Frage von poloman22, 195

Wenn die Welt nach den 10 Geboten leben würde, bräuchte man eigentlich noch extra andere Gesetze?

Ich finde, die 10 Gebote würden absolut alles an wichtigsten Regeln festlegen. Andere Gesetze sind absolut überflüßig???

Antwort
von TechnikSpezi, 68

Ich finde, die 10 Gebote würden absolut alles an wichtigsten Regeln festlegen. Andere Gesetze sind absolut überflüßig???

Da liegst du aber meilenweit daneben!

Was denkst du wie viele Verbrechen trotzdem noch möglich wären?

10 Gebote bzw. Gesetze reichen niemals aus!

Denk nur mal an die wirklich Rechtlichen Dinge. Was ist mit Datenschutz? Was ist mit der Flüchtlingspolitik? Ohne Gesetze wäre da nichts geregelt!

Ohne Gesetze würde jeder machen was er wollte. Die 10 Gebote reichen nicht einmal im Ansatz.

Davon abgesehen sind die 10 Gebote auch teilweise etwas subjektiv.

___________________________________________________


Beispiel◄◄

"Was du nicht willst was man dir tut, das füge auch keinem Anderen zu".

Ob man das möchte oder nicht, hängt von der Person ab.

Wenn wir beispielsweise an Vergewaltiger denken, dann könnten die sich ebenso denken, dass Frauen den Sex doch möchten.

Aller spätestens wenn wir es mit psychischen Probleme zu tun haben dann hört es auf. Der Amoklauf in München dürfte der aktuellste Fall dazu sein.

Der 18-jährige Täter wurde von anderen Amokläufen und Taten sogar inspiriert, es selbst zu tun?!

___________________________________________________

►►Fazit◄◄

Die 10 Gebote reichen nicht einmal im Ansatz!

Selbst 100 Gebote oder Gesetze würden niemals reichen!

Außerdem muss alles ganz klar geregelt sein, damit es keine bzw. wenige Grauzonen gibt. Alleine das hier wäre definitiv eine Grauzone. Man kann schlecht vor Gericht sagen "Nein, ich würde das auch wollen" und sich mit dem Satz schon freisprechen?! ;D


Kommentar von poloman22 ,

Was sagt uns das alles - Gesetze bringen gar nichts!

Kommentar von TechnikSpezi ,

Da verstehst du was absolut falsch!

Eben genau das Gegenteil.

Ohne genau gegliederte Gesetze die alle möglichen Grauzonen vernichten und mit den Juristen, die das ganze verstehen und anwenden müssen, wären wir ja wohl komlett am Ende?!

Antwort
von ChibiChanMoon, 58

Leider nicht ,weil wenn wir keine Straße Gesetzen hätten dann wäre alles in Chaos . Oder dass ein Mann sein Kinder Unterhalt zahlen muss wenn er kein Sorgerecht hat ist auch wichtig viele Sachen brauchen halt mehr Gesetze

Antwort
von Ifosil, 31

Natürlich braucht es Gesetze ^^ die 10 Gebote decken nur ein Minimum ab.
Was ist mit Gesetze bezüglich des Strafmaßes, Steuern, IT-Sicherheit, Rechteverwaltung und so weiter?

Antwort
von dachsilittle, 82

Das kannst du schon allein anhand der unterschiedlichen Rechtssysteme nicht so pauschal sagen, den USA alles ist erlaubt was nicht verboten ist und z.B. Deutschland es ist alles verboten was nicht ausdrücklich erlaubt ist.

Antwort
von Illuminaticus, 11

Nein, Ich gehe soweit, zu sagen, dass ein Gebot ausreicht:

Leben dein Leben und nimm nicht von anderen, ob ihr Leben, ihr Geld, ihre Lebenspartner oder sonstwas. Stattdessen gib deinem Naechsten, das ist Liebe am Naechsten. Ganz einfach.

Die meisten halten sich nicht daran, deswegen mussten Gesetze her, da eine Minderheit immer versucht, die anderen zu ihrem Vorteil auszunutzen.

Sie nehmen alles von anderen und schaedigen sie dadurch. Sich selber auch, aber sie haben das Spiel noch nicht durchschaut.

Leid wird sie wieder auf den richtigen Weg bringen, die den mittleren Pfad verlassen und ins extrem verfallen.

Antwort
von MarkusGenervt, 39

Zunächst mal sind die 10 Gebote keine Gesetze. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Gebote sind ein Rat zum besseren Verhalten – ohne Strafe.
Gesetze sind eine Pflicht zum besseren Verhalten – mit Strafe.

Wenn man aber mal davon ausgeht, dass sich alle Menschen an die Gebote halten würden, bräuchte man auch nur ein einziges Gebot:

    Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst.

Alles Andere – auch die übrigen 9 Gebote – lässt sich davon ableiten.

Leider tun die Menschen eben nicht, was gut für sie wäre und daher gibt es Gesetze, die uns bei Verstößen auch mit Strafe drohen. Und weil der Mensch eben auch sehr erfindungsreich ist, findet er auch immer wieder Lücken im Gesetzt, um seinen Vorteil auf Kosten Anderer zu ziehen.

Diese Lücken werden dann immer wieder geschlossen und so bekommt man nicht nur ein Gesetzbuch, sondern ein ganzes Sammel-Werk an Gesetzen.

Auf lange Sicht wird sich daran leider nichts ändern. Es wird eher noch mehr Gesetze geben.

Die Menschen sind einfach zu dumm, um aus Fehlern zu lernen. Selbst, wenn sie katastrophale Fehler nur knapp überleben, reißen sich sich für kurze Zeit zusammen und verfallen dann allmählich wieder den alten Lastern.

Pessimistisch? Nein, Geschichte.

Antwort
von internetrambo, 71

Ja, z.B muss man ja festlegen, wie schnell ein Auto in einer Stadt max. fahren darf oder z.B dass man Kinder zur Schule schicken muss. Sind nur Beispiele, aber man müsste trotzdem noch vieles regulieren, die Gebote sind mMn. eher die "Grundgesetze", die niemand brechen darf.

Antwort
von hummel3, 35

Wenn die Menschen klug genug wären, alles zu erfassen, was in den knapp formulierten "10 Geboten Gottes" drin steckt, dann bräuchte man tatsächlich keine weiteren Gesetze mehr.

Da dies nicht zutrifft und die Menschzeit zudem gegen manche Gebote rebelliert und verstösst, sind im Laufe der Jahrtausende unzählige Zusatzgesetze im Sinne einer Differenzierung und sogar teilweisen Aufhebung bei den jeweiligen Völkern der Erde entstanden und praktiziert worden.

Man denke allein an unser heutiges deutsches Strafgesetzbuch, in welchem nur die weltlichen Strafen für Gesetzesverstösse aufgeführt sind. - Die Strafen Gottes allein (z.B. nach der Bibel) sind den Menschen offensichtlich auch nicht abschreckend genug.

Kommentar von WeicheBirne ,

Was ist mit diesen Straftatbeständen aus dem Strafgesetzbuch? Die lassen sich nicht so einfach aus den 10 Geboten ableiten.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Fortführung einer für verfassungswidrig erklärten Partei

Wahlfälschung

Siegelbruch

Störung der Totenruhe

Verletzung der Unterhaltspflicht

Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht

Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen

Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes

 Körperverletzung

Beteiligung an einer Schlägerei

Zwangsheirat

Begünstigung

Unterlassene Hilfeleistung

Kommentar von hummel3 ,

Was ist mit diesen Straftatbeständen aus dem Strafgesetzbuch? Die lassen sich nicht so einfach aus den 10 Geboten ableiten.

Eben drum! - Die allermeisten Menschen sind nicht fähig aus den 10 Geboten auch gleichzeitig jene Verbote bzw. Gesetzesverstöße abzuleiten, welche du angeführt hast! - Die sind aber gleichwohl mit enthalten, wenn man die Gebote ernst nimmt und nicht nur oberflächlich betrachtet.

Kommentar von WeicheBirne ,

Die sind aber gleichwohl mit enthalten, wenn man die Gebote ernst nimmt und nicht nur oberflächlich betrachtet.

Dann bitte ich um eine Ableitung. Wie steht es zum Beispiel mit der Fortführung einer für verfassungswidrig erklärten Partei? Aus welchem Gebot leitet sich das ab und warum?

Antwort
von PlayboyA, 55

Die zehn Gebote liefern zwar eine gute Grundlage, aber ich bin der Meinung, dass viele Aspekte dadurch nicht abgedeckt sind.

Antwort
von atzef, 17

Auch dann gäbe es noch hinreichend Konfliktpotentiale.

Wonach würde sich dann z.B. die Vorfahrt an Kreuzungen regeln...? Dazu steht nichts in den 10 Geboten...

Antwort
von egodraconis2, 86

natürlich braucht man andere gesetze. die 10 gebote regeln schließlich nciht den straßenverkehr, und taschendiebe steinigen ist heutzutage nichtmehr

Kommentar von poloman22 ,

Straßenverkehr- Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst.

Kommentar von egodraconis2 ,

und dann stehen alle weil sie sich lieben an der kreuzung? außerdem, denkst du wirklich wenn du so ne große 4er/5er kreuzung hast, dass alle autofahrer  problemlos wie im märchenbuch regeln können, wer zu erst fährt und wer wartet? und wann die fußgänger über die hauptverkehrsstraße dürfen? ganz zu schweigen davon, dass sich nie jeder an alle regeln hält, müsste man alle leute wohl per gehirnwäsche dazu bringen an die 10 gebote zu glauben und sie zu befolgen^^

Kommentar von poloman22 ,

Auch mit speziellen Verkehrsregeln hält sich fast nie jemand dran.

Kommentar von egodraconis2 ,

also an die ampeln hält sich doch sogut wie jeder, genauso wie sich die meisten an die vorfahrtsregeln halten, ansonsten wäre ja das heile chaos auf den straßen. wenn es keine geschindigkeitsbegränzung gäbe, würde jeder nur rumrasen und es würde (ungewollt und trotz aller nächstenliebe) zu verkehrsunfällen und toten kommen.

Kommentar von WeicheBirne ,

@poloman22 

"Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst" gehört nicht zu den 10 Geboten. Versuchst Du da noch ein elftes Gesetz zu machen? Ich dachte Du wolltest nur zehn ;o)

Kommentar von Ryuuk ,

Das ist nicht in den 10 Geboten.

Antwort
von Nobody04, 76

Natürlich bräuchte man dann noch Gesetze, zum Beispiel Verkehrsgesetze !

Kommentar von poloman22 ,

Straßenverkehr- Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst.

Kommentar von Nobody04 ,

Ja und deshalb missversteht man trotzdem vieles im Verkehr.

Kommentar von OneACE22 ,

Das sagt dir aber nicht wann du Vorfahrt hast und wann nicht.

Kommentar von poloman22 ,

Doch weil jeder mehr Acht auf andere gibt 

Antwort
von herakles3000, 20

Nein den wir brauchen dringend Gesetze den vieles ist in den 10 geboten gar nicht enthalten weil zb als die bibel geschrieben wurde viles nicht als kriminell galt zb vergewaltigung in der ehe oder anderes.Die 0 gebote helfen dir nur  um weniger Ärger  im allgemeine zu haben .

Antwort
von Slaytanic88, 4

Dann mähst Du mal um 20:05 Uhr den Rasen. Mein Nachbar wird Dir dann die Rasenmähverordnung näher bringen. Kannst ihn ja an die 10  Gebote verweisen.

Antwort
von soissesPDF, 15

Eigentlich waren es 15 Gebote auf 3 Steintafeln.
Da aber Moses nur zwei Hände hatte, hat die Menschheit von den fehlenden 5 Geboten nichts erfahren.

Schon deshalb sind die 10 Gebote nicht ausreichend.

Antwort
von Ronox, 29

Wie der Name schon sagt, sind die 10 Gebote lediglich Gebote. Das fängt schon damit an, dass keinerlei Rechtsfolgen festgestellt werden.

Antwort
von vanillakusss, 32

Ja, so wäre das dann. Sagen alle die fest im Glauben sind. Und sie haben recht damit.

Antwort
von 666Phoenix, 4

Ich denke, die Welt wäre schon um einiges besser, wenn zunächst die Mehrzahl derer, die an die Bibel und ihren Gott glauben, nach den 10 Geboten leben würden!

Antwort
von 762002, 57

Warum? Gesetze über Elche die aus Flugzeugen fallen (USA) braucht doch jeder

Kommentar von poloman22 ,

Warum denn ? Erläutere uns mal bitte.

Kommentar von 762002 ,

Ich dachte man erkennt die Ironie

Antwort
von Heywasgehtyo, 30

Was ist mit den Verkehrsregeln? Niemand kann mir sagen, dass die in den 10 Geboten enthalten sind. Und was ist mit Religionsfreiheit? Und was ist mit solchen Fragen wie Abtreibung?

Kommentar von MarkusGenervt ,

Das mit der Abtreibung ist Katholizismus – die 10 Gebote sind es aber nicht! ;-P

Kommentar von Heywasgehtyo ,

Was bedeutet das? :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community