Frage von AmazonFirePhone, 97

wenn die typischen Ausländer mit deutschland nur "Brezeln, Bier, Oktoberfest und Berge" verbinden, was wäre Deutschland dann, wenn Bayern unabhängig ist?

Schließlich gibts die "echten" berge nur in Bayern, "trinkbares Bier" ebenfalls nur in Bayern und Brezeln und Oktoberfest ist auch nur hier unten im Süden...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HerrDegen, 62

Dann würden alle Deutschland mit Berlin gleichsetzen.

Antwort
von lupoklick, 35

Das Bild von "Gudd ohlt Tschörmenny" wird sich nicht ändern,

 Diesen "Ausländern" ??? ist Bayern oder "Doitse-Land" dasselbe....,,,,

Trump würde sagen:"Deutschland ist eine lustige Stadt...."

Kommentar von tanztrainer1 ,

Da gibt es aber auch viele Amerikaner, die glauben, dass Bayern zu Österreich gehört. Hab ich selbst schon so erlebt.

Dem Trump kann man das schon zutrauen!

Antwort
von ceevee, 52

Ich kann dir bestätigen, dass man Brezeln und trinkbares Bier auch in Norddeutschland bekommt. Ich finde Weißbier ekelhaft und würde Becks oder Astra jederzeit vorziehen, aber das ist Geschmackssache. Echte Berge gibt's u.a. in Baden-Württemberg auch und Dorffeste gibt's überall. ;P

Antwort
von tanztrainer1, 18

@Kelotelli

Wie kommst du zu der Aussage, dass Bayern gar nichts beisteuern würde?

Wenn Bayern nicht zu Deutschland gehören würde, wäre das für den Länderfinanzausgleich ganz fatal, weil Bayern in den meisten Jahren der größte Einzahler ist. Danach folgt BW, Hessen und Hamburg, und das wars dann mit den Einzahlern!

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.br.de/nachrichten/laenderfinanzausgleich-112.png%3Fversion%3D6af79&imgrefurl=http://www.br.de/nachrichten/laenderfinanzausgleich-114.html&h=559&w=994&tbnid=dyuEv9qDEXk5bM:&tbnh=90&tbnw=160&docid=mwcKKxlcdEr9OM&usg=__HRmTsOfVlwifmu0pmmyusipii-8=&sa=X&ved=0ahUKEwisuOywqsHNAhVFxxQKHae1D5sQ9QEIODAD

Antwort
von rotesand, 61

Vermutlich denken die Leute in aller Welt dann an Hamburgs Hafen, das Brandenburger Tor und die Frankfurter Skyline :)

Kommentar von AmazonFirePhone ,

glaub ich eher weniger, weil ein Amerikaner aus New York oder Shanghai eine BESSERE und GRÖßERE Hafenanlage und Skyline gewohnt ist.

Kommentar von rotesand ,

Mag schon stimmen, aber das sind Sinnbilder für Deutschland, die auch eine gewisse Prägnanz haben und einen Wiedererkennungswert haben.

Antwort
von lupoklick, 1

Es würde sich NICHTS ändern ...

die US-GIs waren in ihrer Besatzungszone  begeistert von Bayerischem Brauchtum und von "Haydlbörg" ....

trumpisch: "Ob Karlstad oder Kallstadt - Hauptsache Asien"

während Briten und Franzosen in ihren Bereichen nichts Aufregendes "entdeckten"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community