Frage von lifeiscomplex, 82

"Wenn du dich nicht so verhälst, wie ich dich haben will". Anderen den eigenen Willen aufzwängen. Ist dies das typische Verhalten von Narzissten?

Wenn man anderen glaubhaft machen möchte, dass man jemand anderes ist, als man selbst von sich denkt. Wenn jemand glaubt und behauptet, er würde jemanden "kennen" nach dem 6. Treffen etc.

Antwort
von Ottavio, 40

Es ist m.E. nicht das Kennzeichen einer narzistischen Persönlichkeit, sondern einer dominanten Persönlichkeit. Aber das beides schließt sich keineswegs aus. Ich kenn da auch wen ...

Antwort
von Suboptimierer, 50

Wir alle haben ein Bild von dem vor Augen, der wir sein wollen. 

So zu tun, als wäre man dieser jemand erschafft die Illusion, man sei es bereits. Wenn man es schafft, andere durch das entsprechende Verhalten davon zu überzeugen, man sei dieser jemand, bekommt man die zusätzliche Fremdbestätigung. Wenn niemand mehr da ist, der diese Illusion nimmt, wird die Soll-Identität zur Ist-Identität.

Ich denke, das ist der Plan.

Kommentar von Ottavio ,

Natürlich schafft sich jeder Mensch sein Ich-Ideal in dem Bestreben, sich ihm anzugleichen. Wenn daraus die Illusion entspringt, man sei es bereits, muss man aber ein sehr unkritisches Über-Ich haben oder ein sehr niederschwelliges Ich-Ideal.. Ob dadurch die Soll-Identität zur Ich-Identität wird, hängt davon ab, was man unter Identität versteht - ein sehr schillerndes Wort.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Hallo Suboptimierer, danke für deine Antwort. Die Frage war aus meiner Sicht so gemeint, dass jemand mir seinen Willen aufzwingt, wie man zu sein hat und nicht, dass er mir eine Illusion rauben wollte. Es war eher so, dass er Schlüsse gezogen hat ohne nachzufragen und mich daraufhin provozierte, ohne dass ein großartiges Vertrauensverhältnis bestehen würde. Da bleibt mir dann die Spucke weg, erst Recht, wenn sich diese Menschen auch noch mit Titeln in entsprechenden Fachbereichen schmücken dürfen.

Antwort
von user8787, 50

Wenn du das Gefühl hast es passt nicht....lasse es bleiben. 

Sich verbiegen / andere verbiegen zu wollen bringt nichts. 

Antwort
von MarcoAH, 20

Das kann ein typisches Verhalten von Narzissten sein, obwohl es verschiedene Typen von Narzissten gibt. Ob man das nach dem 6. Treffen merkt, ist ganz unterschiedlich. Einige Narzissten machen das ganz subtil, nach und nach, so dass man es nicht merkt, erst wenn man von diesem Narzissten Abstand erlangt hat. Andere Narzissten, wie es bei mir was: Er kannte mich vom sehen her. Mir ist er nie aufgefallen. Ich habe nur zweimal kurz mit ihm geredet. Als ich ihm ein halbes Jahr später begegnete, wollte er mir vorschreiben, wie ich mich zu verhalten habe, wie ich mich in der Kirche zu kleiden habe (obwohl ich mich 30 Jahre so kleidete). Er wurde richtig unverschämt. Nicht nur einmal. Beschwerden beim Ältesten brachten zu dem Zeitpunkt nichts, da ich nichts über ihn wusste, noch nicht einmal seinen Namen. Danach wurde er überfreundlich und wieder unfreundlich, Genauso, wie es Narzissten machen. Nach Außen hin geben die ein perfektes Bild ab. Alle finden den sehr symphatisch. Ich habe ihn als respektlosen Menschen kennengelernt. Ich ignoriere diesen Menschen, da ich mir wie eine Narzisstische Erweiterung vorkomme. Vor einigen Wochen, ist mir aufgefallen, hat er, nachdem er merkte, dass ich auf diese überfreundliche Art nicht anspringe, mich von weitem angeschaut. Ihm kamen die Tränen. Anstatt sich mal zu entschuldigen, versucht er mir ständig mit Aufs zu imponieren und diese Abs, um seinen mikrigen Selbstwert zu füttern. Jeder normaldenkende Mensch merkt, dass man kein Interesse hat. Er versucht es immer weiter.

