Frage von SuperBoy123456, 35

Wenn ein Fernseher dvb-t2 empfangen kann, kann er dann auch dvb t2 hd empfangen?

Antwort
von Gummileder, 19

Wird wohl nicht so einfach. DVB-T2 ist nicht DVB-T2-HD welches in Deutschland eingeführt wird. Ein gravierender Unterschied ist der verwendete Codec für die Daten Reduzierung, welcher bei DVB-T2-HD HEVC (H.265) ist.

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2016-12-Wissenswertes-zum-Start-von-DVB-T2-HD-321...

Antwort
von lordy20, 28

Ja, kann er.
Meines Wissens werden darüber sowieso nur noch HD-Sender ausgestrahlt.
Die Privaten sind ab 1.7.2016 kostenpflichtig.

Kommentar von Gummileder ,

Wird wohl nicht so einfach. DVB-T2 ist nicht DVB-T2-HD welches in Deutschland eingeführt wird. Ein gravierender Unterschied ist der verwendete Codec für die Daten Reduzierung, welcher bei DVB-T2-HD HEVC (H.265) ist.

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2016-12-Wissenswertes-zum-Start-von-DVB-T2-HD-321...

Kommentar von lordy20 ,

Die Privaten sind dort ab 1.7.2017 kostenpflichtig - oben steht ja 2016.

Kommentar von Gummileder ,

Was hat den kostenpflichtig mit dem Kodierungs Verfahren bei DVB-T2-HD zu tun? Dieses ist mit und ohne Verschlüsselung die selbe Technik.

Kommentar von lordy20 ,

Nichts, ich habe einfach nur das Datum von oben korrigiert.
Ich habe ja auch nicht geschrieben, das es da einen Zusammenhang gibt... vielleicht interpretierst du zu viel rein?

Für alle anderen der Link zum "Anbieter" der privaten HD-Sender: https://www.freenet.tv/

Antwort
von cptshit, 18

Hallo SuperBoy, nein das kann er nicht automatisch. Wenn er über den HEVC Codec verfügt, dann könnte es klappen. https://www.dvbt.de/index.html#unterschied_dvb_t2_hd_zu_dvb_t2_4 Ansonsten solltest auf den freenet.tv Aufkleber achten. Der zeigt, ob das Gerät DVB-T2 HD fähig ist. Grüße, cpt.shit

Antwort
von wiki01, 20

DVBT2 ist HD. In Deutschland musst du allerdings noch bezahlen, um die meisten HD-Kanäle sehen zu können

Kommentar von Gummileder ,

Ja, DVB-T2 ist HD, in Deutschland wird aber DVB-T2-HD eingeführt. Ein gravierender Unterschied ist der verwendete Codec für die Daten Reduzierung, welcher bei DVB-T2-HD HEVC (H.265) ist.

Die meisten HD-Kanäle? Die wird man wohl frei sehen können. Die Sender der ProSieben-Sat1 Gruppe und der RTL Gruppe kosten, wei jetzt schon beim HD Empfang mit Astra, irgendwas um 65 Euro im Jahr.

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2016-12-Wissenswertes-zum-Start-von-DVB-T2-HD-321...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten