Wenn die Eisberge schmelzen, können dadurch Bakterien, Viren und Mikroorganismen freigesetzt werden die womöglich eine weltweite Pandemie auslösen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsätzlich ja, aber die Wahrscheinlichkeit dürfte relativ gering sein.

Die "Angreifer" sind häufig spezialisiert, weshalb es auch zwischen eng verwandten Arten (z. B. Schimpanse/Mensch) kaum Krankheiten gibt, die beide befallen.

Russischer Wissenschaftler injiziert sich Urzeit-Bakterien aus dem Eis und ist nach eigenen angaben nun Unsterblich 😂

https://www.vice.com/de/read/russischer-wissenschaftler-injiziert-sich-urzeit-bakterien-und-ist-nun-womoeglich-unsterblich-001

was für eine pandemie soll losbrechen?

die eisbergen bestehen doch nicht aus tonnenweise vieren,bakterien usw.

völliger schwachsinn sowas.

Gibt es Bakterien oder Viren im Eis, die gefährlich wären?

wenn da ein scheinbar aggressiver keim / Virus drunter sein sollte, wird zuerst wieder die natürliche Selektion beginnen und / oder die Pharmaunternehmen ihre geschäfte machen. 

Das ist Stoff für Katastrophenfilme ( hast du ihn gesehen )

Das ewige Eis besteht zu 99.9% aus reinem Süsswasser, welches auch abgebaut und benutzt wird.

http://www.iceis-gletscherwasser.de/

Kommentar von FooBar1
08.12.2015, 07:18

Wollte ich auch gerade schreiben

1

Was möchtest Du wissen?