Wenn die Schule mobbt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommen noch mehr Aspekte des Mobbings an Schulen infrage:

Wird ein Schüler, ein Lehrer, ein Angestellter der Schule gemobbt, weil er z.B. nicht dem politischen Mainstream folgt? An staatlichen Schulen ein ernstzunehmendes Thema.

Unterpunkte für eine Diskussion könnten dafür sein:

- Gibt es vom jeweiligen Land Vorschriften zur politischen Erziehung der Schüler?

- Gibt es von einer höherrangigen Stelle Maßgabe, dass oppositionelle  Meinungen gegen den Mainstream stets zu unterdrücken sind; gegen Schüler und auch Personal der Schule?

Musst in der Sache garnicht großartig mit Enthüllungen glänzen. Würde es aber abschließend einmal zur Diskussion stellen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wurde und werde in meiner Klasse gemobbt. Für mich ist es das schlimmste was es gibt. Denn wenn man sich jeden Tag anhören darf was alles doof an einem ist und dass man sich endlich umbringen soll, fängt man irgendwann an, an sich zu zweifeln und das zu glauben. Was ich sehr gut finde ist, dass mein Klassenlehrer es bemerkt hat und mich darauf angesprochen hat. Er hat mich dann an ein Team an unserer Schule weiter geleitet die sich um Schüler kümmern die gemobbtm werden. Alleine das Gefühl mit jemandem darüber reden zu können, der einem keine Vorwürfe macht, hat unglaublich geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliusSt
16.01.2016, 23:59

Sie sagen, du solltest dich umbringen?

0
Kommentar von Ninamarie12
17.01.2016, 00:06

Was ist das denn für Eine Schule oO

0

Mich würde sehr interessieren zu wissen ob ein lehrer/ in unter euch villeicht aus Erfahrung * den Mut haben kann solch ein vorgehen zu bekämpfen ..und was sind die Vorschläge die dazu helfen können gegen ein Rektor strategisch vor zugehen .denn ich kann mir vorstellen das manche Lehrkräfte dagegen sind haben aber angst selbst Opfer tu werden und trauen sich nicht ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schule an sich ist Mobbing (wenn wir diesen neumodischen Begriff gebrauchen wollen). Besser wäre: die Institution Schule übt Gewalt aus. Das ergibt sich schon allein schon daraus, dass man gezwungen ist, sie jahrelang zu besuchen. Man kann das auch als "strukturelle Gewalt" bezeichnen. Die Strukturen in der Schule sind gewalttätig.

Es gibt sehr viele Videos im Netz, die das auf die verschiedenste Art erklären. Ich mag unter anderem dieses:

Ein änliches Video trägt die Überschrift "Schule ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung".

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuhlmann26
17.01.2016, 18:13

Ich muss mich korrigieren. Der Titel des zweiten Videos lautet: "Schulpflicht ist staatlich ..."

1

Wie soll "die Schule" jemanden mobben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninamarie12
16.01.2016, 23:58

Naja das ist ja die frage ? 

Es gibt Schulen die ein Diktatorische Erzihungsstil anstreben und auch umsetzen ... Wenn Schulleiter/in  gezielt gegen ein Schüler agiert und die Lehrer beauftragt dies zu tun dann ist das Schulmobbing .ich denke es ist strukturiert und geplant ein Art Gruppengewalt ausübt ..was kann man da gegen tun ..zbs

0
Kommentar von Kuhlmann26
17.01.2016, 11:38

Wie soll "die Schule" jemanden mobben?

Alleine dadurch, dass junge Menschen gezwungen werden, sie über Jahre täglich aufzusuchen. Da haben wir noch nicht über den Schulalltag gesprochen.

Allein, dass Du diese Frage stellt macht deutlich, dass sich die meisten Leute der Gewalt überhaupt nicht bewusst sind. So funktioniert Indoktrination.

Es ist nun mal Gewalt, wenn Gruppen von gleichaltrigen Menschen in Klassenräume gesperrt werden und sie dort tun müssen, was andere ihnen vorschreiben. Siehe mein verlinktes Video.

1