Frage von Youareme, 85

Wenn der Weg schon versucht wird zu verändern?

Ich weiss, eigentlich könnte das als Suizidankündigung aufgefasst werden, deswegen versuche ich es nicht nach dem Schema aufzubauen. Ich bin noch jung, ja das stimmt, aber was nützt es einem ein Leben zu führen, dass man nicht möchte. Jetzt würdet ihr sagen, dann ändere es. Mir ist es auch anders nicht recht. Ich will überhaupt nicht leben, egal ob so oder anders. Ich mag keinen Fuss mehr bewegen, ich will nur weg, weg vom Leben. Es ist so, dass ich momentan in einer Psychiatrie bin, also so zu sagen in Sicherheit. Aber heute nach der Oberarzt-Visite, darf ich morgen gehen. Ich weiss, irgendwie fahrlässig vom Arzt, aber wie soll er mich verstehen. Ich denke darüber nach, einem Pfleger ein Bestimmtes Gedicht zu geben, wahrscheinlich versteht er es nicht. Tja dann Pech. Für mich steht fest, was ich tue. Nun jeder will mich von meinem Vorhaben abhalten. Freunde, die zu weit weg wohnen. Aber ich finde es ist meine Entscheidung oder etwa nicht. Verwandte sind mir egal, weil sie haben mich mit ihren letzten Aussagen unterstützt es zu vollziehen. Wenn ihr es meldet, versteh ich euch, aber denkt an mich. Es wird nichts bringen. Ich weiss ich komme aus jeder Psychiatrie raus, wenn nicht diese Woche dann vielleicht in drei Monaten. Aber ich will das die wenigen Freunde, die ich habe merken, es ist mein Wunsch und mein Wille.
Es tut mir leid aber ich hoffe ihr werdet merken, dass es nicht gegen euch ist, sondern das ich euch vertraue und hoffe, dass ihr mich nicht hassen werdet.

Support

Liebe/r Youareme,

Selbstmord ist keine Lösung!

Auch wenn Du schon in Therapie bist, sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund oder ein Verwandter sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Wuestenamazone, 31

Warum schreibst du uns das? Wir können dich am allerwenigsten abhalten. Wie auch.

Du schreibst den Grund nicht. Auch dein Alter fehlt. Da ist Rat schwer. Aber es gibt auch schöne Dinge im Leben. Davon liest man nichts, obwohl es die sicher auch gab.

Ich habe in meinem Leben einen Schicksalsschlag nach dem anderen einstecken müssen. Das war wirklich heftig. Aber ich habe weitergemacht immer wieder.

Ich verlor meine Tochter in der 20. Schwangerschaftswoche, mein Mann hat Bronchialkrebs, meine Schwester viel tot vom Stuhl. Bis man sie wieder hatte war das Gehirn so stark geschädigt, dass sie 100 % behindert ist. Meine Mutter hatte einen Schlaganfall und ist halbseitig gelähmt. Ich hatte ne Lungenembolie. 

Das sehe ich jeden Tag aufs neue. Habe jeden Tag Schmerzen im Rücken. Weiß nicht wie lange mein Mann noch hat. Damit muß ich leben jeden Tag aufs neue.

Aber ich bin nie auf den Gedanken gekommen allem ein Ende zu machen. Auch die Betroffenen nicht. Jeder kämpft seinen Kampf und das jeden Tag aufs neue.

Erinnere dich an die schönen Dinge in deinem Leben die gab es sicher auch. Du wirst so nicht entlassen werden. Das Risiko geht kein Arzt ein.

Ich wünschte du würdest dir das nochmal verinnerlichen. Meine Tochter hatte keine Chance. Du schon. Nichts aber gar nichts lohnt sich sein Leben weg zu werfen. Ich kann nur hoffen, dass du dich noch besinnst und an die schönen Dinge denkst die du auch hattest.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du von dem Gedanken abläßt. Dazu ist das Leben zu wertvoll 

Antwort
von FelinasDemons, 16

Hallo Youareme:)

Du willst nicht sterben. Dessen bin ich mir absolut sicher. Ja, ich würde dafür sogar meine Hand ins Feuer legen. Sogar beide;)
Aus welchem Grund solltest du sonst hier diese Frage stellen? Jemand der wirklich schon abgeschlossen hat würde hier nicht so eine Frage stellen. Definitiv nicht.

Es ist egal ob wir dich hassen. Warum? Weil das hier eine riesen Plattform ist mit unglaublich vielen Usern und noch mehrern Beiträgen zu allen möglich Themen. Für die Leute hier bist du nur irgendein User(außer für mich natürlich😊), dessen Fragen sie beantworten, falls sie in der Lage dazu sind. Also "vergiß" diese Platzform. Jetzt nicht in dem Sinne, dass sie schlecht ist. Nein überhaupt nicht. Immerhin ist das hier positiv für dich und das auch gut so:)Nein, eher in dem Sinne, dass du dich AUCH an reale Personen wendest. Menschen in deiner Umgebung/in deiner Nähe. Menschen, die dich, nicht nur metaphorisch, zur Hand nehmen und dich auf dem Weg zur Besserung unterstützen.

Du hast Freunde, meiner Meinung nach, einer der Wertvollsten Dinge, die man haben kann. Menschen, denen du wichtig bist und die wollen, dass du am Leben bleibst. Siehst du das denn nicht? Wie könnte deine Existenz denn Werlos sein, wenn einige das nicht so sehen? Du bist wertvoll und scheinst auch eine Gute Freundin zu sein. Also mit deiner Wahrnehmung stimmt wohl was nicht;)

Ich muss dem User "Dave" zustimmen. Warum gibst du diesen Text nicht deinem behandelnden Therapeuten? Und warum redest du nicht mal mit dem Stationsarzt, dass du doch noch eine Weile bleibst? Immerhin geht's dir nicht gut. Und wer nicht sterben will muss eben kämpfen;)Auch wenn es oft aussichtslos und sinnlos erscheint. Das ist es nie.

Mir ist schon klar, dass du diese Floskeln schon oft genug gehört hast. Und mir ist auch klar, dass das alles nicht so einfach für dich ist(immerhin stecke ich auch mittendrin). Aber die Dinge sind nunmal so. Es ist schwer aber definitiv nicht unmöglich.

Du willst nicht sterben, mir kannst du da nicht vormachen;)Nur erscheint es für dich als einziger, sinnvoller Ausweg. Ist er aber nicht. Du bist noch jung. Du hast gut und gerne 8 Jahrzehnte vor dir:D In der Zeit kann eine ganze Menge passieren. Und du bekommst endlich die Belohnung für die jahrelangen Qualen.

Also, bitte bleib noch eine Weile in der Klinik. Sprich dich aus, egal ob du die Befürchtung hast, dass sie dich nicht verstehen würden. Dann mach's ihnen verständlich! Du bist dort um Hilfe zu finden und solltest auch bereit sein alles dafür zu tun. Einfach ist es nicht. Aber es schafft Erleichterung. Und das Gedicht kannst du dem Pfleger doch vortragen;)

Du willst nicht sterben. Du hast noch Hoffnung. Und genau deswegen glaube ich an Dich:)Du bist nicht allein, das solltest du auch wissen.

Ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft, Geduld und vor allem Glück😊🍀🍀🍀

Antwort
von Andrastor, 18

Eine Therapie hat nur dann sinn wenn du dich auch entsprechend erklärst!

Deine Ausführungen klingen für mich ganz danach als hättest du lediglich "Zeichen" gesandt und gehofft dass irgendjemand sie deuten könnte ohne dass du erklären musst wie es dir tatsächlich geht und was für Gedanken dich tatsächlich plagen.

So wird das natürlich nichts!

Kein Mensch kann Gedanken lesen, du musst schon selbst etwas dafür tun, wenn sich deine Lage bessern soll, und genau das ist es was du eigentlich willst, denn ansonsten hättest du hier keine Frage gestellt, sondern dich stillschweigend umgebracht.

Antwort
von nowka20, 6

--- lerne, daß es nicht immer um dich geht

--- lerne, dich in eine gruppe einzuordnen

--- lerne, daß selbstmord feigheit vor sich selber ist

--- lerne, deinen egoismus so zu zügeln, daß auch noch andere menschen mit ihren gefühlen an dich herankommen können

--- lerne, zu ertragen, wenn du dich ungerecht behandelt fühlst (es könnte doch sein, daß du dich irrst)

Kommentar von Youareme ,

--Lerne deine Zunge zu zügeln.
--Lerne dass suizidale Personen nicht in der Lage sind, deine dummen Weisheiten zu verstehen
--Lerne das deine Aussagen häufiger in den Suizid treiben als etwas zu nützen.

Antwort
von Dave0000, 35

Wenn dir das Leben so egal und wertlos erscheint
Warum sucht du dann überhaupt den Kontakt und die Aufmerksamkeit hier?
Oder mit dem raucht beim Pfleger?
Ich denke dir ist schon bewusst das du eine Störung hast die dich belastet und dir dein Leben keinen Spaß macht
Aber alleine an deinem Text wird einem klar das das Problem vielleicht woanders liegt
Ich bin kein Profi
Aber was hindert dich daran diesen Text hier von dir einfach mal dem Arzt zu zeigen

Kommentar von Dave0000 ,

Gedicht beim Pfleger
Nicht raucht 😉

Kommentar von Youareme ,

Ich weiss, man kann meine Text missverstehen, weil ich in letzter Zeit sehr verwirrt bin. Aber ich denke, ich musste mir nur die Sicherheit holen, nicht als Idiot dazu stehen. In dieser Community hatte ich bis jetzt gute Erfahrungen. Deswegen wollte ich in der Hoffnung gehen dass ihr mich nicht hasst. Verzeih, das dafür so ein langer Text vonnöten war

Kommentar von Dave0000 ,

Also für mich zumindest steht du aus anderen Gründen als Idiot da
Nicht weil du beschreibst was dich beschäftigt
Du bist vermutlich noch in der Pubertät
Und behauptest das dir dieses Leben nicht gefällt
Das glaub ich dir
Aber zu sagen das auch jedes andere leben dir nicht zusagen würde ist dämlich
Du hast doch noch nix erlebt von dem Kram der nach kommt und kannst das garnicht beurteilen
Du brauchst Aufmerksamkeit
Und das ist auch ok
Von mir aus auch auf dieser Plattform
Obwohl Verwandte und Freunde sinniger wären

Kommentar von Youareme ,

Wenn ich Aufmerksamkeit bräuchte,  dann würde ich sie am ehesten irgendwo anders suchen. Ich habe schon lange nicht mehr so verwirrend wie momentan geschrieben. Ich frage mich, ob du weisst was der Unterschied zwischen Impulsivem Suizid oder Bilanzsuizid. Dementsprechend nehme ich an, du wirst noch vieles lernen müssen. Dazu kommt, ich habe andere leben sehen, auch mich besser. Ich will nur nicht gehasst werden.

Kommentar von Dave0000 ,

Also ich hasse dich nicht

Aber ist die Mitleid lieber?

Beantworte mir doch mal ein paar fragen die ich habe
Vielleicht wird dir etwas klar beim antworten

Wie alt bist du?
Hast du Kinder?
Hast oder hattest du eine feste Partnerschaft? (Länger als 1jahr)
Hattest du schonmal Sex?
Gibt es Länder und Kulturen die du gern mal sehen würdest?
Hast du schonmal gearbeitet,was gespart und dir was geleistet?
Auto,Haus oder ähnliches ?

Kommentar von Youareme ,

Ich bin 19 Jahre alt.

Nein ich habe keine eigenen Kinder 

Nein, da ich zwar sehr loyal aber misstrauisch und schüchtern bin 

Nein, da ich von Kindheits her eine traumatische Erfahrung machen musste, verabscheue ich das

Nein, früher einmal, heute will ich einfach nicht mehr 

Ich hatte ne Ausbildung angefangen und abgebrochen. Natürlich habe ich mir mal was geleistet, aber inzwischen ist mir das auch egal.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Hier hasst dich keiner. Ich wollte dir nur klar machen es geht immer weiter. Ich war 19 als ich meine tote Tochter auf die Welt bringen mußte. Das allerschlimmste war, dass eine Schwester mit einem Behälter mit OP Abfällen kam und so meine Tochter entsorgen wollte. Der Schock meines Lebens. Ich bin völlig ausgerastet. Die Kleine hatte nie eine Chance ihr konnte man nicht helfen. Dir schon wenn du es zuläßt. Und es gibt sicher Menschen die dir beistehen können. Du hast nur dieses eine Leben und bist so jung. Wirf das nicht einfach weg.

Kommentar von Dave0000 ,

Ich bin 19 Jahre alt.

-sehr jung
Egal wie schlecht die 19jahre waren hast du noch weit mehr vor die die gut sein können

Nein ich habe keine eigenen Kinder 

-seit meinem Sohn ist mein ganzes Leben ander

Nein, da ich zwar sehr loyal aber misstrauisch und schüchtern bin 

-es gibt Männer die mögen das
Ich mag zB auch schüchterne loyale Frauen
In der Liebe finden viele ihr Glück

Nein, da ich von Kindheits her eine traumatische Erfahrung machen musste, verabscheue ich das

-gut,das ist was wovon ich dann wirklich keine Ahnung habe
Aber ich sage dir wenn es irgendwann den richtigen Partner für dich gibt dann wird sich auch eine sexualität vermutlich normal entwickeln und wenn es auch nur aus Händchen halten und kuscheln besteht

Nein, früher einmal, heute will ich einfach nicht mehr 

-was ist jetzt anders als damals?

Ich hatte ne Ausbildung angefangen und abgebrochen.

-daraus schließe ich das dir einfach der "Erfolg" ausgeblieben ist
Mir ging es mit 19 auch mal schlecht als ich ne Ausbildung vermurkst hatte

Natürlich habe ich mir mal was geleistet, aber inzwischen ist mir das auch egal.
-ich hoffe ich trete dir jetzt nicht auf die Füße
Aber was willst du dir schon geleistet haben?
Auf was hat du jemals über einen längeren Zeitraum hingearbeitet?

Worauf ich schlussendlich hinaus will ist das ich vermute dir fehlt nur der Blick für die wichtigen Dinge
Die Dinge die einem Glück undSeelenfrieden bringen
Und diesbezüglich ist jeder seines Glückes Schmied

Wenn dich wirklich nichts mehr halten würde ,dann würden wir hier nicht schreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community