Wenn der alte Vermieter gegen meinen Willen in die Wohnung eindringt , und die Möbel entsorgt , kann ich den Anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Es kommt ganz darauf an, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Wenn du bereits seit mehreren Monaten zum Beispiel Miete schuldest und dich nicht um die Wohnung kümmerst hat der Vermieter ein Recht auf deine Möbel einen Pfand zu setzen. Dann darf er auch in deine Wohnung eindringen und diese Möbel entsprechen veräußern. Du erzählst zu wenig von der Gesamtgeschichte, sodass man sich kein vernünftiges Bild machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FKKler
22.09.2016, 10:07

Es hat mit mietschulden nichts zu tun 

0

Alte Vermieter will gegen meinen Willen die Wohnung räumen

Der Vermieter hat dazu nicht das Recht.

Das wäre Hausfriedensbruch und verbotene Eigenmacht.

De Vermieter muss eine Räumungsklage einleiten und wenn es einen vollstreckbaren Titel gibt dann lässt ein Gerichtsvollzieher die Wohnung räumen und übergibt dem Vermieter die leere Wohnung.

Kannst Du mal auf bearbeiten unter Deiner Frage gehen und uns mehr Informationen in zusammenhängend Sätzen geben aber bitte so, das man es auch verstehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast fristlos wegen der gravierenden Mangel gekündigt und bist bereits ausgezogen, hast aber die Wohnung noch nicht zurückgegeben, bist also noch Mieter. Bis zur Rückgabe und Beräumung der Wohnung schuldest du noch deine komplette Mietzahlung. Keinesfalls hat der Vermieter das Recht, in dieser Gemengelage sich unbefugt Zutritt zu verlangen (Hausfriedensbruch) und die Möbel zu entfernen und zu entsorgen. Er würde sich hier dadurch strafbar machen und dir gegenüber voll schadenersatzpflichtig machen. Du solltest ihn dann sofort bei der Polizei wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl anzeigen. Darüber hinaus liste sämtliche Gegenstände die verschwunden sind auf, beziffere deren Neuwert und fordere per Einwurfeinschreiben den Vermieter auf, dir den Schaden zu ersetzen.

Ob die fristlose K. berechtigt war, hängt davon ab, dass bzw. ob du den Vermieter zunächst mit Fristsetzung aufgefordert hast, die Mängel zu beseitigen. Wenn nicht, hättest  du schlechte Karten bezüglich der Wirksamkeit der Fristlosen Kündigung. Aber auch in diesem Fall war das Handeln des Vermieters widerrechtlich und strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss sie einlagern, darf sie aber nicht entsorgen. Die Kosten für die Einlagerung darf er dir dann in Rechnung stellen.

Warum räumst du die Wohnung nicht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnusperPudding
22.09.2016, 09:57

Warum räumst du die Wohnung nicht ?

Wer weiß ob überhaupt eine Kündigung oder Räumungsklage vorausgegangen ist... 

1

Was ist ein "alter" Vermieter? Wem gehören die Möbel? Was ist "die Wohnung"? Ist es eine von dir gemietete oder gekaufte Wohnung? Wie passierte das "Eindringen"? Das Eindringen ist eventuell Einbruch, gepaart mit Hausfriedensbruch. Ob wegen der Möbel Diebstahl und Sachbeschädigung in Frage kommen, ist bei der Frage unklar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FKKler
22.09.2016, 10:02

Es sind meine Möbel 

0

Zur Räumung braucht der Vermieter eine vollstreckbaren Titel, den er nach Prüfung des Sachverhaltes duch ein Gericht erhält und den er durch einen Gerichtsvollzieher vollstrecken lassen kann; er selber darf das nicht!

Sie können ihn anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhoozzleBoo
22.09.2016, 10:01

Die Frage ist aber, was mit "alter" Vermieter gemeint ist.

0

Besteht noch ein gültiger ungekündigter Mietvertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es dazu eine Vorgeschichte?

Zum Beispiel Kündigung und Räumungsklage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dazu waere die vorgeschichte und der aktuelle mietstatus interessant zu wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FKKler
22.09.2016, 10:04

Die Vorgeschichte ist man mietet eine Wohnung, wo zum Einzug der Stromzähler und Gaszähler und der Bäuler gefehlt hat und das war ein Fristlose Kündigungsgrund 

0

Bist du zu dem zeitpunkt des eindringens noch mieter gewesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer war zum Zeitpunkt des "Eindringens" Mieter der Wohnung?

Wenn du immer noch Mietrecht hattest, ist es Hausfriedensbruch und der Vermieter hat sich strafbar gemacht.

War das Mietverhältnis bereits beendet und du hast die Wohnung nicht rechtzeitig übergeben gehabt, kann und darf der Vermieter in die Wohnung gelangen.

Aber die Möbel darf er nicht entsorgen, er muss sie einlagern und dir die Möglichkeit geben diese wieder ab zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an, ob du zu dem Zeitpunkt noch im Mietvertrag warst. Wenn du rechtlich gesehen nicht mehr der Mieter warst, darf er alles rauswerfen, was er will.

Mit "rauswerfen" ist nicht wörtlich "rauswerfen" gemeint, sondern "einlagern". Die Kosten hast du dann aber zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal solltest du mehr fakten schreiben. wenn du aber die wohnung fristlos kündigst und deine sachen da immer noch stehen, kann das ja auch nicht richtig sein. man hat nicht immer nur rechte, sondern auch pflichten. hier stellt sich auch die frage, ob der mietvertrag noch gültig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist der denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal: Was heißt "alter" Vermieter? Bist du schon ausgezogen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FKKler
22.09.2016, 10:05

Ja bin ich seit 1 Sebtember 

0

Was möchtest Du wissen?