Was ich dir damit sagen will, ist, dass man einen Narzissten nicht immer gleich erkennt, manchmal erkennt man ihn sofort. Wenn man ihn nicht erkennt, vielleicht erst in Monaten oder einem Jahr. Das ist davon Abhängig, wann der Narzisst meint, der richtige Zeitpunkt gekommen zu sein.

Kommentar von jovetodimama ,

Super Beschreibung eines Narzissten! Danke.

Kommentar von MarcoAH ,

Gerne. :-) Leider habe ich die bittere Erfahrung machen müssen, Narzissten als Kollegen zu haben. Eines habe ich nie gemacht (und das war mein großes Glück gewesen): Ich habe nie aufgehört, an meinem eigenen Verstand zu zweifeln und mir eigene Gedanken gemacht. Wenn man ein oder zweimal Fehler macht oder vergißt was, kann passieren. Aber wenn es regelmäßig angeblich passiert, da dachte ich, warum macht er das? Ich gab mir größte Mühe, aufmerksam zu sein, dass mir kein Fehler unterläuft und der Narzisst behauptet weiterhin, es sei mein Fehler, meine Schuld usw. Da nehme ich lieber Abstand.

Kommentar von jovetodimama ,

Das ist ein wichtiger Satz:

Ich habe nie aufgehört, an meinem eigenen Verstand zu zweifeln

Mir ist es leider passiert, dass ich - wegen eines Narzissten - an meinem Verstand zu zweifeln begann. (Ich wusste nichts darüber, wie Narzissten ticken, hatte auch den Begriff noch nie gehört.) Dann las ich zufällig im Internet die Beschreibung eines Narzissten und dachte beim Lesen immer wieder verblüfft: "Woher kennt der Autor des Artikels diesen Menschen aus meinem Umfeld?" Daraufhin konnte ich zu meinem früheren Selbstbewusstsein zurückfinden.

Kommentar von MarcoAH ,

Ich wusste leider auch nichts über Narzissmus. Wenn ein Narzisst das einmal, auch zweimal sagt, ok., könnte mein Fehler sein. Aber wenn die negative Kritik ein drittes oder viertes mal kommt, dann mache ich mir schon meine eigenen Gedanken. Da spielt es aber keine Rolle, ob das ein halbes Jahr her ist. Es gibt Dinge, die behält man sich einfach (ohne Nachtragend zu sein). Ich habe nicht an meinem Verstand gezweifelt, mein Gedanken war gewesen, ob er sie noch alle hat. Wenn ich dann noch ein sachliches Gespräch führen wollte, was auch nicht möglich war (wie auch mit Narzissten), wurde mir immer mehr klar, dass es nicht an mir lag und ich keine Schuld trage. Mir ist das auch passiert, dass mir gesagt wurde, ich wäre Schuld. Was ich da mache, eine neutrale Meinung zu diesem Sachverhalt mir einholen, da ich diese Situation manchmal nicht richtig einschätzen konnte.

Mein Selbstvertrauen habe ich leider immer noch nicht zurück, aber innerlich geht es mir sehr gut. Wenn ich merke, dass ich wieder auf einen Narzissten treffe, gebe ich mein möglichstes, um aus dieser Situation auszubrechen und diesen Menschen zu meiden, sofern das geht. Durch jahrelanger Erfahrung habe ich sensible Antennen entwickelt, ob es sich um einen Narzissten handeln könnte.

Antwort
von StevenArmstrong, 24

Ja, das ist eine typische Aussage eines Narzisten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten