Frage von pernyk, 50

Wenn ein Bluttest bei der Verkehrskontrolle angeordnet ist, z.B. in Bayern, gibt es irgendwleche grenzwerte für jeweilige Drogenkonzentrationen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lkwfahrer1003, 26

Bei Cannabis liegt die grenze bei 1ng/l Blut aktiven THC ......Grob gesagt !

Bei Harten Drogen ...darunter zählt Kokain ..... reicht der Nachweis von Benzoylecgonin ( BZE)  Gerichtsverwertbar aus .

So jedenfalls das OLG Münster von 06.03.2007 11O311/06

Antwort
von toomuchtrouble, 32

Bei Cannabis liegt der Grenzwert bei 3 Konsumeinheiten bzw. 3 Gramm. Näheres hier:

https://hanfverband.de/inhalte/bundesland-vergleich-der-richtlinien-zur-anwendun...

https://hanfverband.de/faq/was-ist-eine-konsumeinheit-cannabis

Kommentar von pernyk ,

Vielen Dank. Mir gehts darum... Wenn jemand vor einer Wochen nach halben Jahr Kokain hatte und dazu getrunken hatte, werden mehrere Metaboliten aufgebaut, die z.B. nach einer Woche detektierbar sein können. Ich habe aber nirgendwo herausgefunden, wo liegen die Grenzwerte für Konzentrationen... wieviel ng/ml usw. D.h. wenn irgendwas drin ist, egal ob es vor einer Woche konsumert wurde, es gibt immer Führerscheinentzug? So es gibt eigentlich kein Unterschied zwischen Beeinflusst/nicht Beeinflusst fahren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten