Frage von Goldkobold, 82

Wenn die Hausaufgaben wirklich aufgefressen wurden, darf man sie wirklich als "ungemacht" eingetragen?

Irgendwie ist das doch gelogen, denn sollte man sie "gemacht" haben und sie werden als ungemacht eingetragen, ist es doch falsch...

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 21

Kann der Schüler die Hausaufgaben nicht vorweisen (so wie es die meisten anderen Schüler können), sodass die Lehrkraft sich nicht vergewissern kann, dass sie angefertrigt wurden, dann gelten sie nartürlich als nicht gemacht, als was sollten sie denn sonst gelten - 

als

vom Hund gefressen, vom kleinen Bruder zerstört, vom Vater mit Kaffee übergossen und dadurch zerstört, bei Oma auf dem Tisch liegen gelassen, von jemandem ausgeliehen, aber nicht zurückgegeben, in leider geklauter Tasche liegend usw. usw.?

Antwort
von 716167, 55

Der Schüler kann dem Lehrer aber nicht beweisen, dass er die Hausaufgaben gemacht hat. Somit gelten sie als ungemacht.

Kommentar von danino29 ,

dann macht er sie halt noch mal!

Antwort
von HULK291, 16

Er muss denn Lehrer beweisen das er sie gemacht hat

Antwort
von danino29, 20

...hast du keine Freunde oder eine Parkuhr, die du "befragen" kannst?

Die vielen Fragen, die du hier stellst ...... schon ominös m.E.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten