Frage von minaba, 51

Wenn ein Auto mit Alufelgen als Serienausstattung geliefert wird, kann man dann auch Stahlfelgen montieren?

Hallo an alle Leser,

mein Auto ist serienmäßig mit Alufelgen ausgestattet. Als Neuwagen wurde er mit Sommerreifen geliefert. Nun muss ich Winterkompletträder anschaffen. Da Alufelgen teurer sind, stellt sich mir die Frage, ob ich auch Stahlfelgen montieren kann?

Antwort
von DG2ACD, 23

Natürlich darfst Du auch Stahlfelgen nutzen, wenn die Maße zu den originalfelgen passen oder im Bereich des, im Fahrzeugbrief- Schein stehenden Größen übereinstimmen.

Achte darauf, dass auch der Radmuttern- Radbolzensitz der Gleiche wie bei Deinen ALU-Felgen ist, damit Du nicht noch neue Schrauben brauchst.

Wenn Du fahrzeugspezifische Felgen kaufst, ist in der Regel alles berücksichtigt.

Antwort
von sebastianla, 29

Darfst du prinzipiell.

Es gibt aber Autos, für die es tatsächlich keine zugelassenen Stahlfelgen gibt (z.B. Mercedes E-Klasse W212). In diesem Fall hilft nur Alufelgen montieren, oder versuchen für irgendeine Stahlfelge eine Einzelabnahme beim TÜV zu belommen (macht finanziell keinen Sinn).

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 7

Kommt aufs Auto an.. Zumindest sind die betreffenden Felgengrößen  die für das Fahrzeug vorgeschrieben sind  einzuhalten.. Stahlfelgen  benötigen im Normalfalle auch andere kürzere Radbolzen.. was zusätzliche Kosten bedeutet..

 Händler ansprechen und einen komplettsatz ordern  und den gleich fertig montieren lassen.. Die sommerschuhe kann man häuffig kostengünstig einlagern lassen..

Joachim

Antwort
von Jogie24, 12

Du darfst auch Stahlfelgen montieren wenn die Angaben auf den Felgen die gleichen sind. Z.B. 6 J 16 ET 38 / 60

Bedeutet Felgenbreite, Felgendurchmesser, Einpresstiefe und die 60 sind der Durchmesser der Radnabe. 

Aber!!!!!!

Es gibt häufig keine Felgen die im Alu und im Stahl die gleichen ET haben, obwohl sie für das gleiche Fahrzeug sind. Hier bleibt dann eben nur eine Einzelabnahme beim TÜV machen zu lassen. Auch gibt es im Netz das ein oder andere Teilegutachten und die ein oder andere ABE zum downloaden.

Was aber zu dem ganzen noch beachtet werden sollte. Für die Alufelgen und die Stahlfelgen werden im Allgemeinen andere Radbolzen/ Schrauben verwendet. Teilweise unterschiedlicher Konus an der Felge und vor allem sind die für Alus etwas weicher damit der Konus an der Felge nicht aufreißt.

Wenn man das alles zusammen nimmt denke ich, schenken sich beide Varianten nicht sehr viel. Ich würde mir da mal ein Angebot machen lassen mit günstigen Alus.

Antwort
von wollyuno, 9

kann dir jeder händler sagen was passt und erlaubt ist

Antwort
von DerBube01, 20

Ja kannst du, wenn diese für den Wagen zugelassen sind.

Antwort
von JollySwgm, 18

Wenn die Größe passt ist das kein Problem.

Lass dir aber beim Reifenhändler ruhig mal ein Angebot für Alus machen. So sehr viel teurer sind die günstigeren oft gar nicht. Besonders da du für Stahlfelgen Radkappen dazu kaufen solltest. Sonst sind die Radnarben dem Salzwasser im Winter sehr stark ausgesetzt.

Kommentar von DerBube01 ,

Keine Radkappen! Der Dreck der dadrin hängen bleibt macht alles nur noch schlimmer mit dem Salz!

Antwort
von PatrickLassan, 20

Ja, kann man, es muss nur die zulässige Reifen- bzw. Felgengröße sein.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 14

Klar, solange die Reifen und Räder den Maßen entsprechen, die im Fahrzeugbrief eingetragen sind,  spielt Stahl oder Alu keine Rolle.

Unser Auto wird seit Jahren zwischen einem Sommerreifensatz auf Alufelgen und Winterreifen auf Stahlfelgen hin- und hergewechselt.

Kommentar von christi12345 ,

macht auch Sinn, da Alufelgen vorallem im Winter schnell kaputt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten