Frage von Lavica96, 108

Wenn die Welpen bereit sind abgegeben zu werden ..?

Hallo, ich habe heute schweren Herzens einen Welpen abgegeben (von dem ungewollten Wurf meiner Hündin ) sind jetzt halt 13 Wochen alt, alt genug .. Auch wirklich eine sehr liebe Familie die meine Tierärztin vermittelt hat mit großem garten durfte mir das Haus anschauen und darf auch regelmäßig Kontakt haben bekomme Bilder zugeschickt und nächste Woche darf ich ihn mit der Mutter, Papa  und seiner Schwester (wenn sie noch da ist) besuchen .. Die Familie hat sogar noch einen Hund eine Katze und Kaninchen richtige tierliebhaber ich weiß einfach ihm Word es da gut gehen ist in guten Händen

Aber habe trotzdem ein so schlechtes Gewissen würde ihm am liebsten zurück holen vermisse ihn sehr und meine kleinen auch .. Kann ein Hund denn schon nach 3 Monaten sich an jemanden gewöhnen ? Und wie schnell gewöhnt er sich an die neuen Besitzer ? Und was fühlt er weil die Mama und Schwester nicht mehr bei ihm ist ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bitterkraut, 36

Wie du sagst, der ist in einem guten Alter und auf gutem Vermittlungsweg an gute Leute gekommen. Alles ist super und du hast alles richtig gemacht.

Daß du dich ein bisschen wie ein Veräter fühlst, kann ich gut nachvollziehen, aber der Hund hat eine schöne Lebenschance und der Zeitpunkt war richitg. Klar hat der Hund sich an dich gewöhnt, aber sein Hauptbezugspunkt war bisher seine Hundefamilie. Die und dich wird er auch ein wenig vermissen, aber nicht lange, wenn die neue Familie alles richtig macht. Dann wird er sich schnell anschließen und mit jugendlicher Neugier die Welt erobern.

Sei nicht traurig, freu dich, daß du die richtigen Leute gefunden hat und daß es dem Hund gut geht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Danke fürs Sternchen!

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 37

Hallo,

die Gefühle kenne ich zu gut - aber jetzt ist genau das richtige Alter, den Kleinen in die große weite Welt zu entlassen.

Genau jetzt wird er mit großer Neugier sein neues Leben erkunden und sich auch sehr schnell an das neue "Rudel" gewöhnen.

ABER: bitte reiße nicht aus (verständlichem) Egoismus, seine Trennungswunden, die dann kaum verheilt sind, wieder auf, indem du ihn so früh besuchst. Er hat sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich eingelebt und noch keine feste Beziehung zur neuen Familie aufgebaut.

Warte damit mind. 2 - 3 Monate - dann wird der Kleine sich über Besuch freuen - aber genauso gerne beim Abschied in seinem neuen Zuhause bleiben.

Alles Gute für den Hund

Daniela

Kommentar von Lavica96 ,

Ich vermisse ihn einfach so sehr ich habe ohne hin schon Verlust und trennungsängste für mich ist einfach eine Welt zusammen gebrochen aber mit 19 Jahren kann ich keine 4 Hunde haben muss leider auf mein Verstand hören ..

Kommentar von dsupper ,

Wie gesagt, das Gefühl kenne ich gut, so ging es mir bisher bei jedem unserer Welpen. Aber bitte bitte denke nicht an dich - sondern an den jungen Hund, der sich doch gut in seiner neuen Familie einleben soll - und das erschwerst du ihm, wenn du ihn so viel zu früh besuchst. Tierliebe ist, wenn du ihm die Zeit und Ruhe gönnst, sich gut einzuleben.

Kommentar von Lavica96 ,

War es bei dir auch so dass du ihn am liebsten wieder zurück holen wolltest ?:(( wann hört das denn auf kann nur noch an ihn denken

Kommentar von dsupper ,

Freu dich doch für den Kleinen, dass er scheinbar ein wirklich gutes Zuhause gefunden hat - das ist nicht selbstverständlich. Telefoniere mit den neuen Eltern und lass dir berichten, wie es ihm geht, was er für einen Unsinn macht, wie viel Spaß er hat.

Lass dir Bilder und Videos schicken - das ist doch heute kein Problem mehr. Es tröstet sehr, wenn man sieht, wie viel Spaß so ein junger Hund in seinem neuen eigenen Reich hat.

Antwort
von brandon, 50

Natürlich ist es für einen Welpen beängstigend wenn er plötzlich ohne Mutter und Geschwister in eine fremde Umgebung kommt.

Aber irgendwann siegt dann doch die Neugier auf alle Gerüche die er noch nicht kennt und er ist auch im richtigen Alter.

Auch wenn es schwer fällt würde ich ihn an Deiner Stelle erst besuchen wenn er sich vollkommen an sein neues Zuhause gewöhnt hat. Nach so kurzer Zeit mit seiner Mutter und Schwester zu kommen halte ich im Moment für keine gute Idee. 

Du weißt das er in guten Händen ist, das muß Dir erst mal genügen.

 Freu Dich wenn Du von den neuen Besitzern Fotos bekommst und sei für die Familie immer ein guter Berater wenn es Probleme gibt.

LG

Antwort
von twinsmom, 46

Hallo Dein kleiner war jetzt lange genug bei seiner Mama und Schwester. Es ist jetzt wichtig für seine geistige Reife das er neuen Input bekommt. Der Besitzerwechsel wird ganz einfach hingenommen. Zumal die neuen Besitzer sich die Zeit genommen haben Ihren Welpen kennen zu lernen. Der Altkunden wird Ihnen dabei helfen und die Leute sind mit dem Baby auch nicht unerfahren und können liebevoll auf ihn eingehen. 

Was der Welpe fühlt ist schwierig zu erklären. Hunde fühlen sich in Ihrer Welt Ressourcen gegenüber verpflichtet. Das heisst Ressource Futter bleibt bestehen, Pipi machen und streicheleinheiten sind weiter erlaubt und gegeben. Dann geht es irgendwann in Richtung Pubertät um Reviere abstecken und Chefsessel ergattern. Aber das sind ja dann schon andere Möglichkeiten. Wird er Euch vermissen?? Ja vermutlich wie ein Kind das auf Klassenfahrt geht. Er wird sich ablenken lassen und die Erinnerung wird verblassen. Die Freude über alles neue wird überwiegen. Wieder euch erkennen? Ja im ersten Jahr, im zweiten Jahr wird es dann schon schwieriger. Die mutterhündin wird ihn auch im ersten und zweiten Jahr noch mit schnautzengriff unter geordnet. Im dritten Jahr nicht mehr da er nicht mehr als ihr Welpe erkannt wird.

Es wird alles gut glaube ich. Und ich hoffe du findest für die Schwester einen ebenso tolles Zuhause 

Antwort
von fritzkatze, 37

Am Anfang wir er sich sicher einsam fühlen aber mit 3Monaten ist die richtige Zeit neue Freunde zu finden. Die Leute haben schon andere Tiere also Erfahrung mit dem Eingewöhnen von Tieren und du kannst ihn ja regelmäßig besuchen und nachsehen ob es ihn gut geht , besser kann es garnicht sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten