Wenn ein Mann eine Frau schlägt, sie das aber nicht will, aber trotzdem auf eine Anzeige verzichtet, ist das dann strafbar?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du bist doch der Typ, der letztens behauptet hat, dass er eine Frau ohrfeigte, weil sie ihn sexuell belästigt hat?

Körperverletzung ist Körperverletzung und wenn jemand sieht, dass ein Mensch einen anderen verletzt und die Polizei ruft, dann wird das auch von der Polizei bearbeitet.

Durch Schläge wird ein Mensch eingeschüchtert, also von Freiwilligkeit kann hier gar nicht die Rede sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maserati9173
30.03.2016, 18:16

Nee, da verwechselst du mich. 

0

hä? was wer verletzt die polizei?

die aussenstehende person kann nur dann die polizei rufen wenn sie mitbekommt, das gerade was passiert und dann kommt die polizei vorbei, geht aber unverrichteter dinge wieder wenn die geschädigte person keine anzeige erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es zu irgendwelchen sexuellen Spielchen gehört, ist es nicht strafbar 😊. Ansonsten schon, auch wenn die Frau den Mann nicht anzeigt, sondern jemand anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau ist jetzt deine Frage?

Die Frage der Überschrift wäre zu verneinen. Die Frau macht sich selber nicht strafbar, wenn sie strafbare Körperverletzungsdelikte, die an ihr verwirklicht werden, selber nicht anzeigt.

Wenn eine dritte Person den Mann anzeigt, kann es durchaus sein, dass die Körperverletzung an der Frau strafrechtlich verfolgt wird. Muss aber nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Antragsdelikt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja würde er. Oder denkst Du die Polizei steht einfach nur da rum und zieht sich die Show rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Körperverletzung, außer "fahrlässiger Körperverletzung", ist ein Offizialdelikt, d.h. Polizei und Staatsanwaltschaft müssen tätig werden sobald sie von dem Tatbestand Kenntnis erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schläge sind eine Körperverletzung und damit eine strafbare Handlung, das sollte jeder wissen. Punkt. Ein dritter braucht keine Genehmigung für eine Anzeige, was ist das für Schwachsinn!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Straftat ist und bleibt eine Straftat. Egal ob es zu einer Anzeige kommt, oder nicht. Eine Strafe kann selbstverständlich nur dann verhängt werden, wenn es zu einer Anzeige kommt und Beweise und/oder Zeugen vorhanden sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfache Körperverletzung ist ein relatives Antragsdelikt. Das bedeutet, dass die Tat nur dann verfolgt wird, wenn das Opfer neben der Anzeige noch einen Strafantrag stellt.

Relativ bedeutet, dass der Staatsanwalt trotz eines fehlenden Strafantrages die Tat verfolgen könnte, er müsste dann aber das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung feststellen (§ 230 StGB):

" ...es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält..."

Sollte also ein unbeteiligter Dritter die Tat anzeigen, könnte der StA die Tat aufgrund öffentlichen Interesses verfolgen. 

Der unbeteiligte Dritte macht sich natürlich nicht strafbar. Strafbar würde er sich nur machen, wenn er wider besseres Wissen einen anderen anzeigt. 

Du schreibst zwar, dass es fiktiver Fall ist; leider ist deine Fiktion oft Realität. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja er wäre Strafbar wenn die Polizei das mitbekommt ist er dran mit oder ohne Aussage 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er schlägt sie oft zusammen, weil sie sich nicht benehmen kann

Die Formulierung ist schon eine Unverschämtheit!

Und ja, er würde sich strafbar machen. Körperverletzung ist eine Straftat, Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maserati9173
30.03.2016, 17:12

Wieso Unverschämtheit?

0

Nein. Das ist ihre Sache, solange keiner Anzeige erstattet. Es muss eine Aussage oder ein Beweis her. Die Frau würde ja aus liebe sagen, dass alles ok ist.

PS:" weil sie sich nicht benehmen kann. " Was soll den das heißen :D

"würde der Mann sich dann strafbar machen, wenn er ihn bei der Polizei verletzt?" ja würde er!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konstanze85
30.03.2016, 18:17

Das Wort verletzt war sicher ein Tippfehler, ergäbe ja sonst auch keinen Sinn in dem Kontext. Wer mitbekommt, dass ein Mann eine Frau schlägt und dies zur Anzeige bringt, macht sich wohl kaum strafbar.

0

Hallo Maserati9173,

die Antwort lässt sich hier gut nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Strafantrag_%28Deutschland%29

Wenn eine 3. Person Strafanzeige und Strafantrag stellt, wird die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufnehmen. Wenn dem Mann dann die Körperverletzung oder schwere Körperverletzung nachgewiesen werden kann, wird er deswegen auch verurteilt werden.

Lieben Gruß, Christoph

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
30.03.2016, 16:19

Strafantrag kann immer nur vom Geschädigten selbst, bzw. von seinem gesetzlichen Vertreter gestellt werden, nie von einem Dritten. Es gibt nur eine einzige Ausnahme, wird ein Beamter im Dienst beleidigt, so kann auch sein Dienstvorgesetzter Strafantrag stellen.

1

Wieso willst du das dann wissen!!?

Und natürlich macht er sich dadurch strafbar. Das ist eine Körperverletzung! Und nach deutschem strafrecht verboten und unter harter Strafe gestellt!

Ausnahme besteht nur bei sexuellem fetisch und wenn beide damit einverstanden sind.. aber dazu muss die frau bzw. der mann sein ausdrückliches Einverständnis geben! Einfach schlagen geht nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maserati9173
30.03.2016, 15:55

Also müsste er ihr einen Zettel vorlegen auf dem steht, dass der Mann die Erlaubnis hat die Frau zu schlagen... und wenn sie das unterschreibt, ist er auf der sicheren Seite?

0