Frage von jatora, 37

Wenn ein Haus nach acht Jahren wieder verkauft wird und es in dieser Zeit mietfrei von dem Expartner bewohnt wurde, müssen dann Steuern gezahlt werden?

Das Haus soll acht Jahre nach Erwerb wieder verkauft werden. Während der acht Jahre wurde es auch nach der Scheidung von einem der Partner bis zum Verkauf weiter bewohnt, jedoch ohne Mietzahlungen oder Nutzungsausgleich an den anderen Ex-Partner zu zahlen. Beide Parteien sind zu gleichen Teilen Eigentümer an der Immobilie. Muss der Jenige, der in den letzten Jahren das Haus nicht bewohnt hat, Steuern zahlen, auch wenn er keine Mietezahlungen erhalten hat?

Antwort
von jatora, 21

Hallo, die Spekulationsfrist spielt in dem Fall nur nebensächlich eine Rolle. Wenn man ein Haus mindestens die letzten zwei Jahre vor Verkauf selbst nutzt, entfällt ebenfalls die Steuer. Die Frage ist, gilt der ehemalige Ehepartner noch als Eigennutzung, zumal das Haus nicht vermietet war oder eine Mietzahlung bzw. Nutzungsentschädigung weder vereinbart war noch geleistet wurde?

Antwort
von Militaerarchiv, 22

Ja, die Frist für die Spekulationssteuer beträgt 10 Jahre.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 21

meines wissens beträgt die spekulationsfrist 10 jahre. dein steuerberater berät dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten