Frage von Funmichi, 39

Wenn ein mensch weiß wie toll das leben sein kann wie kann er sich dann mit viel weniger abfinden?

Antwort
von sweetblueeyes84, 18

Was verstehst du unter einem "tollen Leben"? Materiellen Besitz? Gesellschaftliches Ansehen? Finanzielle Freiheit? Das Leben allein ist toll. Frag mal einen an Krebs oder an einer unheilbaren Krankheit leidenden Menschen was für ihn das Wertvollste ist.... Merkst de was? 

Für einige Menschen ist all das Materielle sicherlich äußerst reizvoll. Für die meisten (so hoffe ich zumindest) Menschen jedoch stehen an erster Stelle für ein tolles Leben solche Dinge wie Familie, Gesundheit, ein intaktes soziales Umfeld Zufriedenheit.

Sicher, eine gewisse finanzielle Sicherheit ist durchaus angenehm, aber eben nicht lebensnotwendig.

Kommentar von Sitzzwerg68 ,

Tolle Antwort

Kommentar von Funmichi ,

Darum geht es mir auch nicht. Es geht um liebe und clique. Beides hatte ich schon, beides misse ich. Leider stellen sich diese alten gefühle nicht mehr ein.. 

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Gut...ok, das konnte ich in deiner Fragestellung nicht erkennen.

Wahrscheinlich nennt man dies einfach nur "Erwachsen werden"... Sorry, ich weiß nicht wie alt du bist, aber ich denke du bist so einige Jahre jünger als ich. Ich habe ähnliche Erfahrungen im Leben gemacht. Menschen kommen, Menschen gehen...ganz wenige bleiben. Das ist einfach das Leben! Jeder entwickelt sich weiter und manchmal entwickeln sich Menschen auch in verschiedene Richtungen. Das zu erkennen kann ziemlich schmerzhaft sein aber diese Erfahrungen öffnen auch immer wieder neue Türen. Es wird eine neue Liebe geben, es wird neue Freunde geben...und einige deiner Freunde werden dich ein Leben lang begleiten.

Alles Gute für dich.

Antwort
von Bianca1349, 17

indem er lernt, dass er noch weniger als wenig haben könnte und er das zu schätzen lernt, was er tatsächlich hat

Antwort
von Mignon4, 12

Jeder Mensch weiß, dass er nicht alles im Leben haben kann. Jeder hat vermutlich irgendwelche Träume, die sich nie verwirklichen lassen und trotzdem muß man deswegen nicht unglücklich sein. Träume sind und bleiben halt Träume. :-)

Antwort
von derMannohnePlan, 3

Ein Mensch der weiß wie toll das Leben sein kann, braucht nicht viel um glücklich zu sein.

Antwort
von BaamxYuri, 10

Also wenn sich jeder mit allem abfinden würde gäbe es wohl kaum Terrorismus. Das liegt nicht an irgendwelchen religiösen Unterschieden.

Antwort
von miezepussi, 11

Das Leben ist toll... Prima. "Viel weniger" als Leben ist Tod. Wenn man Tod ist, muss man sich mit nichts abfinden.

Antwort
von NewKemroy, 1

Naja, ich würde sagen, indem er sich vor Augen hält, dass nicht derjenige wirklich reich ist, der alles hat, sondern derjenige, der nichts braucht.

Antwort
von Wernerbirkwald, 4

Was manche als tolles, begehrenswertes Leben ansehen,muss nicht unbedingt so toll sein.

Es ist immer eine Frage der Perspektive,und der Wunschvorstellungen und der Illusionen die damit verbunden sind.

Du kannst einen Menschen beneiden,wegen seines Geldes,das er hat.

Der wird dich eventuell beneiden weil du es nicht hast ,und damit auch nicht die Verlusstängste.

Einige Menschen finden es toll auf einer Wiese zu sitzen,und die Natur zu bewundern,andere würden da vor langer Weile nur gähnen.

Wenn man seine Ansprüche reduzieren kann,kann es leichter sein durch das Leben zu kommen.


Antwort
von tuedelbuex, 5

Weil er träumen kann....und weil diese Ziele nichts sind, was man automatisch erreicht, sondern auf was man hinarbeiten kann...

Antwort
von Ursusmaritimus, 14

Weil ihm das viel weniger vollauf genügt?

Da der Preis für das ganz tolle Leben zu hoch ist; nicht jeder möchte ein Schwein sein......

Antwort
von seifreundlich2, 12

Weil das Leben für diesen Menschen umso toller ist, je weniger er hat.

Es heisst ja nicht umsonst: Weniger ist mehr.

Antwort
von Lassoschlinger, 9

ist auch mit Aufwand verbunden  :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community