Wenn ein Arzt unter Bedrohung von Leib und Leben seine Schweigepflicht bricht, muss er sich später dafür verantworten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde mir da weniger Sorgen um das Brechen der Schweigepflicht machen, als über die Folgen, die denjenigen, der den Arzt bedroht, zu befürchten hätte. Kein Gericht der Welt würde jemanden verurteilen, dessen eigenes Leben in Gefahr ist. Da ist das Vergehen gegen die Schweigepflicht sicher das kleinste Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Eigenschutz geht vor Fremdschutz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi moloe0,das fällt unter dem übergesetzlichen Notstand.Unter diesen Umstand wird er seine Schweigepflicht brechen dürfen.Und vor allem denjenigen benennen,wer Leib und Leben des betreffenden Arztes bedroht.Aber nur über richterliches Verlangen.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?