Frage von Konzulweyer, 25

Wenn ein deutscher Filmschauspieler der die z.B. die italienische Sprache nicht spricht bei einer ital. Filmproduktion mitwirkt und seinen Dialog in deutsch...?

spricht, wird er doch von einem italienischen Synchronsprecher synchronisiert. Wenn dieser Film dann in der deutschen Version synchronisiert werden soll, wird dann die Stimme des deutschen Schauspielers so belassen wie in der ital. Version, weil er doch deutsch gesprochen hat und eine Synchronisation nicht nötig ist.

Umgekehrt: Wenn der deutsche Schauspieler die italienische Sprache beherrscht und in der italienischen Version seine Dialoge in italienisch spricht, braucht es für die ital. Fassung natürlich keine ital. Synchronisation. Aber für die deutsche Fassung müßte der Dialog nachträglich von ihm selbst in deutsch gesprochen werden. Dadurch würden aber die Lippenbewegungen mit der deutschen Sprache (weil er im Film den Dialog in ital. gesprochen hat) nicht übereinstimmen, obwohl seine Stimme von ihm selbst synchronisiert wurde.

Frage: Oder werden in der Regel die Scenen für die jeweilige Sprachenfassung mehrmals je nach Landessprache gefilmt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Memo2000plus, 16

Die von dir beschrieben Methode ist, bei Filmen mit Schauspielern die verscheidene Muttersprachen sprechen, die am häufigsten angewandte.

Mehrfach gefilmt wird normalerweise nicht, sondern in dem Fall wird dann nur der Ton, also die Synchronisation, darübergelegt.

Antwort
von Thanatos1, 13

Spontan fällt mir nur ein Film ein bei dem sowas vorkam und das ist Suspiria.

Die Schauspieler in dem Film kamen aus Deutschland, Italien, Frankreich, Amerika und noch einigen anderen Ländern.

Die Dialoge hat jeder in seiner Muttersprache gesprochen und zumindest in Deutschland wurde der Film komplett Synchronisiert (und das eher schlecht als recht).

Trotzdem ein guter Film.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten