Frage von LegDaySkipper, 66

Wenn der Geist nach dem Tod in einem anderen Lebewesen/Menschen weiterlebt Wieso hat sich dann bis jetzt noch keiner bemerkbar gemacht?

Antwort
von pn551, 27

Schau Dich in der Welt doch um. Da wirst Du viele sehen, von denen man annehmen könnte, daß sie von einem anderen Wesen besetzt wurden. :-))

Oder meinst Du die Reinkarnation? Wenn es das wirklich gibt, dann würde der Geist schon im Mutterleib das Ungeborene beseelen. Ich schreibe jetzt bewußt nicht "besetzen" sondern beseelen.

Die Natur hat dafür gesorgt, daß sich kein Mensch bewußt an seine Geburt und an die Zeit davor erinnern kann, und somit gibt es für die Seele keine Erinnerung an ein Vorleben.

Kommentar von cyracus ,

Die Natur hat dafür gesorgt, daß sich kein Mensch bewußt an seine Geburt und an die Zeit davor erinnern kann

Toll - Du scheinst alle Menschen zu kennen. Das ist eine große Kunst. Wie machst Du das?

Kommentar von pn551 ,

Es gibt keine Erinnerung an die Zeit vor der Geburt. Das ist alles nur Einbildung oder Phantasterei. Und wenn Menschen sich an die Geburt erinnern könnten, würden sie ein Trauma bekommen.

Aber: erzähle doch mal, wie war es denn so? 

Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln über so viel Hirngespinnst.

Kommentar von cyracus ,

Was die Geburt angeht, weiß ich nur von einem Gedanken. - An frühere Leben erinnere ich mich. Lies dazu meine Antwort.

Antwort
von Pixlion, 43

Definiere 'bemerkbar gemacht'. Es gibt viele Geschichten von Kindern, die von ihrem 'früheren Leben' erzählen. Und es gab auch einen Fall, bei dem ein Junge die Polizei zu einem Tatort führen konnte, nachdem er behauptet hatte, dass er in seinem vorherigen Leben getötet wurde. Dort fanden sie dann auch tatsächlich eine Leiche.

Kommentar von LegDaySkipper ,

Hab auch von einem Jungen gehört der seiner "neuen" Familie Geschichten von seiner "alten" Familie erzählte. Ein Detail stellte sich dann jedoch als falsch heraus.

Solche Storys sind aber sehr selten und genau das treibt mich dazu es zu hinterfragen auch wenn ich daran glaube ..

Kommentar von Pixlion ,

Vielleicht kann man sich ja auch einfach nicht mehr erinnern. Dass das Gehirn sozusagen 'zurückgesetz' wird, da man ja wieder auf Kleinkindniveau ist. Später sind die Erinnerungen dann vllt. nur Träume und wir nehmen sie gar nicht wirklich als Erinnerungen an ein altes Leben wahr.

Kommentar von LegDaySkipper ,

Ich glaub die eigentliche Frage zu diesem Thema wäre, ob man wirklich seine kompletten Gedanken vergessen kann .. 

Kommentar von Pixlion ,

Das stimmt. Aber wie gesagt, vielleicht erinnert man sich aber tut es als Fantasie oder Traum ab. Ich denke aber, wenn man davon ausgeht, dass der Geist wirklich zurück in einen anderen Körper kommt, kann man sich auch vorstellen, dass er irgendwo auf dem Weg dann vielleicht vieles vergisst bzw. einiges verloren geht.

Antwort
von paranomaly, 15

Weil man in seinem neuen Leben nach einer Reinkarnation nicht mehr weis wer man vorher war. Das hat auch einen Grund. Reinkarnationen sollen dazu dienen um zu lernen was richtig ist und was falsch. Wüsste man beispielsweise wer man vor 100 Jahren war und man hat in diesem Leben schreckliches getan, so könnte dies einen daran hindern weiterzukommen. Es kommt nur selten vor dass man über seine frühere Leben bescheid weis. Weltweit wurden aber immerhin schon über 3000 Fälle von Reinkarnationen dokumentiert.

Kommentar von cyracus ,

DH !! - Richtig. Wir haben früher ja auch üble Taten begangen, und es ist nicht leicht, mit dem Wissen zu leben. Deshalb ist zwischen dem gegenwärtigen und den früheren Leben ein "Vorhang des Vergessens". Das gegenwärtige Leben zu be- und verarbeiten reicht allgemein.


Antwort
von Drakonarus, 14

Man wird nach dem Tod in einer anderen Welt leben. In einer Welt die wir uns nicht vorstellen können.

Antwort
von Leiterarbeiter, 31

Ganz einfach, weil es nicht stimmt :) 

Kommentar von LegDaySkipper ,

Ob es stimmt oder nicht kann man nicht sagen..

Irgendwas muss mit dem Geiste geschehen und diese Theorie fällt mir am leichtesten zu glauben, da es bereits Menschen gab die von ihrem letzten Leben erzählten. Auch wenn es nur sehr wenige sind, sind es dennoch welche.

Kommentar von Leiterarbeiter ,

Naja ob es stimmt oder nicht kann man auch aus der Sicht verschiedener Religionen interpretieren. Ich kann dir nur sagen dass es aus der Sicht vom Islam totaler Quatsch ist. 

Die meisten die solche Storys erzählen sollten mal lieber in die Anstalt. Meistens suchen sie auch einfach nur Aufmerksamkeit... 

Antwort
von cyracus, 12

In Kommentaren von Dir hier habe ich verstanden, was Du mit Deiner Frage meinst.

Lies meine ausführliche Antwort an Fentyfenty auf seine / ihre Frage

Warum können sich nur so wenige Leute an ihr damaliges Leben erinnern?

https://www.gutefrage.net/frage/warum-koennen-sich-nur-so-wenige-leute-an-ihr-da...

Es können sich zwar nicht sehr viele, aber doch mehr als Du glaubst an frühere Leben erinnern (ich gehöre auch zu denen, und Freunde von mir auch).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten