Wenn die Gravitation unendlich hoch ist, muss dann nicht Zeit stillstehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Gunnar78,

also erst einmal: Mit dem Wert "unendlich" kriegt der Physiker sofort Bauchweh.

Natürlich kommen in der Physik Grenzwertbetrachtungen vor. Nur ist es halt oft so - und auch hier - dass im Limit (also im "Unendlichen") unsere Physik gar nicht zu gelten braucht und es sehr wahrscheinlich auch nicht tut. Wir haben das ja noch nie getetstet.

Fragen nach der Physik im Unendlichen lauten also streng genommen: Also angenommen, wir sind in einer Situation, in der wir die Naturgesetze noch niiiie getestet haben - was passiert denn da???

Du verstehst also das Problem... ;-)

Betrachten wir lieber ein realeres Grenzwertproblem. Lassen wir lieber einen (bedauernswerten) Arstronauten in Richtung des Ereignishorizontes eines Schwarzen Loches fallen. Aus diesem Beispiel können wir durchaus etwas Grundlegendes für Deine Frage herauslesen:

Nämlich, dass ein Beobachter des fallenden Astronauten aus sicherer Entfernung ganz andere Beobachtungen macht als unser Versuchskaninchenastronaut.

Das ist das wichtige, aber leider immer wieder übersehende Problem mit Zeitdilatationseffekten, wenn es um SRT und ART geht.

Es ist nämlich nur so, dass der Außenstehende Beobachter die Uhr des fallenden Astronauten langsamer und langsamer gehen sieht. Keineswegs der fallende Astronaut. Der findet an seiner Uhr alles ganz normal. Ihm fallen lediglich merkwürdigste Dinge im umgebenden Raum auf.

Entsprechend kann man auf Wiki im Artikel über Schwatze Löcher nachlesen:

"Ein Beobachter, der durch den Ereignishorizont hindurchfällt, würde daher selbst nichts davon bemerken. Relativistische Effekte (Allgemeine Relativitätstheorie) führen aber dazu, dass ein von einem zweiten, weit entfernten Beobachter betrachteter Körper aufgrund der Zeitdilatation unendlich lange braucht, um den Ereignishorizont zu erreichen, wobei er zunehmend in rotverschobenem Licht erscheint und lichtschwächer wird."

Und Ähnliches gilt eben auch für Dein Beispiel.

Alles klar?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stey1954
10.01.2016, 07:23

@uteausmuenchen,

es geht um ein kleines Problem, daß ich habe. Roderic versucht mir zu helfen, aber so wie es aussieht, kann ich ihm gar nicht so gut erklären, was ich meine.

Kannst Du bitte hier reinschauen und helfen???

Frage stammt vom Freddchen: https://www.gutefrage.net/frage/woher-kommt-der-sauerstoff-kohlenstoff-stickstoff-und-das-neon-auf-der-sonne?foundIn=notification-center&randomReloadId=10217#comment-113266760

Bitte, bitte, bitte!!!

Liebe Grüße <(●_●)●  Pippa & Rozina 

0

Dass die Zeit still steht klingt logisch. Aber der definierte Raum bleibt denke ich nicht unverändert. Er sollte sich schon noch auf einen unendlich kleinen Punkt zusammenziehen, nur unendlich schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gunnar78
08.01.2016, 02:13

Stimmt, das hatte nicht bedacht, dass sich auch die Geschwindigkeit auf ein unendliches erhöhen kann. Danke!

0

Das ist nicht richtig da man in der Realität keinen unendlich wert hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gunnar78,

Deine Frage ist ein wenig unklar formuliert.

Wenn du eine endliche Masse punktförmig konzentriert hast, bekommst du eine Krümmungssingularität. 

Wenn du unendlich viel Masse hast, hast du als Summe unendlich Gravitation. Dies ist nun schwierig zu beantworten, das kann man mittels der Gravitationsbeschreibung Newtons ermitteln. Sogar er machte sich Gedanken darüber und meinte, dass das Universum kein Zentrum habe, deswegen können sich die Massen nicht zu ihrem eigenen Schwerpunkt hin verdichten und alles bleibt stabil.

Also unendlich Masse und unendlich komprimierte Masse.

Diese beiden Zustände sind nicht dieselben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gunnar78
08.01.2016, 02:29

Ja, ich bin kein Physiker und das war einfach nur so ein Gedanke, der mir seit "Ewigkeiten" (unabhängig von Raum, Gravitation und Dichte) so durch den Kopf geistert. Und so richtig Ruhe hat er mir nie gelassen, also will ich ihm nun ein wenig auf den Grund gehen.

0

Bin ich blöd, oder hat nicht ein schwarzes Loch "unendliche" Gravitation? Ich weiß, dass der "Knick" (komme gerade auf kein besseres Wort) in der Raumzeit, den schwarze Löcher verursachen ja eigentlich kein Ende hat und du im Endeffekt ja in der Singularität landest. Stimmt doch oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirNik
08.01.2016, 02:41

nein, ein schwarzes Loch kann unterschiedliche Massen besitzen, und somit auch unterschiedliche Gravitation. aber verflixt hoch ist die Gravitation dennoch :)

1
Kommentar von Raph101
08.01.2016, 05:53

Also das mit dem riss ist nur so eine vereinfachte Darstellung. In Wirklichkeit gibt es meines Wissens keinen wirklich endlosen "Knicks". Was du meinst geht aber in die richtige Richtung.
Zu beachten ist aber das so etwas schon Auftritt sobald die Gravitation das Objekt das sie anzieht so schnell beschleunigt, dass es die Lichtgeschwindigkeit erreicht. Dies fürhrt zu einem stehenbleiben der Zeit.
Dafür ist keineswegs unendlich Gravitation notwendig. Lediglich genug für eine Beschleunigung auf Lichtgeschwindigkeit.

Außerdem gibt es in der Physik keine Unendlichkeiten soweit mir bekannt ist. Sonst hätten wir ein echtes Problem würde ich mal behaupten ^^

0
Kommentar von Raph101
09.01.2016, 14:59

Alles klar:) würd mich aber über eine Richtigstellung freuen^^

0
Kommentar von qwertas
15.06.2016, 00:29

So ist zwar schon etwas her aber dennoch möchte ich meinen Senf dazugeben. Das einen Schwarzen Loch nach unserem Verständnis der Physik keine unendliche Masse besitzen kann erkennst du z.B. durch Einsteins Gleichung E=MC2. Ist M nun unendlich groß besäße das Schwarze Loch unendlich Energie, d.H. es ist nicht möglich.

0

Unendlich hohe Gravitation wäre ja bei unendlich großer Masse gegeben, also wenn das Universum sich auf einen Punkt zusammenziehen würde.

Nach der Urknalltheorie wäre das dann vor dem Urknall, in der die Zeit und alle Physik unseres Universums nicht existieren. Demnach würde es nicht wie die Zeit geben.

Denk ich mal so als Laie mit Halbwissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?