ich habe mal eine Frage gesucht von der ich den genauen Wortlaut aus der Frage selbst Kopiert hatte, nichts gefunden.

Antwort
von Videospieler95, 335

Ich denke nicht das es in der Auslegung des Islam platz für Homosexualität gibt. Erst recht nicht im Himmel nach ihren glauben. 

Vllt. wird der Islam irgendwann reformiert und ander ausgelegt. 

Antwort
von BTyker99, 77

Soweit ich weiß, bekommen alles Moslems männliche Jungfrauen. Das wird nur von vielen Koran-Kennern falsch interpretiert.

Antwort
von Wurzelstock, 102

Die Frage ist überflüssig. Homosexualität ist im Islam Sünde. Der gläubige Moslem, der homosexuell ist, hat ganz andere Probleme. Sie sind auch alles andere als komisch.

Kommentar von DerBuddha ,

leider falsch, denn NICHT die homosexualität ist verboten, sondern das ausleben dieser........ein kleiner, aber feiner unterscheid........ wenn ein homosexueller muslime also ins paradies kommt, der nie seine homosexualität ausgelebt hat, was dann?..............*g*

Kommentar von Wurzelstock ,

Auf diesen "kleinen aber feinen" Unterschied machte mich schon Konrad Adenauer aufmerksam, als ich gerade 14 war. Er meinte, dass sich die Lobby, die sich für den Fall des Homosexuellenparagraphen einsetzte, eine schlechte Argumentation ausgesucht hätte.

Hier wie dort hat es für das Problem und seinen Fortgang keine Rolle gespielt. Deshalb schmier dir deine Spitzfindigkeit dorthin, wo Du sie am liebsten hast.

Kommentar von AaronMose3 ,

leider falsch, denn NICHT die homosexualität ist verboten, sondern das ausleben dieser......

Wenn jemand Homosexuell ist, muss er einem anderen Mann nur auf den Hinter sehen und schon lebt er diese Sexualität aus, also ist dieser kleine aber feine Unterschied von dem du sprichst, komplett irrelevant. Außerdem glaube ich kaum, das ein Homosexueller Moslem für den Rest seines Leben keinen Sex mehr haben wird, nur weil es eine "Sünde" sein soll.

Kommentar von Wurzelstock ,

So ist es, AaronMose. Obwohl unser Glaube ja kein Kriterium für objektive Realität ist. So, wie es hierzulande ebenfalls Homosexuelle gibt, die ein Leben lang enthaltsam bleiben. Wie Konrad Adenauer. Es ist ihm oft sehr schwer gefallen. Er fügte an: "Aber ich hatte mich nun mal für die Politik entschieden. Beides ging nicht."

Antwort
von WALDFROSCH1, 114

Der Muslim der Homosexuell  ist ,der muss laut Islam zum Islam zurück \umkehren und der Homosexualität abschwören

Ansonsten kann dies nach  der Scharia Gesetzgebung auch schon mal im Tode durch den Strang enden .

Kommentar von bading ,

Die Lebzeiten interessieren mich nicht. Nach seiner Hinrichtung ist er ein toter Schwuler..

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Laut islamischer Lehre gilt der als Muslim welcher die 5 Säulen des Islams einhält . Und der der die Fundamente des Islams beachtet. Die das sind : Koran \Hadit ,\Scharia 

Wer diese missachtet , kann nicht ins Paradies gehen,denn  er ist dann nicht rechtgeleitet . Und eben für die Hölle bestimmt .

Antwort
von 3plus2, 215

Im Jenseits ist alles geistlich, der Körper wird ja beerdigt, da kann man mit Materie (Jungfrauen und Jungmänner) nichts anfangen, aber Lügen sind in Islam erlaubt, wenn sie dem Islam dienen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten